+
Ein einsamer Flutlichtmast steht im Rheinpark Stadion in Vaduz.

SGE

Ausflug der anderen Art: Eintracht-Fans auf Tour in Liechtenstein

  • schließen

Von Volleyball-Turnier bis Gänsehaut-Momenten im Stadion gab es für die Fans der Frankfurter Eintracht in Liechtenstein einiges zu erleben. Ein Rückblick.

Frankfurt/Vaduz - Der Einzug in die Play-Offs der Europa League ist nach dem Erfolg der Frankfurter Eintracht im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde gegen den FC Vaduz so gut wie sicher. Die Hessen schlugen den Gegner am Donnerstagabend nämlich mit 5:0. Doch nicht nur die Eintracht zeigte eine tolle Vorstellung, auch die Fans gaben wieder alles.

Rund 2000 begeisterte Anhänger machten sich am Donnerstag auf den Weg in das Fürstentum Liechtenstein. Dauer der Autofahrt im Schnitt: etwa fünfeinhalb Stunden. 

Hunderte Eintracht-Fans nehmen Tribünen eines Volleyball-Turniers in Vaduz ein

In Vaduz angekommen suchten die Fans nach einem Zeitvertreib bis zum Abend. Dieser war schnell gefunden. Kurzerhand nahmen die Hessen die Tribünen eines lokalen Volleyball-Turniers ein. 

FC Vaduz - Eintracht Frankfurt

Die Liechtensteiner staunten nicht schlecht, als sich hunderte Eintracht-Fans um das Spielfeld versammelten. Und da ein Video manchmal mehr als tausend Worte sagt, einfach anschauen und genießen: 

Nach der Gesangseinlage machten sich die Frankfurter auf den Weg richtung Stadion. Der obligatorische Fanmarsch stand auf dem Programm. Aufgrund der Größe von Vaduz – die Stadt hat gerade einmal rund 5500 Einwohner – fiel der Marsch zum Rheinparkstadion nicht so weit aus wie in anderen Städten. Die Fans waren trotzdem in Top-Form. Sie hatten sich ja bei dem Volleyball-Turnier schon warm gesungen. 

Eintracht-Fans präsentieren sich stimmgewaltig und bestens gelaunt – Freude auf Rückspiel im Waldstadion

Der Höhepunkt folgte dann während des Spiel. Stimmgewaltig und bestens gelaunt präsentierten sich die Frankfurter Fans im Stadion. Von der ersten Minute an waren sie voll da, sangen, schwangen Fahnen und peitschten ihre Mannschaft zum Sieg. Sogar einen Wechselgesang gibt es. Ob der FC Vaduz so etwas schon einmal erlebt hat? Keine Ahnung, wir haben auf jeden Fall Gänsehaut bekommen. 

Was während des Spiels natürlich auch nicht fehlen durfte: Hinti-Gesänge. Die Freude der Fans über die Rückkehr des 26 Jahre alten Verteidigers macht einfach alle glücklich. Nach dem Spiel singen die Fans dann noch: "Bobic gibt einen aus". Das macht er nicht, er ist Schwabe, sagt er selbst mit einem Augenzwinkern und verweist auf Peter Fischer, der ja sonst einen ausgibt. 

Dann ging es wieder nach Hause, zurück in die Heimat. Nach diesem Weltklasse-Auftritt der Fans dürfte sich die Mannschaft aus Vaduz schon auf das Rückspiel freuen. 48.000 Menschen werden dann das Waldstadion wieder in eine riesige Europa-League-Party verwandeln – und den Gegner in Staunen versetzen. 

Von Melanie Gottschalk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare