+
Sébastien Haller war zuletzt wegen einer Bauchmuskelverletzung ausgefallen. 

Europa League

Eintracht hofft auf Haller-Comeback

Sébastien Haller war zuletzt wegen einer Bauchmuskelverletzung ausgefallen. Nun reist der Stürmer mit Eintracht Frankfurt nach London. 

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt darf im Halbfinal-Rückspiel in der Europa League beim FC Chelsea auf ein Comeback von Sébastien Haller hoffen. Der Stürmer reiste am Mittwoch mit nach London, wo die Hessen an diesem Donnerstag (21.00 Uhr/RTL und DAZN - auch die FR berichtet Live) erstmals seit 39 Jahren wieder den Einzug in ein Endspiel eines internationalen Wettbewerbes schaffen wollen.

Lesen Sie hierzu auch: Was auf die Eintracht zukommt: Der große Unbekannte beim FC Chelsea

Haller, der im laufenden Wettbewerb fünf Tore erzielte, fehlte zuletzt wegen einer Bauchmuskelverletzung. Sein vorerst letztes Spiel hatte der 24 Jahre alte Franzose am 31. März beim 3:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart in der Bundesliga bestritten. Ob Haller gegen Chelsea zum Einsatz kommt, ist jedoch ungewiss.

Lesen Sie auch: Eintracht Frankfurt reist systemtreu nach London

Vor der Rückkehr in dieStartformation steht Mittelfeldspieler Sebastian Rode, der am vergangenen Sonntag beim 1:6 in Leverkusen gefehlt hatte. Der 28-Jährige steht im 21 Spieler umfassenden Kader der Frankfurter, den Trainer Adi Hütter bis Donnerstagabend noch auf 18 Spieler reduzieren muss. (dpa)

Lesen Sie auch:

Brisante Sprachnachricht: Eintracht-Präsident Peter Fischer sorgt erneut für Eklat

Von Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer ist vor dem Europa-League-Halbfinale gegen den FC Chelsea eine brisante Sprachnachricht aufgetaucht. Es ist bereits ein zweiter Eklat in dieser Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare