1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: Offensivspieler vor Leihe - Krösche verwundert über Aussagen zum Profi

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.
Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Jürgen Kessler

Der von Eintracht Frankfurt an KAA Gent verliehene Jens Petter Hauge muss den nächsten Rückschlag einstecken.

Update vom Mittwoch, 18. Januar, 11.13 Uhr: Markus Krösche, Sportchef von Eintracht Frankfurt, reagierte verwundert über die Aussagen aus Gent, dass man nicht mehr mit Jens Petter Hauge plane. „Das kommt überraschend, weil wir aus Gent von den Verantwortlichen Rückmeldungen bekamen, dass er gut trainiert und man ihm nichts vorwerfen kann“, so der SGE-Sportchef. „Es gibt drei, vier Interessenten, die in Frage kommen. Die müssen wir jetzt durchchecken, anschließend sehen wir weiter“, so Krösche weiter. Nach Informationen des norwegischen Mediums VG hat der FC Groningen Hauge im Visier.

Erstmeldung: Frankfurt - Jens Petter Hauge muss den nächsten Rückschlag in seiner Karriere einstecken. Der von Eintracht Frankfurt zu KAA Gent ausgeliehene Offensivspieler hat beim belgischen Verein keine Zukunft mehr, wie sein Trainer bestätigte. „Es wird eine Lösung für ihn geben“, sagte Hein Vanhaezebrouck gegenüber der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws. Der Coach plant nicht mehr mit Hauge, ein Abbruch der Leihe scheint die wahrscheinlichste Lösung zu sein.

Eintracht Frankfurt: Hauge spielt keine Rolle mehr in Gent

Der 58-jährige Coach des belgischen Erstligisten kritisierte Hauge bereits im Oktober letzten Jahres. Er meinte, dass der Offensivspieler im Training Leistung bringen muss, um auf Einsätze zu kommen. „Jens Petter noch den Schalter umlegen und zeigen, wozu er fähig ist“, so Hein Vanhaezebrouck. Offensichtlich schaffte es der Norweger aber nicht, sich in Gent in den Vordergrund zu spielen. Nun ist die Geduld des Trainers zu Ende.

Wie es mit Jens Petter Hauge weitergeht, ist völlig offen. Damit er nicht bis zum Ende in Gent auf der Tribüne sitzt, scheint ein sofortiger Abbruch der Leihe die wahrscheinlichste Option zu sein. Eine Rückkehr zu Eintracht Frankfurt kann ausgeschlossen werden. Mehr Sinn würde eine weitere Leihe bis zum Ende der Saison ergeben. Bis Ende Januar hätte die SGE Zeit, den 23-Jährigen bei einem anderen Klub unterzubringen.

Eintracht Frankfurt: Hauge-Leihe vor Abbruch

Jens Petter Hauge wechselte im Sommer 2021 erst per Leihe vom AC Mailand zu Eintracht Frankfurt und wurde durch eine Kaufpflicht ein Jahr später fest verpflichtet. Bei den Adlern konnte sich der norwegische Nationalspieler aber nicht durchsetzen und sollte durch die Leihe nach Gent Spielpraxis sammeln. Beim belgischen Erstligisten kam er in der Liga auf lediglich neun Einsätze, davon nur einen von Beginn an. In diesem Jahr stand er keinem Spiel im Kader der Genter. Nun ziehen die Belgier also einen Schlusstrich unter die Leihe.

Unterdessen hält sich Eintracht Frankfurt in zwei Spielen gegen Lech Posen schadlos, freut sich über ihren Rechtsverteidiger und muss gegen Schalke und ihren brasilianischen Abwehrspieler ersetzen. (smr)

Auch interessant

Kommentare