+
Michael Gregoritsch will den FC Ausgburg im Winter unbedingt verlassen. 

Eintracht Frankfurt

Michael Gregoritsch in Augsburg suspendiert - SGE als Option im Winter?

  • schließen

Michael Gregoritsch will im Winter unbedingt den FC Augsburg verlassen. Die Gerüchteküche brodelt. Bei welchen Vereinen könnte der 25-Jährige anheuern?

Update, 21.11.2019 Uhr: Der FC Augsburg hat Mittelfeldspieler Michael Gregoritsch nach Äußerungen über einen möglichen Vereinswechsel aus dem Kader für das nächste Spiel gestrichen. Gregoritsch werde mindestens bis zum kommenden Dienstag nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen, berichtete der Verein am Donnerstag. Außerdem verhängte der FCA eine Geldstrafe.

Vor einer Woche hatte Gregoritsch am Rande eines Trainings der österreichischen Nationalmannschaft offen über Wechselabsichten und seine Reservistenrolle gesprochen. "Für mich ist klar, dass ich im Winter unbedingt von Augsburg weg will, damit ich die Möglichkeit habe, regelmäßig zu spielen und mich fürs Nationalteam zu empfehlen", sagte der 25-Jährige.

Aussagen von Michael Gregoritsch: FC Augsburg reagiert

Nun reagierte der FCA. "Das Verhalten und die Äußerungen von Michael Gregoritsch sind in einem Mannschaftssport ein No-Go", sagte Augsburgs Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter laut Mitteilung. "Mit seinen Statements lässt er große Zweifel aufkommen, ob er den Weg des FC Augsburg vollumfänglich mitgehen möchte." Am Sonntag (15.30 Uhr, Sky) empfangen die Augsburger Hertha BSC.

Erstmeldung, 19.11.2019, 14.19 Uhr: Augsburg - Michael Gregoritsch will unbedingt aus Augsburg weg. Der 25 Jahre alte Offensivmann drängt auf einen Abgang in der kommenden Transferperiode: "Für mich ist jetzt klar, dass ich im Winter aus Augsburg weg bin", sagt er gegenüber des österreichischen Lokalblatts "Kleine Zeitung", bei dem er sich in der Länderspielpause den Frust von der Seele redete. 

Bereits im Sommer standen bei Gregoritsch die Zeichen auf Abschied. Werder Bremen war an dem Offensivmann interessiert, doch Augsburg forderte offenbar eine Ablösesumme im zweistelligen Millionenbereich. Ein solcher Transfer war für Bremen aber nicht zu stemmen, weshalb Gregoritsch in Augsburg blieb. 

Michael Gregoritsch wichtige Aufgabe beim FC Augsburg zugesichert – doch es kam anders

Nach dem geplatzten Deal mit Bremen wollte sich Gregoritsch voll auf die Aufgabe in Augsburg konzentrieren: "Klar war das interessant. Aber die Sache ist vorbei, jetzt zählt die Aufgabe hier", sagte er damals dem Kicker. Nach eigenen Angaben habe man ihm damals eine wichtige Rolle in Augsburg zugesichert. Doch es kam anders. 

Klartext: Simon Falette will Eintracht Frankfurt verlassen

Unter Martin Schmidt verlor er endgültig seinen Stammplatz, stand in dieser Saison bisher gerade einmal 303 Minuten auf dem Platz. Gegen den FC Bayern München war er nicht einmal im Kader. Der Frust ist dementsprechend groß. Doch ob ein Wechsel im Winter klappt ist fraglich. Denn es kommt auch auf die Ablösesumme an. "Bei aller Liebe, aber ich habe jetzt ein halbes Jahr praktisch nicht gespielt. Da kann man sich nicht hinstellen und wieder eine zweistellige Millionensumme verlangen", sagt Gregoritsch im Interview mit der "Kleinen Zeitung".

Eintracht Frankfurt: Interesse an Michael Gregoritsch? 

Doch welche Vereine wären überhaupt eine Option für den 25 Jahre alten Österreicher? 90min.de hat vier Vereine ins Spiel gebracht – darunter auch Eintracht Frankfurt. Zwar haben die Hessen im Sommer nach den Abgängen von Luka Jovic, Ante Rebic und Sebastien Haller im Sturm mit Bas Dost, Dejan Joveljic und André Silva noch einmal ordentlich nach gelegt, doch auf der Position von Gregoritsch – hängende Spitze – sieht es bei den Hessen derzeit eher mau aus. Mijat Gacinovic ist mehr oder weniger abgeschrieben, bleibt nur noch Daichi Kamada. 

Daneben werden noch der SC Freiburg, der VfL Wolfsburg und Werder Bremen ins Spiel gebracht. Werder-Trainer Florian Kohfeldt geht aber nicht davon aus, dass die Bremer im Winter einen Transfer tätigen werden. Der SC Freiburg könnte nach dem Ausfall von Luca Waldschmidt – Gesichtsbruch im EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland – sicher noch einen Stürmer gebrauchen. Hinzu kommt, dass immer wieder Gerüchte laut werden, wonach Luca Waldschmidt im Sommer zu einem größeren Verein wechseln könnte. 

Michael Gregoritsch will im Winter vom FC Augsburg weg

Beim VfL Wolfsburg hätte Gregoritsch wahrscheinlich keine Stammplatz-Garantie. Denn der gesetzte Stürmer Wout Weghorst macht derzeit einen guten Job. Aber auch bei den anderen Vereinen wäre ein Stammplatz nicht gesichert – und das ist dem 25-jährigen Offensivmann wichtig. 

Er selbst sagt, dass derzeit Klubs an ihm interessiert seien und dass er Angebote auf dem Tisch habe. "Da wird man schauen, was am besten für mich ist, wo ich gebraucht werde", sagt er. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare