Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Youssoufa Moukoko darf erst seit zwei Wochen für Borussia Dortmund spielen, denn seitdem ist er erst 16 Jahre alt. Er ist aktuell der jüngste Bundesliga-Profi.
+
Youssoufa Moukoko darf erst seit zwei Wochen für Borussia Dortmund spielen, denn seitdem ist er erst 16 Jahre alt. Er ist aktuell der jüngste Bundesliga-Profi.

SGE

Duell der Gegensätze: Das Duell Alt gegen Jung bei Eintracht gegen Dortmund

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Beim Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund könnten Makoto Hasebe und Youssoufa Moukoko aufeinander treffen.

  • Eintracht Frankfurt trifft auf Borussia Dortmund – in dem Spiel könnte es zu einem ganz besonderen Duell kommen.
  • Makoto Hasebe von der SGE ist der dienstälteste Bundesliga-Profi, Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund der jüngste Profi.
  • Kommt es zum direkten Duell Alt gegen Jung?

Frankfurt - Eintracht Frankfurt trifft am Samstag (05.12.2020) ab 15.30 Uhr in der heimischen WM-Arena im Frankfurter Stadtwald auf Borussia Dortmund. Ein Duell, auf das beide Mannschaften mit Spannung blicken. Natürlich wird auch gespannt auf die Personalien geblickt, denn BVB-Trainer Lucien Favre muss aktuell in seiner Mannschaft viel rotieren, damit die Doppelbelastung zwischen Bundesliga und Champions League nicht zu hart wird.

Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund: Ältester und jüngster Bundesliga-Profi im Kader

„Wir sind gespannt, mit welchem Personal der BVB hier morgen auflaufen wird. Sie haben den ein oder anderen angeschlagenen Spieler und viele Partien in den Knochen. Aber sie haben so oder so ein starkes Team und werden es uns schwer machen“, sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter in der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt ist aktuell der dienstälteste Bundesliga-Profi.

Auf ein ganz besonderes Duell würden sich wahrscheinlich auch viele neutrale Fußball-Fans freuen, denn es ist ein Duell, dass nicht gegensätzlicher sein könnte. Die Rede ist von einem Duell zwischen Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt und Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund. Der 36 Jahre alte Hasebe ist aktuell der älteste Bundesliga-Profi in Deutschland, der 16 Jahre alte Moukoko hingegen der jüngste.

Makoto Hasebe und Youssoufa Moukoko trennen 20 Jahre

20 Jahre trennen die beiden Profis von Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund, sie könnten vom Alter her Vater und Sohn sein. Um es deutlicher zu machen: Als Makoto Hasebe Ligapokalsieger mit seinem japanischen Heimatverein Urawa 2003 wurde und damit seinen ersten Profi-Titel gewann, war Moukoko (Jahrgang 2004) noch nicht einmal geboren.

Als Makoto Hasebe 2008 in die Bundesliga wechselte, war der kleine Youssoufa Moukoko gerade einmal drei Jahre alt. Als Hasebe 2009 Deutscher Meister mit dem VfL Wolfsburg wurde, sah Moukoko sein Idol Lionel Messi erstmals in einem Champions-League-Halbfinale spielen.

Abwehr gegen Sturm: Hasebe und Moukoko im direkten Duell?

Im Jahr 2020 könnten sich Makoto Hasebe und Youssoufa Moukoko nun im direkten Duell begegnen. Hasebe steht als Abwehrspieler bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag, Moukoko bei Borussia Dortmund als Stürmer. Sollte BVB-Trainer Lucien Favre Moukoko Spielminuten gegen die SGE geben, würden sich Hasebe und der 16-Jährige direkt gegenüberstehen. Das Spiel können Sie übrigens live im TV und Live-Stream verfolgen. (Melanie Gottschalk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare