1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: Streit mit Krösche? Glasner spricht Klartext

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt.
Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Jan Huebner

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt, äußert sich zu den Gerüchten um Meinungsverschiedenheiten zwischen ihm und Markus Krösche.

Frankfurt - Die Stimmung bei Eintracht Frankfurt ist bestens. In der Champions League zeigte die SGE eine tolle Moral bei Tottenham, als man längere Zeit in Unterzahl spielte und fast noch ein Remis schaffte und in der Bundesliga gelang ein Kantersieg in der heimischen Arena. Am Ende stand es 5:1 für die Adler gegen ein völlig überfordertes Bayer Leverkusen, das keine Chance hatte, zählbares vom Main mitzunehmen.

Eintracht Frankfurt: Glasner dementiert Disput mit Krösche

Zuletzt gab es aber auch Gerüchte um schlechte Stimmung zwischen Trainer Oliver Glasner und Sportvorstand Markus Krösche. Nun hat sich Glasner zum ersten Mal zu einem angeblichen Disput mit Krösche geäußert. „Da wird viel mehr reininterpretiert. Dass wir auch mal fachlich und sportlich anderer Meinung sind, ist normal. Aber wenn es besprochen ist, ist es auch vorbei“, sagte er zur Bild. Beiden gehe es um den maximalen Erfolg mit Eintracht Frankfurt und am Ende sei man stets bemüht, eine Lösung zu finden, „mit der wir beide leben könnten“, so der SGE-Coach.

Nächstes Ziel bei Eintracht Frankfurt ist der Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Die SGE ist zu Gast bei den Stuttgarter Kickers und gehen als klarer Favorit in die Partie gegen die Schwaben. „Die Stuttgarter Kickers stehen an der Tabellenspitze, haben sechs Siege in Serie und die letzte Pflichtspielniederlage war im April. Sie suchen immer wieder fußballerische Lösungen. Für sie ist es das Spiel des Jahres“, sagte Glasner auf der Pressekonferenz vor der DFB-Pokal-Partie.

Eintracht Frankfurt will ins Achtelfinale des DFB-Pokals

„Wir respektieren den Gegner, doch es liegt an uns, von Anfang an klarzustellen, dass wir im DFB-Pokal überwintern möchten. Wenn wir entsprechend konzentriert und fokussiert auftreten, gehen wir als Sieger vom Platz. Wir sind gut vorbereitet“, so Glasner weiter. Bis auf ein Duo hat der Österreicher den kompletten Kader zur Verfügung. „Personell sieht es gut aus. Außer Aurélio Buta und Makoto Hasebe sind alle soweit einsatzfähig. Wir haben diese intensiven Wochen dahingehend gut überstanden. Wir werden die bestmögliche Aufstellung wählen“, bestätigte Glasner.

Unterdessen zündete Eintracht Frankfurt gegen ein völlig überfordertes Bayer Leverkusen ein Feuerwerk und untermauerte mit 5:1 die eigenen Ansprüche. Auf ihre geballte Offensivkraft kann sich Eintracht Frankfurt blind verlassen – Stürmer Kolo Muani wie einst Tony Yoboah. (smr)

Auch interessant

Kommentare