1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt mit Remis im Testspiel gegen Nürnberg - Sorgen um verletzten Lenz

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Eintracht Frankfurt trifft in einem Testspiel auf den 1. FC Nürnberg.
Eintracht Frankfurt traf in einem Testspiel auf den 1. FC Nürnberg. © IMAGO/Roger Petzsche

Eintracht Frankfurt spielt in einem Testspiel gegen Zweitligist 1. FC Nürnberg 1:1. SGE-Profi Lenz verletzte sich und musste ausgewechselt werden.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 1:1 (1:0)

Aufstellung Eintracht FrankfurtGrahl - Tuta, Hasebe, Durm - Chandler, C. Lenz, Barkok, Kamada, Damar - Paciencia, Lammers
Aufstellung 1. FC NürnbergKlaus - Knothe, F. Hübner, Suver - Valentini, Geis, Nürnberger, Rausch, Duman, Dovedan - Schäffler
Tore1:0 Paciencia (10. Minute), 1:1 Köpke (81. Minute)

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

ENDE: Das wars. Eintracht Frankfurt und der 1. FC Nürnberg trennen sich 1:1. In einer intensiven Partie dominierte die SGE lange Zeit die Partie und hätte eins, zwei Tore mehr erzielen können. In der Schlussphase wachten die Gäste auf und investierten mehr in der Offensive. Der Lohn war der Ausgleich in der 81. Minute. Wermutstropfen bei der SGE ist die Verletzung von Christopher Lenz.

88. Minute: Der eingewechselte Ache zündet den Turbo, läuft der gesamten Nürnberger Defensive weg, kann den Ball aber nur noch Richtung Tor spitzeln und scheitert an FCN-Keeper Klaus.

85. Minute: Fast die erneute Führung für die SGE, doch die Gäste kratzen den Ball noch von der Linie.

81. Minute: Nach der folgenden Ecke schlägt es ein im Kasten der Eintracht. Die SGE bekommt den Ball nicht geklärt, per Kopfball-Vorlage gelang der Ball zu Köpke, der zum Ausgleich trifft.

80. Minute: Glanzparade furch Grahl! Nach einem hohen ball gerät Chandler ins Straucheln und ein Nürnberger Angreifer steht völlig frei vor dem SGE-Keeper, der stark hält.

78. Minute: Etwas mehr als zehn Minuten sind noch zu gehen im Testspiel zwischen Eintracht Franffurt und dem 1. FC Nürnberg. bringt die SGE den 1:0-Erfolg über die Zeit?

73. Minute: So langsam gibt die Eintracht die Spielkontrolle aus der Hand. Der „Club“ wird offensiver und versucht den Ausgleich zu erzielen.

68. Minute: Ecke für Nürnberg und nach einem Kopfball muss Grahl im Tor der Eintracht das erste Mal eingreifen.

62. Minute: Der 1. FC Nürnberg wechselt munter durch. Wird es jetzt offensiver bei den Gästen?

58. Minute: Jetzt ist es Lammers, der sich im Zweikampf behauptet und aus der Drehung abzieht, sein Schuss trifft den Außenpfosten.

57. Minute: Eintracht Frankfurt ist um Spielkontrolle bemüht, derzeit kann sich die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner keinerlei Torchancen herausspielen.

51. Minute: Die Nürnberger trauen sich nun etwas mehr nach vorne, nachdem sie in der ersten Hälfte offensiv gar nichts zeigten.

46. Minute: Weiter gehts mit der zweiten Hälfte.

Halbzeit: Eintracht Frankfurt geht mit einer Führung in die Pause. Die SGE führt hochverdient durch einen traumhaften Flugkopfball von Goncalo Paciencia. Von den Gästen war offensiv überhaupt nichts zu sehen. Bitter für die Eintracht ist die Verletzung von Christopher Lenz.

38. Minute: Barkok aus 18 Metern, sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

34. Minute: Ganz bittere Szene für Eintracht Frankfurt, den Lenz verletzt sich ohne Gegnereinwirkung und muss ausgewechselt werden.

30. Minute: Wenig Tempo aktuell in der Partie, die Eintracht kontrolliert Ball und Gegner, ohne sich jedoch Chancen herauszuspielen.

23. Minute: Kein Durchkommen für den 1. FC Nürnberg, der keine Ideen hat, um in den gefährlichen Bereich zu kommen.

17. Minute: Eintracht Frankfurt dominiert die Partie und lässt den Ball gut laufen. Die Gäste beschränken sich aktuell auf die Defensive.

10. Minute: TOOOOR für die Eintracht! Paciencia trifft per Flugkopfball und mit Hilfe des Innenpfostens - ein spektakulärer Treffer!

7. Minute: Barkok mit einer schönen Direktabnahme, der Ball verfehlt das Gehäuse aber knapp.

5. Minute: Paciencia sieht den völlig freien Lammers im Strafraum, die Ballannahme ist aber schwach, sodass Nürnberg klären kann.

3. Minute: Erste Ecke für die Gäste, Rausch bringt sie nach innen und über Umwege gelangt der Ball zu Geis, der aus dem Rückraum schießt, sein Schuss bliebt aber an einem SGE-Verteidiger hängen.

1. Minute: Los gehts im Testspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Nürnberg.

+++ Update vom Donnerstag, 24.03.2022, 13.30 Uhr: Die Aufstellungen der beiden Mannschaften sind da. Mit folgendem Personal starten die Teams:

Eintracht Frankfurt: Grahl - Tuta, Hasebe, Durm - Chandler, C. Lenz, Barkok, Kamada, Damar - Paciencia, Lammers

1. FC Nürnberg: Klaus - Knothe, F. Hübner, Suver - Valentini, Geis, Nürnberger, Rausch, Duman, Dovedan - Schäffler

Erstmeldung: Frankfurt – Die Bundesliga befindet sich in der letzten Länderspielpause der laufenden Saison. Die Mannschaften können somit noch einmal Luft holen, bevor es in die heiße Phase der aktuellen Spielzeit geht. Bei Eintracht Frankfurt befinden sich mehrere Profis auf Länderspielreise mit ihren Nationalmannschaften. Zwölf Nationalspieler der SGE sind unterwegs, fünf von ihnen können noch auf dem WM-Zug aufspringen und werden alles dafür tun, um sich das Ticket für die Weltmeisterschaft in Katar zu sichern.

Eintracht Frankfurt testet gegen den 1. FC Nürnberg

Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker spielen mit Österreich in den Play-offs gegen Wales und wollen das Finale am 29. März erreichen. Rafael Borré und Kolumbien brauchen angesichts vier Punkten Rückstand an den verbleibenden zwei Spieltagen dringend Schützenhilfe, sonst findet die WM ohne sie statt. Ajdin Hrustic will mit Australien Platz zwei und damit das Ticket für die Weltmeisterschaft erreichen. Auf dem Kontinent Afrika spielt Almamy Toure mit Mali in Hin- und Rückspiel gegen Tunesien um die Qualifikation für Katar.

Die in Frankfurt verbleibenden Spieler der SGE bestreiten in der Länderspielpause ein Testspiel. Gegner auf Platz 4 des Deutsche Bank Parks ist der 1. FC Nürnberg. Die Partie gegen den Zweitligisten findet am am Donnerstag, 24. März, um 14.00 Uhr statt. Trainer Oliver Glasner wird dabei nur einen Rumpfkader zur Verfügung haben und kann in diesem Testspiel Akteuren aus der zweiten und dritten Reihe Spielpraxis geben.

Eintracht Frankfurt: Wiedersehen mit SGE-Eigengewächs

Im Test gegen den 1. FC Nürnberg trifft Eintracht Frankfurt auf ein bekanntes Gesicht. Das SGE Eigengewächs Noel Knothe, der von 2014 bis 2019 den Adler auf der Brust getragen hat, steht im Kader des Zweitligisten und könnte gegen seinen Stammverein zum Einsatz kommen. Der 22-Jährige stand in der laufenden Zweitligasaison in mehreren Partien des „Clubs“ im Kader, für einen Einsatz reichte es aber noch nicht. Knothe absolvierte aber 15 Spiele für die U21 des 1. FC Nürnberg in der Regionalliga Bayern und konnte einen Treffer erzielen. (smr)

Auch interessant

Kommentare