+
Andre Silva (links) und Filip Kostic von Eintracht Frankfurt.

SGE

Forciert Eintracht Frankfurt einen Kauf von Andre Silva?

  • schließen

Die Planungen für die kommende Saison laufen. Eintracht Frankfurt könnte Stürmer Andre Silva fest verpflichten.

  • Eintracht Frankfurt will Andre Silva fest verpflichten
  • Stürmer überzeugt in der Rückrunde
  • Wird Silva mit Ante Rebic verrechnet?

Frankfurt - Momentan ruht der Ball in der Bundesliga wegen der Coronavirus-Krise, die Verantwortlichen der Vereine sind aber nicht untätig und planen bereits die kommende Saison. In den meisten Kadern der Bundesliga-Klubs wird es zu kleinen oder großen Veränderungen kommen, so auch bei Eintracht Frankfurt. Eine Personalie, die bei der SGE weit oben auf der Agenda steht, ist Andre Silva. Der Stürmer ist ausgeliehen vom AC Mailand und müsste nach der folgenden Saison wieder zurück nach Italien - es sein denn, Eintracht Frankfurt verpflichtet ihn fest.

Eintracht Frankfurt: Silva kam im Tausch für Rebic

Andre Silva kam am letzten Tag der Transferperiode im Sommer nach Frankfurt, im Tausch für Ante Rebic. Der Kroate wurde bei Sportvorstand Fredi Bobic mehrmals vorstellig und bat um einen Wechsel. Da mit Silva ein Ersatz gefunden wurde, entsprach Eintracht Frankfurt dem Wunsch und der Tausch konnte vollzogen werden. Es wurde ein Leihgeschäft ohne Kaufoption für beide Spieler beschlossen, das jeweils über zwei Jahre läuft. 

Die hohen Erwartungen erfüllten beide Spieler bei ihren neuen Vereinen in der Hinrunde nicht. Nach einem ordentlichen Start fiel Andre Silva in ein tiefes Formloch, aus dem er bis zur Winterpause nicht mehr herauskam. Die Eintracht-Krise im Herbst und Winter des vergangenen Jahres war auch seine persönliche. Landsmann Goncalo Paciencia hatte ihm den Rang abgelaufen und Silva war meilenweit entfernt von einem Stammplatz. Ähnlich lief es bei Ante Rebic in Italien. Der Kroate spielte in der Hinrunde keine Partie in der Serie A über die vollen 90 Minuten. Er kam überhaupt nur auf sieben Einsätze in der Liga und war an keinem einzigen Treffer des AC Mailand beteiligt. Als dann auch noch ein Bild von ihm auftauchte, wie er eine Stunde vor einem Spiel noch gelangweilt in der Kabine auf seinem Smartphone spielte, schien seine Zeit beim AC Mailand bereits wieder zu enden. 

Eintracht Frankfurt: Formanstieg von Andre Silva

Im neuen Jahr bewiesen aber beide Angreifer, dass jede Menge Qualität in ihnen steckt. Andre Silva kämpfte sich aus seinem Formloch heraus und in die Startelf zurück. In den vergangenen zehn Pflichtspielen erzielte der Portugiese fünf Treffer und bereitete weitere drei Tore vor. Acht Scorerpunkte in zehn Spielen - eine starke Quote. 

Der Weg von Ante Rebic ging noch steiler nach oben. In acht Ligaspielen erzielte er sechs Treffer und plötzlich ist er neben Zlatan Ibrahimovic der gefeierte Star beim AC Mailand. Nach Startschwierigkeiten hat sich der Spielertausch doch noch für alle Parteien ausgezahlt.

Eintracht Frankfurt forciert nun eine feste Verpflichtung von Andre Silva, wie die „Sport Bild“ berichtet. Der Portugiese fühlt sich wohl bei der SGE und würde gerne langfristig bleiben. Die Frage ist nun, welche Möglichkeiten es gibt, um den Stürmer fest an sich zu binden. Eintracht Frankfurt könnte Silva kaufen, völlig unabhängig von der Personalie Ante Rebic. Silva, der aktuell einen Marktwert von 20 Mio. Euro hat, dürfte aber alles andere als billig werden. Wahrscheinlicher ist es, dass die Transfers von Silva und Rebic miteinander verrechnet werden, denn auch die Mailänder, die Ante Rebic gerne halten wollen, können wegen der Coronavirus-Krise nicht mit Geld um sich werfen. Die nächsten Wochen werden zeigen, welche Option die Vereine wählen werden.

Von Sascha Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare