+
Gladbachs Breel Embolo (r) und Frankfurts Gelson Fernandes kämpfen um den Ball.

SGE

Folgen der Fernandes-Verletzung: Wird die Eintracht auf dem Transfermarkt aktiv? 

  • schließen

Schlechte Nachrichten für Eintracht Frankfurt: Gelson Fernandes hat sich schwer verletzt und fällt lange Zeit aus. Wird die SGE nun auf dem Transfermarkt aktiv?

Frankfurt - Die leichte Hoffnung, dass die Verletzung von Gelson Fernandes nicht so schwer ist wie befürchtet, löste sich nach der Untersuchung in Deutschland in Luft auf. Der Verein bestätigte, dass es sich um einen Sehnenriss im Hüftbeuger handelt. Fernandes wird am Mittwoch in München operiert und der Eintracht zwischen drei und vier Monaten fehlen. Da die Saison bereits Mitte Mai endet und der Mittelfeldspieler nach der langen Ausfallzeit erst einmal den Trainingsrückstand aufholen muss, könnte es sein, dass er in der laufenden Spielzeit nicht mehr auflaufen wird. Sein Vertrag bei Eintracht Frankfurt endet im Sommer und es ist noch offen, ob mit dem 33-Jährigen verlängert wird.

Eintracht Frankfurt: Bobic hält Kader für stark genug

Fredi Bobic war vor ein paar Tagen noch überzeugt, dass die Mannschaft die vorgegebenen Ziele auch ohne Neuzugänge schaffen wird: „Wenn alle Spieler fit sind, dann haben wir eine gute Mannschaft und man muss uns erstmal schlagen. Wir dürfen keine Angst haben, sondern sollten Selbstvertrauen zeigen“, so Bobic. 

Nach der Verletzung von Fernandes, der neben Lucas Torro bereits der zweite langfristige Ausfall im zentralen Mittelfeld ist, könnte Bobic seine Meinung ändern. Die Eintracht hält die Augen offen, ob ein Spieler auf den Markt kommt, der der Mannschaft direkt weiterhelfen würde und zudem auch noch bezahlbar ist.

Eintracht Frankfurt: Hasebe könnte auf die Fernandes-Position rücken 

Eine weitere Möglichkeit ist, die Sache intern zu lösen. Makto Hasebe könnte aus der Innenverteidigung eine Position nach vorne rücken und den Platz von Gelson Fernandes einnehmen. Sollte die Eintracht diese Lösung favorisieren, wäre Jesus Vallejo ein heißer Kandidat für eine Leihe, um Hasebe als Innenverteidiger zu ersetzen. Fredi Bobic bestätigte, dass er in ständigem Kontakt zum Spanier und seinem Berater steht, die SGE aber „keinen Bedarf“ habe auf dieser Position. „Aber trotzdem haben wir natürlich noch drei Wochen vor uns. Wer weiß, was da noch passiert“, so Bobic weiter. Nun ist die Fernandes-Verletzung passiert und der Bedarf an einem Neuzugang hat sich schlagartig geändert.

Von Sascha Mehr

Martin Hinteregger spricht im exklusiven Interview mit fr.de über seine Wünsche für 2020, Kritik an seinem Torjubel und die Laufbahn als Eishockeyspieler beim HC Köttern 2. Im Testspiel gegen Hertha BSC muss sich die SGE 1:2 geschlagen geben. Daichi Kamada muss verletzt ausgewechselt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare