1. Startseite
  2. Eintracht

Kolumne Ballhorn: Tja, das ist halt Fußball  

Erstellt:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln
Der Freistoß von Frankfurts Daichi Kamada (nicht im Bild) geht an Kölns Torwart Marvin Schwäbe (r) vorbei zum 1:0 ins Tor. © Arne Dedert/dpa

Eintracht Frankfurt könnte einen großen Sprung in der Tabelle machen, wenn sie gegen Köln gewinnt. Der Rest ist wie immer. Unsere Kolumne Ballhorn.

Frankfurt - Nach solchen Spielen kommt immer jemand und sagt: „Tja. Das ist halt Fußball!“ Dann gilt es, am besten die Begriffe „Schnauze“, „VAR“, „Schiedsrichter“ und „ausrasten“ zu vermeiden. Ballhorn, der ausgeglichenste aller Liveticker, die erst nach dem Spiel erscheinen, ist da wie immer total cool.   

-29 Minuten: Schalaaa … 

-28 Minuten: … la lala … 

-26 Minuten: … lalaaaa … 

-25 Minuten: … Diiina Ebimbeee! 

-23 Minuten: Der nächste Superspieler an Bord.  

-22 Minuten: Also designierter Superspieler.  

-20 Minuten: Schaumer mal, dann sehmer schon.  

-17 Minuten: Heute erst mal mit den gewohnten Leuten.  

-14 Minuten: In ungewohnter Formation.  

-12 Minuten: Ist das Viererkette?   

-9 Minuten: Aber ohne Lenzer?  

-7 Minuten: Wer spielt dann links hinten?  

-6 Minuten: Ach so – Pelle! Doch noch ein ungewohnter.  

-5 Minuten: Und rechts? Jakic?  

-4 Minuten: Egal wie: 

-2 Minuten: Eintracht vom Main … 

-1 Minute: … nur Du sollst heute siegen.    

Anpfiff: Martin Petersen. Und in der zweiten Hälfe Peter Martinsen.  

1.Minute: Pelle tunnelt gleich mal einen Geißbock.  

2. Minute: Weltklasse, der Mann.  

3. Minute: Pelle für Deutschland!  

4. Minute: Ach so, nee, warte mal.  

6. Minute: Pelle für Europa! So stimmt’s wiedeeeeeer ... Jesper … Porree … neiiin!  

7. Minute: Da gibt es Mannschaften, die machen daraus Tore. Mehrere.  

9. Minute: Gibt aber auch Schiedsrichter … 

10. Minute: … die hätten schon mehrere Freistöße für uns gepfiffen.  

11. Minute: Das Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:   

12. Minute: Freistöße für uns passen wohl momentan noch nicht so zu Herrn Petersens Spielführung.  

13. Minute: Vielleicht eher zu Herrn Martinsens Spielführung im zweiten Durchgang.  

14. Minute: Oh. Porree womöglich 0,27 Millimeter im Abseits.  

15. Minute: Zum Glück sofort erkannt vom Linni. Pardon, vom Schiedsrichter-Assistenten.  

17. Minute: Ganz ohne VAR.  

18. Minute: Das ist der Durchbruch.   

20. Minute: Mensch > Technik.  

23. Minute: Was aber mal ganz schön wäre:  

24. Minute: Eine Führung für uns. 

25. Minute: Erst mal Trinkpause.  

27. Minute: Dann weiter auf Kolo eintreten, ohne dass jemand pfeift.  

28. Minute: Also jemand mit Trillerpfeife, meine ich. 

29. Minute: Andere pfeifen schon längst. 

30. Minute: Pelle! Ouuu! Knapp. 

32. Minute: Ballhorn hat noch eine ganze Menge Tapferkeits-Toffees übrig.  

34. Minute: Ob man davon mal wieder eins zum Einsatz bringen sollte?  

35. Minute: Hat ja früher immer ganz gut geklappt. 

37. Minute: Als es noch um die Liga ging.  

39. Minute: Nicht so sehr um Europäisches.  

40. Minute: Dafür hatten wir ja die Schlappen. 

42. Minute: Allerdings wäre es auch recht hilfreich …  

43. Minute: … wenn wir sowas hätten … 

44. Minute: … wie eine klare Idee … 

45. Minute: … für den Spielaufbau. 

HZP: Mir fehlt Eddie Van Halen.  

INHZP: Aber der wird jetzt auch nicht helfen können. 

INHZP: Also versuchen wir es erst mal mit dem Deitschi im Mittelfeld.  

INHZP: Meine Meinung.  

46. Minute: Beide Mannschaften versuchen es weiterhin mit denselben 22 männlich gelesenen Personen. 

48. Minute: Bisschen zu schnell ging das übrigens, wie die Ziegen das Mittelfeld überblökt habeeeeen – JESPEEER – NEEEIIINN!  

49. Minute: Igelseelenallein vor dem Tor. Wieder nix.  

51. Minute: Hab ich überblökt geschrieben? Also überbrückt natürlich. 

53. Minute: Das wird dann sicher alles besser mit Ebimbe.  

55. Minute: Yeah! Der Schiri pfeift ein Foul am Kölner Strafraum!  

56. Minute: Pelle ballert das Ding übers Tor.  

58. Minute: Macht nix. Der Tag ist gerettet.  

60. Minute: Peter Martinsen hat womöglich mehr für uns übrig als Martin Petersen in Halbzeit 1.  

62. Minute: Seppel Rode hat fertig. Knauffi jetzt rechts, Jakic rückt rein und wird neuer Seppel.  

64. Minute: Ich wünsch mir ’ne kleine Miezekatze …  

65. Minute: … und ’ne Bude von Randale … 

66. Minute: … nach Flanke Knauffi.  

67. Minute: Man könnte auch einfach mal aufs Tor schießen.  

69. Minute: Ah. Deitschi macht jetzt mit.   

71. Minute: TOOOOOOOOOOR! 

72. Minute: Deitschi ballert ihn rein! Freistoß direktemang! Einsnull!  

73. Minute: Daichi Kamada Fußballgott! 

75. Minute: Abspielen dürfte er aber auch mal. Zum Beispiel auf Knauffi, der dann flanken würde und ... ihr wisst schon.  

77. Minute: Alarmio ist allerdings jetzt auch im Spiel. 

79. Minute: Meinetwegen darf der auch das nächste Tort schießen.  

80. Minute: Da sind wir Frankfurter nicht so. 

81. Minute: Kolo ist jetzt eh raus. Pelle auch. Alidou und Lenzer machen mit.  

82. Minute: Der Rest macht nicht so gut mit, vor allem in der Verteidigung. 1:1.  

83. Minute: VAR checkt. Wollen wir wetten, wie es ausgeht? 

85. Minute: Checkt immer noch. 

86. Minute: Na endlich. Der Schiri geht fernsehen.  

87. Minute: Und gibt den Treffer.  

89. Minute: Warum wundern wir uns nicht?  

90. Minute: Sieben Minuten druff. 

91. Minute: Es ist ein Spiel, in dem Eintracht Frankfurt viel, viel Boden gutmachen könnte. 

93. Minute: Selbstverständlich gewinnen wir das nicht.  

95. Minute: Das wäre ja noch schöner.    

97. Minute: Vollkörpercheck gegen Goethe ohne Bande. Kein Foul.  

Abpfiff: Tja. Das ist halt Fußball.

Auch interessant

Kommentare