1. Startseite
  2. Eintracht

Kritik an Final-Chaos: Eintracht Frankfurt gibt Statement ab

Erstellt:

Kommentare

Eintracht-Fans beklagen unter anderem eine unzureichende Wasser-Versorgung während des Europa-League-Finals.
Eintracht-Fans beklagen unter anderem eine unzureichende Wasser-Versorgung während des Europa-League-Finals. © Arne Dedert / dpa

Kritik zu den Umständen rund um das Europa League-Finale war bereits laut geworden. Nun äußern sich Eintracht Frankfurt, die Glasgow Rangers und Fanorganisationen.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt und Finalgegner Glasgow Rangers haben Unmut bezüglich der Organisation rund um das Finale der Europa League in Sevilla geäußert. Die Kritik bezieht sich auf die mangelnde Versorgung mit Essen und Trinken sowie die Einlasskontrollen im Vorfeld des Spiels.

Zur Aufarbeitung dieser Vorkommnisse trafen sich am Freitag (27. Mai) Vertreter der Frankfurter Eintracht, der Glasgow Rangers und Football Supporters Europe (FSE), einer europäischen Fan-Organisation. Die Beteiligten haben nun einen gemeinsamen Bericht veröffentlicht, der sich an die UEFA und die beteiligten spanischen Behörden richtet. Darin werden Empfehlungen und Forderungen formuliert, damit es bei zukünftigen Finalspielen nicht mehr zu solchen Vorfällen kommt.

Eintracht Frankfurt kritisiert Organisation rund um das Europa-League-Finale

Die Hauptkritikpunkte, die auch einige Fans in Beschwerden mitteilten, betreffen neben den genannten Verpflegungsaspekten das auch Verhalten der Polizei.

„Fans investieren viel Mühe, Zeit und finanzielle Mittel, um ihre Teams durch ganz Europa zu folgen und sie zu unterstützen. Daher erwarten sie, mit Respekt und Würde behandelt zu werden, wenn sie an Fußballspielen teilnehmen“, ließ die Eintracht in einer Mitteilung verlauten. Da diese Erwartungen beim Finale von Sevilla jedoch nicht erfüllt werden konnten, wollen die Beteiligten nun den angekündigten Bericht erstellen. (jo)

Auch interessant

Kommentare