1. Startseite
  2. Eintracht

Abgang von Eintracht Frankfurt: Ex-Stürmer blüht bei neuem Klub auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Bas Dost (l.) im Trikot von Eintracht Frankfurt. Nun spielt er bei einem neuen Klub – mit besserer Torquote. (Archivbild)
Bas Dost (l.) im Trikot von Eintracht Frankfurt. Nun spielt er bei einem neuen Klub – mit besserer Torquote. (Archivbild) © Joerg Halisch/Imago

Ein ehemaliger Angreifer von Eintracht Frankfurt hat nach seinem Abgang sein Glück bei einem neuen Klub gefunden.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hat derzeit keinen Mittelstürmer, der als Wandspieler agieren und seine Mitspieler einsetzen kann und zudem noch torgefährlich ist. Nach dem Abgang von Andre Silva, den es zu Ligakonkurrent RB Leipzig zog, sollte Sam Lammers die Rolle übernehmen, doch die Leihgabe von Atalanta Bergamo schaffte es bislang nicht, seine Qualitäten auf den Platz zu bringen und fand sich zwischenzeitlich sogar auf der Tribüne wieder. Derzeit sieht es nicht danach aus, als würde die SGE die Kaufoption für ihn ziehen nach der Saison.

Ein Angreifer, der die Rolle des Mittelstürmers bei Eintracht Frankfurt in der Vergangenheit einnahm, erlebt derzeit seinen zweiten Frühling. Bas Dost stand bei der SGE von Sommer 2019 bis Januar 2021 unter Vertrag, bevor er weiterzog zum FC Brügge. In seiner Zeit am Main hatte Dost viel Pech mit Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfällen. Es dauerte lange bis er in eine körperliche Verfassung kam, die man in der Bundesliga benötigt. Am Ende erzielte der Niederländer zwölf Treffer in 36 Bundesligaspielen, die er in den eineinhalb Jahren bei Eintracht Frankfurt absolvierte.

Eintracht Frankfurt: Fußballer Bas Dost blüht in Brügge auf

Der FC Brügge ließ sich die Dienste des Angreifers vier Millionen Euro kosten, die an Eintracht Frankfurt flossen. In der Rückrunde der vergangenen Saison kam Bas Dost auf acht Treffer in 13 Begegnungen und auch in der laufenden Spielzeit stellt er seine Torgefährlichkeit unter Beweis.

Bislang sind es zehn Tore nach 19 Partien, dabei ist der 32-Jährige nicht einmal Stammspieler. Viermal verbrachte er die gesamten 90 Minuten auf der Bank und bei elf Spielen wurde er eingewechselt. Lediglich achtmal stand er in der Startelf. Der ehemalige Angreifer von Eintracht Frankfurt braucht also nicht viel Zeit, um Tore zu schießen. Zuletzt schnürte er beim 2:2-Remis gegen Standard Lüttich einen Doppelpack.

Eintracht Frankfurt: Ex-Stürmer Dost mit auslaufendem Vertrag

Bas Dost scheint sein Glück in Belgien gefunden zu haben. Beim FC Brügge kam er außerdem in den Genuss, in der Champions League aufzulaufen. Bei drei Einsätzen gelang ihm aber kein Treffer. Sein Vertrag beim belgischen Top-Klub läuft noch bis zum 30. Juni 2022, wie es danach weitergeht für den Niederländer, ist offen.

Unterdessen befindet sich ein Duo von Eintracht Frankfurt auf Länderspielpause und kämpft um Punkte in der Qualifikation für die WM 2022 in Katar. Außerdem offenbart die SGE hinten zu viele Lücken. Ein Problem, das auch den Besten betrifft: Filip Kostic. (smr)

Auch interessant

Kommentare