1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Kolumne Ballhorn: Drei zu zwei

Erstellt:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Eintracht Frankfurt besiegt FC Barcelona
Drei zu zwei: Die SGE jubelt in Barcelona ausgelassen. © Joan Gosa/Imago Images

Alles spricht gegen die Eintracht in Barcelona. Außer den Fans. Und den Toren. Und den Nerven. Und … unserer Kolumne Ballhorn.

Gebt uns bessere Gegner. Der FC Barcelona ist nicht gut genug gegen diese Eintracht und die alten SGE-Schlappen von Ballhorn, dem einzigen Liveticker, der erst nach dem Halbfinaleinzug erscheint. Es ist nicht zu glauben. Aber glauben Sie es trotzdem: Eintracht Frankfurt steht schon wieder im Halbfinale der Europa League. 

-64 Minuten: Hola. 







-60 Minuten: Buenas tardes. 







-57 Minuten: Que tal Europa? 







-55 Minuten: Frankfurt ist leer. 






.-50 Minuten: Hessen ist leer. 







-47 Minuten: Deutschland ist leer. 







-45 Minuten: Warum? 







-42 Minuten: Weil alle in Barcelona sind. 







-39 Minuten: Außer Ballhorn. 







-37 Minuten: Der kann noch nicht. 







-35 Minuten: Danke, Impfgegner. 







-32 Minuten: Aber jetzt erst mal Halbfinale klarmachen. 







-31 Minuten: Habt ihr den Fan-Lindwurm zum Camp Nou gesehen, Jeschäftsfreunde? 







-29 Minuten: Wahnsinn. 







-27 Minuten: Das müsste eigentlich schon mal als Auswärtstor zählen. 







-26 Minuten: Na dann. Vamos, Eintracht! 







-25 Minuten: RTL+ wollte um 20.30 Uhr anfangen. 







-17 Minuten: Fängt um 20.42 Uhr an – mit Klebebrause-Gebabbel. 







-12 Minuten: Danke, Kommerzfernsehen. 







-9 Minuten: Oli Glasner: Wir können es nur schaffen, wenn wir alle fest dran glauben. 







-7 Minuten: Machen wir. 







-5 Minuten: Müssen wir eh. Um Atalanta zu rächen. 







-3 Minuten: RTL+-Kommentator zerquatscht wie gewohnt die Minuten vor Anpfiff. 







-2 Minuten: Wenn ein Sender mal schnallt, dass der Kommentator in den 5 Minuten vor Anpfiff einfach nur die Fr... Schnauze hält - den abonniere ich auf Lebenszeit. 







-1 Minute: Die Mannschaft bildet einen Kreis. RTL+ bildet noch mal Werbung ab. 







Anpfiff: Artur Manuel Ribeiro Soares Dias. Toll. Die Namen portugiesischer Personen erzählen immer eine ganze märchenhafte Geschichte. So, als würde eine Mannschaft, die 1,5 Milliarden Euro weniger für Spieler ausgegeben hat, ins Halbfinale einziehen. Märchenhaft. 







1.Minute: Nur Frankfurter zu hören. Porree schießt mal aus 35 Metern. 







2. Minute: 32 Meter drüber. Aber wartet mal ab! 







3. Minute: Uuuuuiiii! Elfmterer! Oder wie das heißt! Jesper umgewrestlet. 







4. Minute: Also – Elfmeter! 







5. Minute: TOOOOR! Filipo! Einsnull für uns! 







6. Minute: Hammer! 







7. Minute: Meißel! 







8. Minute: Adler! 







10. Minute: Das perplexe Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit: 







12. Minute: Que pasa?! 







15. Minute: Wir führen. 







17. Minute: Verlust der Muttersprache voraus. 







17. Minute: Jetzt kommt es auf die Kraft an. 







19. Minute: Aber wir sind zwölf Mann heute. 







22. Minute: Nee. Dreizehn. 







23. Minute: Und wir sind in Europa mit den alten Eintracht-Schlappen von Ballhorn ungeschlagen. 







24. Minute: Hätte trotzdem gewisse Vorteile, wenn wir jetzt auch mal einen Steilpass nach vorne brächten. 







26. Minute: Schiri Artur Manuel Ribeiro Soares Dias ist nicht unser persönlicher Busenfreund. 







27. Minute: Hat er jetzt zur Genüge klargemacht. 







29. Minute: Haben wir verstanden. 







31. Minute: Er hätte auch mal Rot zeigen können, wenn jemand Jesper kurz vorm Strafraum umreißt. 







33. Minute: Ist nicht seine Art. 







35. Minute: Weiterhin nur … 







36. Minute: … Frankfurter zu hö … 







37. Minute: WAAAAAAAAA! PORREEEEEEEEE1!11 







38. Minute: Haut das Ding unter die Latte! Aus 300 Metern! 







39. Minute: Zwei! Zu! Null! Für UNS! 







41. Minute: Nicht , dass das unverdient wäre. 







42. Minute: Wir haben 5:1 Schüsse aufs Tor. 







43. Minute: Also fünf für die Eintracht. 







45. Minute: Auf das Tor von Barcelona. 







45.+1. Minute: In Barcelona. In Camp Nou. 







HZP: Wann kommen sie? 







INHZP: Und klopfen an die Tür? 







INHZP: Die Männer mit der weißen Jacke, die modisch auf dem Rücken geschnürt wird? 







INHZP: Porree schießt das Ding einfach ins Tor. 







INHZP: Rafael „Porree“ Borré. 







INHZP: Leute. 







INHZP: Wenn das möglich ist. 







INHZP: Dann ist alles möglich. 







INHZP: Ich wollte eigentlich versprechen, für jedes Eintracht-Tor einen Akvavit zu trinken. 







INHZP: Puh. Wer wei0, wo das noch hinführt. 







46. Minute: Barca bringt de Jong für Pedri. 







47. Minute: Wundermann für Wunderkind. 







49. Minute: Die pure Verzweiflung. 







51. Minute: Die Zukunft aufgeben, um die Gegenwart zu retten. 







54. Minute: Sie lasen: 







56. Minute: Fußballpsychologie aus der Fewo-Küche. 






.  
57. Minute: In Eintracht-Schlappen von vorgestern. 







58. Minute: Was ist jetzt? 







59. Minute: Angeblich muss ein Handspiel überprüft werden. 







60. Minute: Schiri wird neu verkabelt. 







62. Minute: Kehrt zurück. 







63. Minute: Nix. Weiter. 







65. Minute: Wenn wir die Nerven behalten. 







67. Minute: Wenn wir bloß … ÖKHVÄOK UQWGRF ÜVBIHV 11 







&(: MiNuTE: LHVBÖIUVR ÖJVUFKIVB JLHVKJ!!!! 







KBÖOUVJAS: KOOOOSSSTTTIIIICCCC!!!!!!EINS111 Elf!!! 







69. Minute: Es steht DREI ZU NULL! 







70. Minute: Für uns! 







71. Minute: Und jetzt kommt erst de Jong. 







72. Minute: Hab ich vorhin falsch verstanden. 







74. Minute: Ist mir sowas von egal. 







76. Minute: Noch 14 Minuten. Drei zu null. 







78. Minute: Deitschi. Einen Zentimeter vorbei. Drei zu null. 







79. Minute: Seppl und Lindström gehen runter. Helden. Drei zu null. 







80. Minute: Hrustic und Hauge rein. Drei zu null. 







81. Minute: Wahrscheinlich zehn Minuten Nachspielzeit. Drei zu null. 







83. Minute: Ich verspreche, jeden Akvavit nachzutrinken. Drei zu null. 







84. Minute: Tor für Barca. Oder Fuß im Abseits? 







85. Minute: Abseits. Drei zu null. 







87. Minute: Brinkmann. Der RTL+-Reporter hat Ansgar Knauff „Brinkmann“ genannt. Drei zu null. 







88. Minute: Hinti klärt auf der Linie. Drei zu null. 







89. Minute: Frau Ballhorn sagt, ich soll nicht weinen. Drei zu null. 







90. Minute: Aber ich wäre so gern dabei gewesen, Leute. So gern. Drei zu null. 







91. Minute: Neun Minuten Nachspielzeit. Busquets. Drei zu eins. 







95. Minute: Mein Gott, wäre ich gern dabei gewesen. Drei zu eins. 







97. Minute: Drei zu eins, Jeschäftsfreunde. Drei zu eins. 







99. Minute: Hase und Timmy kommen rein. Geil. Drei zu eins. 







100. Minute: Elfmeter für Barca. Weil sich der N’Dicke ein bisschen aufgestützt hat. Drei zu eins. 







101. Minute: Und auch noch Gelb-Rot. Dieser Schiri … soll abhauen. Drei zu zwei. 







Abpfiff: AUUUUUUUUS! 







105. Minute: RTL+ zeigt irgendwelche Leute im Studio statt ausrastende Frankfurter. 







107. Minute: Es ist nicht zu ertragen. 







109. Minute: Aber hey. Drei zu zwei. 







111. Minute: Unfassbar. 







113. Minute: Unfassbar. 







115. Minute: Unfassbar. Danke, Eintracht-Schlappen. 







117. Minute: Gute Nacht. Guten Tag. Adios Barca. 

Kommentar

Die Sensation von Camp Nou

(Thomas Stillbauer)

Auch interessant

Kommentare