1. Startseite
  2. Eintracht

Angeschlagener Eintracht-Neuzugang fällt gegen VfB Stuttgart aus

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Luca Pellegrini (l.) und Jesper Lindström von Eintracht Frankfurt.
Luca Pellegrini (l.) und Jesper Lindström von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Marc Schueler

Eintracht Frankfurt muss im Spiel beim VfB Stuttgart auf Neuzugang Luca Pelegrini verzichten. Der Defensivspieler ist angeschlagen.

Frankfurt – Für Eintracht Frankfurt geht es Schlag auf Schlag. Nach dem ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Champions League unter der Woche, geht es am Wochenende bereits mit der Bundesliga weiter. Die SGE muss auswärts beim VfB Stuttgart ran und trifft auf eine unangenehme Mannschaft, die nur schwer zu besiegen ist.

Die einzige Niederlage der laufenden Saison fügte der SC Freiburg den Schwaben zu. Allerdings konnten die Stuttgarter noch keinen Sieg feiern – die anderen fünf Partien endeten nämlich alle Unentschieden.

Eintracht Frankfurt zu Gast in Stuttgart

„Wir haben den Jungs gestern freigegeben, weil es sehr intensive Tage waren. Nach dem heutigen Abschlusstraining geht’s nach Stuttgart. Wir spielen natürlich auf drei Punkte, wissen aber, dass es ein intensives und umkämpftes Spiel wird“, sagte Trainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen den VfB Stuttgart. Den kommenden Gegner lobte der SGE-Coach: „Beim VfB Stuttgart passen die Ergebnisse nicht zu den Leistungen. Sie haben eine klare Spielanlage und in der Offensive sehr schnelle Spieler. Wir möchten den Spirit und die Energie, die wir in Marseille hatten, mitnehmen.“

Die Spieler sind trotz der englischen Woche bereit und frisch für die Bundesligapartie. „Drei Tage zwischen zwei Spielen tun uns gut. Wir werden eine fitte Mannschaft in Stuttgart sehen. Ich bin davon überzeugt, dass alle bereit sind. In Marseille war zu spüren: Sie möchten mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause gehen“, bestätigte Glasner.

Eintracht Frankfurt: Luca Pellegrini fällt aus

Fehlen wird Eintracht Frankfurt definitiv Luca Pellegrini. „Luca ist jetzt nicht verletzt, aber er hat einen Schlag abbekommen im Spiel gegen Wolfsburg und jetzt auch die ganze Woche nicht beziehungsweise nur individuell trainiert mit ganz geringer Belastung. Und hier ist es so, dass wir die Zeit [Länderspielpause, d. Red.] nutzen wollen, ihm körperlich dementsprechend Input zu geben. Damit er einfach die Belastung, die gefordert ist, verträgt“, erklärte der SGE-Coach auf der Pressekonferenz. Dagegen ist ein Duo wohl fit: „Hasebe und Jakic hatten etwas Probleme, haben aber signalisiert, dass sie zur Verfügung stehen.“

Unterdessen sollte sich die Eintracht auf das besinnen, was sie stark gemacht hat: den Frankfurt-Style. Bei Eintracht Frankfurt genießt Martin Hinteregger auch nach seinem Abschied noch immer Kultstatus. Jetzt zieht es „Hinti“ in eine Führungsposition. (smr)

Auch interessant

Kommentare