1. Startseite
  2. Eintracht

Real Madrid will Luka Jovic loswerden

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Luka Jovic kommt bei Real Madrid einfach nicht auf die Füße.
Luka Jovic kam bei Real Madrid nie richtig an: Nun wollen ihn die „Königlichen“ offenbar loswerden. © Irina R. Hipo/Imago Images

Bei Eintracht Frankfurt blühte Luka Jovic richtig auf, bei Real Madrid läuft es gar nicht für den 24-Jährigen. Jetzt stehen die Zeichen wohl deutlich auf Abschied. 

Madrid – Bei Eintracht Frankfurt war Luka Jovic ein gefeierter Star, spielte sich als Mitglied der sogenannten Büffelherde gemeinsam mit Sebastien Haller (heute Ajax Amsterdam) und Ante Rebic (heute AC Mailand) in die Herzen der Fans. Im Sommer 2019 war dann jedoch Schluss, Jovic wechselte für eine Rekordsumme von 65 Millionen Euro zu Real Madrid. Er wollte dort den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Doch es kam anders als gedacht. Denn Luka Jovic bekam bei Real Madrid nie richtig einen Fuß auf den Boden und sorgte mit einigen Verfehlungen zu Beginn der Corona-Pandemie für Negativ-Schlagzeilen. Nach dem Weggang von Reals Trainer Zinédine Zidane hoffte Jovic unter Carlo Ancelotti auf eine neue Chance – wurde jedoch erneut enttäuscht. Seit 2019 hat der heute 24 Jahre alte Stürmer gerade einmal 34 Spiele für die Königlichen absolviert, war zwischenzeitlich noch einmal an Eintracht Frankfurt ausgeliehen.

Ehemaliger Star von Eintracht Frankfurt auf dem Abstellgleis

Wie die spanische Zeitung Marca nun berichtet, stehen die Zeichen wohl nun endgültig auf Abschied. Laut des Berichts gab es in den vergangenen Wochen immer mal wieder lose Anfragen für Luka Jovic, konkrete Angebote soll es aber noch keine geben. Als Interessenten nennt die Sportzeitung den FC Arsenal und den FC Everton sowie Borussia Dortmund und den AC Milan. Bestätigt wurde dies aber offiziell nicht.

Ein Verkauf von Luka Jovic im Sommer 2022 dürfte für Real Madrid schwierig werden, weshalb über eine Leihe wie im Winter 2021 zu Eintracht Frankfurt als wahrscheinlich angesehen wird. Der Leihe könnte eine Kaufoption hinzugefügt werden. Laut Transfermarkt.de liegt der aktuelle Marktwert von Jovic bei nur noch 18 Millionen Euro. Zum Vergleich: Im Sommer 2019 lag er noch bei 60 Millionen Euro.

Luka Jovic: Droht Real Madrid ein Verlustgeschäft?

Sollte Real Madrid den ehemaligen Stürmer von Eintracht Frankfurt im Sommer 2022 also verkaufen, droht ein Verlustgeschäft. Das Arbeitspapier von Luka Jovic bei den Königlichen läuft noch bis 2025.

Auch für Mijat Gacinovic läuft es seit dem Weggang von Eintracht Frankfurt nicht mehr richtig rund. Bei der TSG Hoffenheim konnte er sich nie einen Stammplatz erkämpfen. In der Winterpause der Saison 2021/2022 verständigten sich dann die TSG Hoffenheim und der ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt auf eine Leihe. Gacinovic spielt bis zum Ende der laufenden Saison für Panathinaikos Athen und kämpft dort um eine Rückkehr in die Bundesliga. (msb)

Auch interessant

Kommentare