1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Was wird aus Filip Kostic?

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Filip Kostics Vertrag bei Eintracht Frankfurt läuft noch bis 2023.
Filip Kostics Vertrag bei Eintracht Frankfurt läuft noch bis 2023. © Patrick Scheiber/Imago Images

Nach dem Europa-League-Sieg und dem Einzug in die Champions League stellt sich bei Eintracht Frankfurt die Frage, wie es mit Leistungsträger Filip Kostic weitergeht.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hat aktuell allen Grund zum Feiern. Erstmals seit 42 Jahren konnte die SGE einen internationalen Titel gewinnen, darüber hinaus machte die Eintracht mit dem Europa League-Sieg den Einzug in die Champions League klar. Nun geht es für die Adler in den wohlverdienten Urlaub, anschließend beginnt die Vorbereitung auf eine ganz besondere Saison. Sportvorstand Markus Krösche ist schon voll in der Planung und hat bereits einige Neuzugänge an Land gezogen.

Wer den Verein im Sommer verlassen könnte, ist noch unklar, die Gerüchteküche brodelt aber bereits. Denn durch den furiosen Sieg in der Europa League haben vor allem die Stars der Mannschaft auf sich aufmerksam gemacht. Vorne weg natürlich Filip Kostic, der bereits im vergangenen Jahr kurz vor einem Weggang von Eintracht Frankfurt stand. Sicher ist ein Abgang allerdings nicht, denn durch die Champions-League-Qualifikation hat die SGE gute Argumente.

Eintracht Frankfurt: Mehrere europäische Vereine werfen ein Auge auf Filip Kostic

„Kann schon sein, dass uns der eine oder andere verlassen wird. Denn: Verlängern die Spieler nicht, tritt automatisch die Situation ein, dass wir verkaufen müssen“, hatte Krösche bereits vor einigen Monaten in einem Interview gesagt. Dabei ging es vor allem um Spieler wie Kostic, deren Vertrag nur noch bis 2023 läuft. Bei dem Flügelflitzer gilt also: Vertrag verlängern oder wechseln.

Einem Bericht des englischen Express zufolge sind unter anderem Tottenham Hotspur interessiert und bereiten ein Angebot für den 29-Jährigen vor. Demnach ist der Klub aus London bereit, ein Angebot entsprechend Kostics Marktwert vorzulegen. Dieser liegt aktuell bei rund 20 Millionen Euro. Das wäre eine größere Summe, als jene, die Eintracht Frankfurt vor der Saison von Lazio Rom bekommen hätte. Damals war der Transfer auf der Zielgeraden gescheitert. Daneben sollen laut Sportitalia auch Inter Mailand und Juventus Turin ein Auge auf Kostic geworfen haben. Inter war ebenfalls bereits vergangenen Sommer interessiert.

Kann Eintracht Frankfurt Filip Kostic halten?

Ob der Wechselwunsch von Filip Kostic nach dem Einzug in die Champions League wirklich noch so präsent ist, wie noch im vergangenen Sommer, bleibt abzuwarten. Denn Eintracht Frankfurt hat dadurch gute Argumente gewonnen, die den Serben von einem Verbleib überzeugen könnten. Damit rechnet auch Trainer Oliver Glasner, wie er kurz nach dem Europa-League-Sieg sagte. (msb)

Auch interessant

Kommentare