Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kristijan Jakic von Dinamo Zagreb
+
Kristijan Jakic von Dinamo Zagreb steht kurz vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt.

Neuer Mittelfeldspieler

Offiziell! Kristijan Jakić wechselt zu Eintracht Frankfurt

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Kristijan Jakic steht vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. Der Mittelfeldspieler kommt von Dinamo Zagreb aus Kroatien.

Update vom Montag, 30.08.2021, 21.09 Uhr: Jetzt steht es fest: Kristijan Jakić wechselt an den Main. Der Kroate unterschreibt einen Vertrag bis 2022, wie die Eintracht auf ihrer Website mitteilt. Der Mittelfeldspieler soll die Rückennummer Sechs erhalten. Zudem verfügt die Eintracht über eine Kaufoption.

Erstmeldung vom Sonntag, 29.08.2021, 12.27 Uhr: Frankfurt - SGE-Sportvostand Markus Krösche ist auf dem Transfermarkt fündig geworden. Laut Informationen der FR steht Kristijan Jakić kurz vor dem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler steht zurzeit noch bei Dinamo Zagreb unter Vertrag. Er soll die Lücke schließen, die bei den Hessen nach der Verletzung von Sebastian Rode im defensiven Mittelfeld klafft.

Eintracht Frankfurt: Kristijan Jakić kommt zur SGE

Jakić steht wohl schon länger auf dem Zettel der Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt. Er gilt als laufstarker, robuster Defensivspieler. Mit dem Fußball spielen begonnen hat der ehemalige kroatische Juniorennationalspieler bei NK Imotski - dem selben Club wie einst Ante Rebic.

Endgültig ist der Deal aber wohl noch nicht. Details zwischen Dinamo Zagreb und Eintracht Frankfurt gilt es noch zu klären. Dazu dürfte auch gehören, wie viel Geld die Hessen nach Kroatien überweisen. Nach Informationen der FR dürfte der Betrag, der für Jakić fällig wird, aber unter den kolportierten sieben Millionen Euro liegen. Aus dem Internet-Portal transfermarkt.de wird der Marktwert des Defensivspezialisten mit vier Millionen Euro ausgewiesen.

Eintracht Frankfurt will Kristijan Jakić - Details müssen noch geklärt werden

Laut der kroatischen Sportzeitung „Sportske Novosti“ sind sich beide Vereine im Grund aber längst einig. Am Montag soll der defensive Mittelfeldspieler nach Frankfurt reisen und dort den obligatorischen Medizincheck absolvieren. Anschließend soll er einen Vertrag bei Eintracht Frankfurt unterschreiben. SGE-Trainer Oliver Glasner hätte damit nach der Länderspielpause im nächsten Heimspiel gegen den VfB Stuttgart eine Option mehr im Team.

Bis dahin könnte sich aber im Kader der Eintracht noch so einiges tun. Amin Younes wollte und sollte den Verein verlassen. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler bleibt nun aber zumindest vorerst doch am Main. Dafür will Filip Kostic jetzt weg aus Hessen, am liebsten nach Rom. Dafür bestreikt der Außenbahnspieler sogar das Training der Eintracht. Zeit für die Kaderplanung bleibt der SGE aber nicht mehr allzuviel. Das Transferfenster schließt am 31. August. (Daniel Dillmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare