Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ali Akman ist von Eintracht Frankfurt ausgeliehen. (Archivbild)
+
Ali Akman ist von Eintracht Frankfurt ausgeliehen. (Archivbild)

SGE

Eintracht Frankfurt: Leihspieler überzeugt bei neuem Club - Neue Chance bei SGE?

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Ein von Eintracht Frankfurt verliehener Spieler dreht mächtig auf. Wird der Offensivspieler im Sommer eine Chance bei der SGE bekommen?

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat die Kurve in der Fußball-Bundesliga bekommen und ist nach erfolgreichen Wochen auf dem Weg nach oben. Das internationale Geschäft ist das Ziel in der Rückrunde, wie Sportvorstand Markus Krösche zuletzt sagte. Trainer Oliver Glasner und die Mannschaft harmonieren nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut miteinander und mehrere Neuzugänge wie Lindström, Borre und Jakic sind mittlerweile echte Verstärkungen auf dem Platz.

Trotz der aktuell hervorragenden Situation bei Eintracht Frankfurt halten die Verantwortlichen des Klubs immer die Augen nach möglichen Verstärkungen offen. Doch nicht nur Spieler anderer Vereine stehen dabei im Fokus, denn die SGE hat im Sommer mehrere Spieler verliehen, damit diese bei anderen Klubs Spielpraxis sammeln können. In der Vergangenheit klappte das zum Beispiel bei Kamada und Tuta außerordentlich gut, denn das Duo konnte sich nach der Rückkehr an den Main Stammplätze erkämpfen.

Eintracht Frankfurt: Ali Akman überzeugt bei Leih-Klub

Einer der aktuell ausgeliehenen Spieler von Eintracht Frankfurt ist Ali Akman. Der 19-Jährige läuft in der laufenden Saison für NEC Nijmegen in der niederländischen Liga auf und sorgt dort für Furore. In 14 Ligaspielen konnte der Mittelstürmer fünf Treffer erzielen und ist damit Top-Torjäger seines Klubs. Nijmegen steht im Mittelfeld der Liga und muss sich wohl keine Sorgen um den Klassenerhalt machen. Ali Akman hat daran einen großen Anteil mit seinen Treffern.

Der junge Türke, der im Sommer von Bursaspor zu Eintracht Frankfurt kam, hatte nach der Vorbereitung keine große Aussicht auf Einsätze in der Bundesliga, weshalb sich auf eine Leihe verständigt wurde. In den Niederlanden zeigt er sein immenses Potenzial und entwickelt sich stetig weiter. Sollte er von Verletzungen verschont bleiben und seine Leistungen über die ganze Saison konstant bringen, hätte er gute Aussichten, in der kommenden Spielzeit einen Kaderplatz bei der SGE zu ergattern.

Eintracht Frankfurt: Akman könnte neue Chance im Sommer erhalten

Nach dem Abgang von Andre Silva, den es zu Liga-Konkurrent RB Leipzig zog, fehlt ein klassischer Mittelstürmer im Kader von Eintracht Frankfurt, der den Portugiesen ersetzen kann. Sam Lammers, der eigentlich genau diese Position spielt, konnte bislang nicht überzeugen und sitzt derzeit meist nur auf der Bank. Der Niederländer ist ausgeliehen von Atalanta Bergamo und sollte er seine Leistungen nicht erheblich steigern, endet seine Zeit am Main wohl nach Ablauf der Saison.

Unterdessen verließ ein Talent Eintracht Frankfurt im Sommer und kehrte zu seinem Heimatverein zurück, eine Verletzung bremste ihn aber aus. Offensivkraft Jesper Lindström drückt dem Spiel der SGE bei Borussia Mönchengladbach seinen Stempel auf. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare