+
David Abraham (Mitte) fehlt in der Europa League verletzt.

SGE

David Abraham fällt aus - neuer Stand bei Rode und da Costa

  • schließen

Vor den Spielen in Guimaraes und gegen Werder Bremen plagen die Eintracht Personalsorgen. Wer wird rechtzeitig fit, wer fehlt?

Update, 2. Oktober, 12.06 Uhr: David Abraham wird wegen Rückenbeschwerden nicht in der Europa League zum Einsatz kommen, wie Eintracht Frankfurt bestätigte. Die angeschlagenen Danny da Costa und Sebastian Rode fliegen dagegen mit nach Portugal.

Erstmeldung, 1. Oktober, 9.52 Uhr: Frankfurt - Vor dem Spiel in der Europa League bei Vitoria Guimaraes plagen die Eintracht Personalsorgen. Bis zu fünf Spieler drohen auszufallen. Wir geben einen Überblick über den aktuellen Stand der angeschlagenen Spieler:

Kevin Trapp: Der Keeper stieß im Auswärtsspiel bei Union Berlin mit Teamkollege Makoto Hasebe heftig zusammen und zog sich eine Schulterverletzung zu. "Kevin ist zu einem Schulterspezialisten gefahren. Wir sind alle gespannt, was bei der Untersuchung rauskommt," sagte Trainer Adi Hütter dem Wiesbadener Kurier. Die Diagnose ist ein Schock für die SGE: Anriss der Rotatorenmanschette in der linken Schulter. Damit ist die Hinrunde für ihn beendet.

Eintracht Frankfurt: Hasebe fällt mit Gehirnerschütterung aus

Makoto Hasebe: Den Verteidiger hat es beim Zusammenprall mit Trapp noch schlimmer erwischt. Er verlor kurzzeitig das Bewusstsein und zog sich eine Gehirnerschütterung zu. In Guimaraes und gegen Bremen wird der Japaner definitiv ausfallen. Nächste Woche ist eine Rückkehr ins Mannschaftstraining vorgesehen. Nach der Länderspielpause wird Hasebe dann wieder eine Option für Adi Hütter sein.

Evan Ndicka und Frederik Rönnow: Durchs tiefe Tal ans Licht

David Abraham: Der Eintracht-Kapitän verpasste bereits das Spiel in Berlin wegen Rückenproblemen. Derzeit kann der Innenverteidiger nur lockeres Lauftraining absolvieren. Ein Einsatz beim Europa League-Spiel bei Vitoria Guimaraesist unwahrscheinlich.

Eintracht Frankfurt: Rode bekommt Spezialschiene

Sebastian Rode: Der Mittelfeldspieler ist vom Pech verfolgt. Nachdem er sich erst kürzlich von einer Knieprellung erholt hatte, brach er sich nun bei einer Trainingseinheit den Daumen und bekam eine Spezialschiene verpasst. Hütter bei "Bild" über die Chancen auf einen Einsatz Rodes in Portugal: "Wenn man Riesen-Schmerzen hat, würde es ja keinen Sinn machen. Aber wir haben ja noch ein paar Tage Zeit.“

Causa Möller: Ultras kritisieren Bobic - Reaktionen aus der Kurve und dem Netz

Danny da Costa: Wie David Abraham fehlte auch da Costa angeschlagen im Auswärtsspiel bei Union Berlin. Der Rechtsverteidiger meldete sich Anfang der Woche wieder zurück im Trainingsbetrieb, machte aber nur dosiert mit. Ob er in Portugal spielen wird, ist noch offen. 

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare