Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt.
+
Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht Frankfurt: Trio fällt gegen Mainz aus - Barkok angeschlagen

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt trifft im letzten Spiel des Jahres auf den FSV Mainz 05. Ein Trio wird der SGE dabei fehlen, Sow ist zudem angeschlagen.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat den nächsten Sieg eingefahren. Bei Ex-Trainer Adi Hütter und seinem neuen Klub Borussia Mönchengladbach gab es am Ende einen hart umkämpften 3:2-Sieg. Die letzten 20 Minuten musste die SGE dabei in Unterzahl bestreiten, weil Tuta Gelb-Rot sah. Eine konzentrierte Defensivleistung und ein starker Torhüter Kevin Trapp sicherten aber schließlich die drei Punkte am Niederrhein, die die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner in der Tabelle weiter klettern lassen.

Am 17. und letzten Spieltag der Hinrunde und des gesamten Jahres, empfängt Eintracht Frankfurt den FSV Mainz 05, der punktgleich mit der SGE, aufgrund des besseren Torverhältnisses aber eine Position besser platziert ist. Mit einem weiteren Sieg könnte Eintracht Frankfurt auf einem Europapokal-Platz überwintern. Einfach wird die Aufgabe gegen ebenfalls formstarke Mainzer aber ziemlich sicher nicht. Die Rheinhessen fertigten Hertha BSC unter der Woche mit 4:0 ab und fahren selbstbewusst zur SGE.

Eintracht Frankfurt: Tuta gesperrt gegen Mainz

Oliver Glasner wird seine Startelf auf mindestens zwei Positionen umstellen müssen, denn ein Duo wird bei Eintracht Frankfurt fehlen gegen Mainz 05. Tuta, der wie bereits geschrieben, die Gelb-Rote-Karte sah in Mönchengladbach, wird gesperrt nicht dabei sein. Ebenfalls zuschauen muss Jakic, der in der ersten Hälfte wegen Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden musste. Rode kam für ihn in die Partie.

Eintracht Frankfurt: Jakic fällt wohl verletzt aus

„So wie es aussieht, wird Kristijan nicht zur Verfügung stehen gegen Mainz. Ich weiß es noch nicht definitiv, aber es sieht so aus“, bestätigte Oliver Glasner nach der Partie bei Borussia Mönchengladbach. Für ihn könnte Rode in die Startelf rutschen. Angeschlagen ist Djibril Sow, der in den vergangenen Wochen ein immenses Programm abspulte. „Sow musste raus. Man hat heute schon gemerkt, dass unsere intensiven Wochen Spuren hinterlassen haben“, so Glasner. Ein Einsatz des Schweizers für das Spiel gegen den FSV Mainz 05 scheint aber nicht gefährdet ist. Ganz im Gegensatz zu Aymen Barkok, wie Trainer Glasner sagte: „Bei Barkok ist kurz nach seiner Einwechslung ein Spieler auf sein Knie gefallen.“ Dabei habe er eine leichte Innenbanddehnung erlitten, die ihn sehr schmerzt. Ein Einsatz gegen Mainz steht auf der Kippe.

Definitiv fehlen wird übrigens Christopher Lenz, der sich nach auskurierter Faszienverletzung im Oberschenkel wieder zurück in die Mannschaft gekämpft hat. Er zog sich eine Muskelverletzung in der Wade zu und wird Eintracht Frankfurt im Heimspiel gegen Mainz fehlen.

Unterdessen verließ ein Talent Eintracht Frankfurt im Sommer und kehrte zu seinem Heimatverein zurück, eine Verletzung bremste ihn aber aus. Offensivkraft Jesper Lindström drückt dem Spiel der SGE bei Borussia Mönchengladbach seinen Stempel auf. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare