Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt im Testspiel gegen Saint-Etienne.
+
Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht: Daichi Kamada äußert sich zu Wechselgerüchten

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt hat zu den Wechselgerüchten geäußert, die sich seit mehreren Wochen hartnäckig halten.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt steht vor dem Auftakt in die neue Saison. Das erste Pflichtspiel für Trainer Oliver Glasner, der vom VfL Wolfsburg zur SGE wechselte, ist die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals. Eintracht Frankfurt muss zum SV Waldhof Mannheim und darf den Drittligisten nicht unterschätzen, um nicht eine böse Überraschung zu erleben. Vor zwei Jahren gab es dieses Duell schon einmal, damals geriet die SGE in der Anfangsphase der Partie plötzlich mit 0:2 in Rückstand, konnte das Match aber drehen und siegte am Ende mit 5:3.

Eintracht Frankfurt: Kamada äußert sich zu möglichem Wechsel

Gute Chancen, beim Spiel in Mannheim auf dem Platz zu stehen, hat Daichi Kamada. Um den Mittelfeldspieler gab es in den vergangenen Wochen und Monaten Gerüchte, dass er Eintracht Frankfurt in diesem Sommer verlassen will. Doch das scheint sich mittlerweile geändert zu haben. „Ich habe noch nicht mit dem Trainer und dem Vorstand darüber gesprochen. Aber ich habe hier noch zwei Jahre Vertrag. Mein Fokus gilt der Vorbereitung auf die neue Saison mit der Eintracht; so dass ich beim Saisonstart gute Leistungen bringen kann“, sagte der 24-Jährige in einem Interview mit der Bild-Zeitung.

Trainer Oliver Glasner hält große Stücke auf den Offensivspieler und würde ihn gerne halten. „Weil er unglaubliche Spielintelligenz hat und ein Gefühl für Räume“, so der Coach zur Bild-Zeitung. Trotz größerer Konkurrenz als in der vergangenen Saison, gibt sich Daichi Kamada selbstbewusst vor dem Pflichtspielauftakt der Saison mit Eintracht Frankfurt. „Wir sind im offensiven Mittelfeld schon sehr gut besetzt, aber auch im letzten Jahr wurden nach meiner Vertragsverlängerung noch drei offensive Mittelfeldspieler verpflichtet. Konkurrenzkampf ist also nichts Neues“, so der Japaner.

Eintracht Frankfurt: Kamada glänzte als Vorbereiter

Daichi Kamada glänzte in der vergangenen Saison als Vorbereiter bei Eintracht Frankfurt. Der 24-Jährige gab ganze 15 Vorlagen, die zu Toren führten und liegt in der internen Mannschaftswertung auf Platz zwei - hinter Flip Kostic. Ligaweit hat nur Thomas Müller vom FC Bayern München noch mehr Tore vorbereitet als das Duo der SGE.

Unterdessen gelingt Eintracht Frankfurt beim 2:1 gegen AS Saint-Étienne die Generalprobe eine Woche vor dem DFB-Pokalspiel in Mannheim – der Trainer ist „sehr zufrieden“ und warnt dennoch. Neuzugang Rafael Santos Borré feierte nicht nur sein Debüt - er traf auch prompt. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare