Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart trennen sich 2:2 unentschieden.
+
Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart trennen sich 2:2 unentschieden.

Eintracht Frankfurt

Ballhorn-Kolumne: Die 270 muss stehen 

  • Thomas Stillbauer
    vonThomas Stillbauer
    schließen

Eintracht Frankfurt spielt in Stuttgart erwartungsgemäß remis. Aber wen interessiert das an dem Tag, an dem der Welt ein Trump vom Herzen fällt. Unsere Kolumne Ballhorn.  

Das war ein hartes Stück Arbeit. In der zweiten Halbzeit, als Aymen Barkok und Amin Younes ins Spiel kommen, reißt letztlich Joe Biden das Ruder herum und gewinnt die Präsidentenwahl. Ballhorn, der einzige Liveticker dies- und jenseits des großen Teichs, der erst nach dem Spiel erscheint, kann mit dem Ergebnis gut leben. Beim nächsten Spiel müssen aber von Anfang an Aymen, Amin und Alexandria Ocasio-Cortez ran.   

-27 Minuten: Klarer Fall heute.  

-23 Minuten: Das Ergebnis kann nur lauten:  

-19 Minuten: 253:213. Für uns natürlich.  

-17 Minuten: Haha. 

.  

-15 Minuten: Kleiner Scherz. Das Resultat hat sich seit vorgestern in meinen Fernseher eingebrannt. 

.  

-13 Minuten: Verrückte Zahlen aus Amerika. 

.   

-10 Minuten: Im Ernst wird es bei uns realistisch-demokratischen Fußballern natürlich 1:1 ausgehen. 

-8 Minuten: Wie auch sonst. 

.  

-6 Minuten: Zumal Seppl verletzt ist. Und Ilse also wieder von Beginn an „spielt“. 

.  

-3 Minuten: Kann John King bitte pfeifen und Anderson Cooper kommentieren?  

Anpfiff: Sascha Stegemann (Verdrehte-Augen-Emoji) 

1.Minute: War irgendwie zu erwarten, dass Adi nicht ausgerechnet auswärts die mutigere Aufstellung probiert. 

.  

3. Minute: Andererseits: Was heißt schon auswärts heutzutage? 

5. Minute: Dass der Platzwart die gastgebende Mannschaft 90 Minuten lang bedingungslos anfeuert? 

7. Minute: Oder hat Stuttgart mehr Geister auf der Tribüne? 

9. Minute: Das könnte natürlich sein.  

11. Minute: Die verhalten sich allerdings still. 

.  

12. Minute: Voila – das zu 98 Prozent ausgezählte Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:  

13. Minute: Stuttgart genauso stark wie Bremen und Köln.  

15. Minute: Und die Eintracht mit denselben zwingenden Angriffszügen.  

16. Minute: Dafür hinten umso schlechter. Elfmeter.  

17. Minute: 1:0 Stutengarten. 

.  

19. Minute: Isch möschte das nischt mehr.  

21. Minute: Man würde gern mal so etwas sehen wie ein … 

23. Minute: … na, wie heißt das noch mal … 

24. Minute: … richtig: eine Frau als US-Präsidentin! Und natürlich dieses … 

25. Minute: … ach ja: Angriffskonzept von Eintracht Frankfurt. 

30. Minute: Bisher spielen wir hinten schlecht und vorne einfallslos. Das reicht nicht.  

31. Minute: Glaub ich. 

.  

33. Minute: Eigentlich wird es jede Woche schwächer, was wir in der ersten Hälfte zeigen. 

.   

35. Minute: Warum wechselt Hütter nicht? Jetzt sofort?  

37. Minute: Zweinull Aufsteiger.  

40. Minute: Haben wir einen Vertrag unterschrieben?  

44. Minute: Erst in der zweiten Halbzeit Fußball spielen?  

HZP: Keine Worte.   

INHZP: Doch: Schmeißt Trump endlich raus.  

INHZP: Sperrt ihn ein.  

46. Minute: Zurück zum Spocht. Eintracht-Wechsel wie üblich. 

50. Minute: Schmerzen dauern an.  

51. Minute: Und wenn wir dann doch eine 99-prozentige Torchance haben … 

52. Minute: … kommt von irgendwo einer angetrumpelt und macht sie zunichte. 

55. Minute: Jetzt vier Mann „gelb vorbelastet“ – zack, Latte für Stuttgart –, das heißt:  

56. Minute: Einer geht noch.  

58. Minute: Hase B momentan Favorit auf vorzeitige Mannschaftsreduktionsdusche. 

59. Minute: Das Ballhorn-Stundenresümee: 

.  

60. Minute: Tor schießen – das würde helfen.  

61. Minute: Klingt verrückt, ich weiß, aber … Aymeeeeeeeen! Herrlich – Silber veredelt zum 2:1!  

62. Minute: Hat er das super gemacht? Das war ja wie Minnesota, Wisconsin und Georgia auf einmal!   

63. Minute: Das nennt sich Fußball. Amin Younes kann das auch.  

65. Minute: Wenn Amin und Aymen gegen Mittelstadt in zwei Wochen nicht in der Startelf stehen …, 

67. Minute: … dann halt ich die Luft an.  

69. Minute: Schiri Stegemann zeigt gelbe Karten heute nur den Frankfurtern.   

71. Minute: Bei irgendwas muss er ja mal konsequent sein.  

73. Minute: So wie 2019 auf Schalke, als Ante Rebic im Strafraum Holzfäller-Style gelegt wurde.  

75. Minute: Sascha Stegemann entschied konsequent gegen uuuuuuns _ --- TOOOOOR!  

76. Minute: Zwozwo! Vadder nickt ihn rein!  

77. Minute: Flanke wieder von Aymen Barkok.  

78. Minute: Und jetzt lass uns noch Pennsylvania holen! 

79. Minute: Lieber Adi.  

80. Minute: Die Mannschaft hat Bock auf dieses Spiel.  

82. Minute: Nach vorne.  

84. Minute: Mit Leuten, die kicken können.  

86. Minute: Bitte, sei so gut – begreif‘s. 

87. Minute: Ui! Onkel Kostic kommt rein! 

88. Minute: Schießt direkt den Freistoß – bäm! Aber fast genau auf Torwart Kobel. 

89. Minute: Den hätte auch ein Eichhörnchen gehalten.  

90. Minute: Ok. Ein Rieseneichhorn.  

91. Minute: Geht da noch was?  

92. Minute: Ouu – Aymen mit einer zu guten Idee. Hat Amin nicht mit gerechnet.  

Abpfiff: Wieder zwei Punkte verdaddelt. 

95. Minute: Die Brause in 14 Tagen liegt uns eh besser.  

97. Minute: Aber hey – muss mich korrigieren:  

99. Minute: 273:213. In USA! 

100. Minute: Das war heute wichtiger.   

111. Minute: Viel Erfolg, Joe.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare