Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.
+
Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht Frankfurt: Markus Krösche mit Klartext zu möglicher Glasner-Entlassung

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, hat sich zu einer möglichen Freistellung von Trainer Oliver Glasner klar geäußert.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt befindet sich in einer Krise. Der Saisonstart in der Bundesliga ist unter dem neuen Trainer Oliver Glasner völlig misslungen. Die SGE hat nach neun Spieltagen lediglich acht Punkte auf dem Konto und steht auf Platz 15 der Tabelle - nur einen Rang und zwei Punkte vor dem Relegationsplatz, den der FC Augsburg derzeit belegt.

Einen einzigen Sieg gab es, der allerdings beim FC Bayern München - in der Allianz Arena. Doch auch nach dem Coup beim deutschen Rekordmeister setzte es für Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC und beim VfL Bochum zwei Schlappen gegen Klubs aus der unteren Tabellenhälfte.

Eintracht Frankfurt: Oliver Glasner versucht viel

Oliver Glasner, der in der vergangenen Saison den VfL Wolfsburg in die Champions League führte, muss Eintracht Frankfurt aus der Krise führen. In seiner bisherigen Zeit bei der SGE probierte der Österreicher bereits viel aus, wechselte die taktische Formation, veränderte die Aufstellung mal auf mehreren Positionen und mal gar nicht, wie zuletzt nach dem Sieg gegen Olympiakos Piräus.

Die Mannschaft, die in der vergangenen Saison die Europa League-Qualifikation schaffte, zweifelt an sich selbst. Das Selbstvertrauen ist bei Rückschlägen schnell weg, wie auch Sportvorstand Markus Krösche bestätigte: „Wir lassen uns noch zu sehr nach Rückschlägen aus der Ruhe bringen.“

Eintracht Frankfurt: Keine Zweifel an Oliver Glasner

Bei Eintracht Frankfurt gibt es aber trotz der sportlichen Talfahrt keine Zweifel an Trainer Oliver Glasner. „Die Frage stellt sich überhaupt nicht“, sagte Krösche in einem Interview des TV-Senders Sky Sport News. Der Sportvorstand der SGE wurde auch gefragt, warum keine Reaktion wie in Wolfsburg erfolgt sei, die bekanntlich Trainer Mark van Bommel freistellten. „Weil wir mit Oliver Glasner sehr zufrieden sind. Er ist sehr akribisch, er arbeitet mit der Mannschaft gut. Wir agieren auch als Team gemeinsam“, so Krösche.

Unterdessen kritisierte Oliver Glasner seine Mannschaft nach der Niederlage beim VfL Bochum - wie schon zuvor bei der Pleite gegen Hertha BSC. Eintracht Frankfurt lässt Konstanz vermissen, hat ein Einstellungsproblem und muss den Blick nach unten richten. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare