1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Abgang: Talent Fabio Blanco deutet seine Klasse beim FC Barcelona an

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Fabio Blanco im Dress von Eintracht Frankfurt.
Fabio Blanco im Dress von Eintracht Frankfurt. © Juergen Kessler/Imago

Bei Eintracht Frankfurt konnte sich Fabio Blanco nicht durchsetzen. Nach seinem Wechsel zum FC Barcelona deutet er nun sein Potenzial an.

Frankfurt/Barcelona – Fabio Blanco gilt als großes Talent. Die Freude bei Eintracht Frankfurt war riesig, als der Spanier der SGE im vergangenen Jahr seine Zusage für einen Wechsel gegeben hatte. Der Offensivspieler kam ablösefrei vom FC Valencia an den Main. „Die Verpflichtung von Fabio Blanco Gómez zeigt den gewachsenen Stellenwert von Eintracht Frankfurt. Ben Manga hat mit dieser Verpflichtung einmal mehr sein Gespür für Toptalente und seine hervorragende Vernetzung im europäischen Spitzenfußball unter Beweis gestellt. Diesen Weg werden wir weiter konsequent fortsetzen“, sagte Axel Hellmann, Vorstandsprecher der SGE, damals bei der Bekanntgabe des Transfers.

Im Nachhinein muss man sagen, dass dieser Transfer ein einziges Missverständnis war. Fabio Blanco kam bei Eintracht Frankfurt nie zurecht und hatte keine Chance bei den Profis. Trainer Oliver Glasner sagte, dass dem jungen Akteur noch die Qualität fehle, um der Mannschaft in der Bundesliga weiterzuhelfen. „Er ist nicht in der Verfassung, der Mannschaft zu helfen. Deshalb ist er nicht im Kader. Es reicht momentan einfach nicht, um bei uns zu spielen“, so der SGE-Coach im Herbst vergangenen Jahres.

Eintracht Frankfurt: Fabio Blanco hatte offenbar zu wenig Geduld

Er sollte in der U19 der SGE und über Trainingseinheiten bei den Profis langsam aufgebaut und an die Bundesliga herangeführt werden. Der 17-Jährige und sein Umfeld zeichneten sich aber nicht gerade durch ihre Geduld aus. Es kam immer wieder zu Spannungen zwischen dem Spieler und dem Verein. Schließlich weigerte sich Fabio Blanco sogar, weiterhin bei der U19 von Eintracht Frankfurt aufzulaufen. Ein Abgang im Winter deutete sich an, weil es immer wieder Ärger gab.

Eintracht Frankfurt: Fabio Blanco zeigt starke Leistungen in Barcelona

Schließlich gab Eintracht Frankfurt den Transfer von Fabio Blanco zum FC Barcelona bekannt. 500.000 Euro erhielt die SGE für den 17-Jährigen, der in seinem Heimatland einen Neuanfang versucht. In der zweiten Mannschaft der Katalanen kommt er bislang auf acht Einsätze, in denen er drei Treffer erzielen konnte. Beim 2:1-Sieg gegen UE Cornellà gelang dem Offensivspieler sogar ein Doppelpack. „Das war zweifellos mein erster großer Nachmittag in Barcelona. Ich habe zwei sehr wertvolle Tore erzielt. Jetzt muss ich weitermachen“, sagte er anschließend der spanischen Sportzeitung AS.

Bei konstant starken Leistungen in der Reserve des FC Barcelona, könnte es in Zukunft sogar zu einer Beförderung kommen. Xavi, Trainer der Profis, ist dafür bekannt, den eignen Nachwuchs zu fördern und regelmäßig junge Talente aus der zweiten Mannschaft ins kalte Wasser zu werfen. Das Trio Ez Abde, Nico Gonzalez und Ilias Akhomach vom FC Barcelona B kam in der aktuellen Saison schon auf Einsätze in LaLiga.

Unterdessen wollen viele Fans das Rückspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Barcelona im Camp Nou verfolgen – und greifen zu den verschiedensten Tricks. Wer für das Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Barcelona Tickets zu überhöhten Preisen anbietet, riskiert einiges. Der Klub setzt sogar Agenten ein. (smr)

Auch interessant

Kommentare