+
Verlässt Frederik Rönnow Eintracht Frankfurt?

Torwart-Situation

Frederik Rönnow auf dem Abstellgleis

  • schließen

Kevin Trapp kehrt zurück zur Eintracht. Für Frederik Rönnow bedeutet das wohl, das er den Verein verlässt und woanders einen Neuanfang beginnt.

Frankfurt - Kevin Trapp ist im Anflug auf Frankfurt und wird die neue Nummer 1 im Tor der SGE. Das dürfte bei Verantwortlichen und Fans Freude und Erleichterung ausgelöst haben, nur einer freut sich ganz sicher nicht: Frederik Rönnow. Durch den Zugang Trapps geht die Zeit des Dänen bei der Eintracht voraussichtlich zu Ende.

Eintracht Frankfurt: Rönnow überzeugte nicht

Im Sommer 2018 kam Rönnow für 2,8 Millionen Euro von Bröndby IF nach Frankfurt und sollte die Nachfolge von Lukas Hradecky antreten, den es zu Ligakonkurrent Bayer 04 Leverkusen zog. Seine Pechsträhne begann aber direkt nach seinem Dienstantritt in Frankfurt. Durch Probleme im rechten Knie musste er in der Vorbereitung mehrere Wochen pausieren und als die SGE die Möglichkeit hatte, Kevin Trapp zurückzuholen, schlug sie zu und Rönnow war fortan nur noch die Nummer zwei. In den Spielen, in denen er zum Einsatz kam, überzeugte er nicht. Zu wenig Ausstrahlung. Zu viele Wackler.

Nach Ende der Leihe von Trapp sah Rönnow die Chance, den Status als Stammtorhüter zurück zu erobern. Er ordnete seine Situation aber realistisch ein: "Jetzt bin ich erst mal die Nummer eins. Ich weiß, wenn Kevin zurückkommt, dann wird er auch spielen. Aber erst, wenn das passieren sollte, haben wir eine neue Situation. Jetzt bin ich hier und Kevin nicht," sagte der Keeper Mitte Juli zur "Bild"

Eintracht Frankfurt: Rönnow schätzt Situation realistisch ein

Dieser Fall ist nun eingetreten: Kevin Trapp ist zurück und wird spielen. Für Rönnow bedeutet das wohl den Abschied von der Eintracht. "Auch der Torwart-Markt ist lange offen. Mir ist auch klar, dass ich kaum Teil des Nationalteams bleiben kann, wenn ich weiterhin nicht spiele," so der Torwart im Gespräch mit der "Bild".

Sein Vertrag in Frankfurt läuft noch bis 2022, die Eintracht würde dem Torhüter aber wohl keine Steine in den Weg legen, wenn er seinen Wechselwunsch an die Verantwortlichen heranträgt. In der Bundesliga dürfte es für ihn aber schwierig werden, einen neuen Club zu finden, bei dem Spielpraxis garantiert ist. Wahrscheinlich ist ein Wechsel ins Ausland, zu einem Verein, bei dem Rönnow einen Neuanfang starten kann.

smr

Lesen Sie auch:

SGE: Der nächste verlorene Sohn ist zurück 

Nach Sebastian Rode und Martin Hinteregger kehrt jetzt auch Kevin Trapp nach Frankfurt zurück. Die neue Eintracht gleicht der alten. Ein Kommentar.

Eintracht Frankfurt holt Kevin Trapp zurück

Der Nationaltorhüter wechselt für knapp neun Millionen Euroaus Paris zur Eintracht. Tuta nach Belgien verliehen.

Supermodel Izabel Goulart und Kevin Trapp zeigen ihre Liebe vor 49.000 SGE-Anhängern

Supermodel Izabel Goulart ist seit einigen Tagen in Frankfurt zu Gast. Sie und Kevin Trapp zeigen ihre Liebe vor 49.000 SGE-Anhängern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare