1. Startseite
  2. Eintracht

Ex-Eintracht-Spieler kämpft im Ausland womöglich um seine letzte Bundesliga-Chance

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Mijat Gacinovic (l.) von Eintracht Frankfurt.
Mijat Gacinovic (l.) im Dress von Eintracht Frankfurt. © Jan Huebner/Imago

Ein ehemaliger Spieler von Eintracht Frankfurt spielt bis zum Sommer im Ausland und kämpft dort um eine Rückkehr in der Bundesliga.

Hoffenheim/Frankfurt - Es war der 19. Mai 2018, ein Datum, das man als Fan von Eintracht Frankfurt sicher nie vergessen wird - erst recht nicht, wenn man live dabei war. Eintracht Frankfurt stand im Finale des DFB-Pokals gegen den FC Bayern München und war klarer Außenseiter an diesem Abend im Berliner Olympiastadion. Besonders in Erinnerung geblieben ist den Beteiligten sicher die Nachtspielzeit.

Eintracht Frankfurt führte durch zwei Treffer von Ante Rebic mit 2:1 und es gab noch einmal Eckball für den FC Bayern München. Torhüter Manuel Neuer war mit nach vorne geeilt und versuchte mit seinen Teamkollegen, irgendwie den Ausgleich zu erzielen und damit die Verlängerung zu erreichen. Der Eckstoß wurde aber abgefangen und plötzlich kam Mijat Gacinovic an den Ball.

Eintracht Frankfurt: Gacinovic wird zum Pokalhelden

Der Mittelfeldspieler nahm kurz den Kopf hoch und sah das leere Gehäuse des FC Bayern München, genau vor den Fans von Eintracht Frankfurt. Mit dem Ball am Fuß sprintete Gacinovic 70 Meter über das Feld und schob zum 3:1 ein - die Entscheidung an diesem legendären Abend. Eintracht Frankfurt gewann den DFB-Pokal und Mijat Gacinovic ist einer der Helden dieses Erfolges.

Nach seinem Wechsel im Sommer 2020 zur TSG Hoffenheim, klappt aber nicht mehr viel beim mittlerweile 27-Jährigen. Im Kraichgau konnte er sie nie einen Stammplatz sichern und befand sich in der Hinrunde der aktuellen Saison auf dem Abstellgleis wieder. „Die Perspektiven muss er selber gestalten, indem er weiter dranbleibt, gut trainiert und wenn er spielt, dann gut spielt. Dann eröffnen sich positivere Perspektiven“, sagte TSG-Trainer Sebastian Hoeneß im Dezember vergangenen Jahres zum Kicker-Sportmagazin.

Eintracht Frankfurt: Gacinovic bei TSG Hoffenheim auf dem Abstellgleis

„Grundsätzlich fehlt ihm nichts, er hat auch schon gute Spiele gemacht. Wir haben eine gewisse Konkurrenzsituation und einen großen Kader, darunter leidet auch Mijat“, so der Coach weiter. In der Winterpause verständigten sich dann die TSG Hoffenheim und der ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt auf eine Leihe. Gacinovic spielt bis zum Ende der laufenden Saison für Panathinaikos Athen und kämpft dort um eine Rückkehr in die Bundesliga.

Beim griechischen Top-Klub fasste der Ex-SGE-Profi direkt Fuß und stand in fünf von sechs Partien in der Startelf. Zuletzt bereitete er beim Auswärtssieg im Stadtduell bei Atromitos Athen einen Treffer vor. Wie es für Gacinovic, der bei der TSG Hoffenheim noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 besitzt, ab Sommer weitergeht, ist völlig unklar. Mit starken Leistungen kann er sich in den Fokus anderer Bundesligisten spielen. Ob er eine neue Chance unter Sebastian Hoeneß im Kraichgau bekommt, erscheint eher fraglich.

Unterdessen dürfen 25.000 Fans das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League gegen Betis Sevilla live vor Ort verfolgen. Eine Ausnahmeregelung wird es nicht geben. Außerdem nimmt Eintracht-Verteidiger Tuta eine beachtliche Entwicklung und soll langfristig an den Klub gebunden werden. (smr)

Auch interessant

Kommentare