+
Sebastian Rode ist erfolgreich am Knie operiert worden und will “hart für mein Comeback schuften“.

Eintracht Frankfurt Mittelfeldspieler

Sebastian Rode erfolgreich am Knie operiert

  • schließen

Sebastian Rode hatte im Halbfinal-Rückspiel der Europa League einen Knorpelschaden erlitten. Jetzt ist er erfolgreich operiert - und will hart für sein Comeback arbeiten.

Sebastian Rode hat sich am Montag in einer Klinik in der Schweiz seiner Knieoperation unterzogen. Die OP sei gut verlaufen, verkündete der defensive Mittelfeldspieler in den Sozialen Netzwerken. „Mir geht’s soweit ganz gut“, schrieb er der FR am Dienstag. 

Der 28-Jährige laboriert an einem Knorpelschaden, bereits dem dritten in seiner Karriere, den er sich im im Halbfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstag beim FC Chelsea (3:4 nach Elfmeterschießen) zugezogen hatte.

In dieser Saison absolvierte Rode seit der Winterpause 20 Pflichtspiele für die Eintracht. Er ist von Borussia Dortmund lediglich ausgeliehen. Ob die Hessen ihn fest verpflichten, steht noch nicht fest, das hängt auch vom Verlauf seiner Genesung ab. „Ich werde wieder hart für mein Comeback schuften“, versprach er.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundesligafinale: Am letzten Spieltag muss die Eintracht nach München.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare