Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eintracht Frankfurt schlägt Schalke 04.
+
Eintracht Frankfurt schlägt Schalke 04.

Ballhorn-Kolumne

Adios und zdravo 

  • Thomas Stillbauer
    vonThomas Stillbauer
    schließen

Unser Kolumnist Ballhorn kann heute leider wegen verheulter Augen nicht zu Ende schreiben. Nehmen wir an, die Eintracht hätte gegen Schalke gewonnen, und Luka Jovic hätte zwei … aber nein, das ist zu absurd.   

Adios Capitano Abraham. Der Abschied tut ganz schlimm weh. Alles, alles, alles Gute in Argentinien. Immer willkommen in Frankfurt! Bienvenido siempre. Und dann macht Luka Jovic zwei … das gibt es doch nicht. Aber weinen Sie selbst.  

-25 Minuten: Buenas tardes. Das kann nix werden, Jeschäftsfreunde. 

-22 Minuten: Tut mir leid.  

-20 Minuten: Vadders letztes Spiel.  

-18 Minuten: Djibbi ist frischer Papa.  

-17 Minuten: Luka ist zurück.  

-16 Minuten: Wir könnten auf Platz 6 springen.  

-14 Minuten: Mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten.  

-12 Minuten: Und der Fußballgott AM14 hat Geburtstag.   

-10 Minuten: Bei aller Liebe.  

-9 Minuten: Solche Spiele gewinnt Eintracht Frankfurt aus Prinzip nicht.  

-7 Minuten: Da sind wir stur.  

-4 Minuten: Und dann auch noch Lindemann am Sky-Mikro.  

-2 Minuten: Da fällt die Wahl leicht – im Radio bei Eintracht FM ist Henni Nachtsheim am Start.  

Anpfiff: Manuel „Funkturm“ Gräfe.  

1.Minute: Auf jetzt! 

2. Minute: Barkooook! Zu ungenau.  

3. Minute: Aber ich muss schon sagen … 

4. Minute: Bei den Voraussetzungen:  

5. Minute: Direkt wieder als kleiner Bub mit großen Augen vor der Glotze. 

6. Minute: Noch schöner wäre es, wenn Sky endlich den Original-Stadionton laufen lassen würde. Und keine Fake-Atmo. 

7. Minute: Ach, Capitano. So traurig. 

8. Minute: Aber Leute: Macht doch mal den Ball da rein! 

10. Minute: Haushoch überlegen, die Kerle.  

11. Minute: Das wird auch gleich Thema im mit Spannung erwarteten Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit. 

12. Minute: Hier: 

13. Minute: Des Tor steht in de Mitt!  

16. Minute: Des Eggische! 

19. Minute: Schalke bisher recht dezent.  

20. Minute: Die Emotionen.  

21. Minute: Langsam nehmen sie überhand.  

24. Minute: Man stelle sich nur mal vohohor … *schluchz*  

27. Minute: … der Capitano macht ein TohohohoooOOOOR … JA! 

28. Minute: Das war aber erst mal der Silver! 

29. Minute: Reingemüllert! Wie 74! 

30. Minute: Neiiiiin! 1:1. 

31. Minute: Was war das denn?! Trappo und Hinti pennen zusammen!  

32. Minute: Also … nee, nicht so … getrennt voneinander … aber Tiefschlaf.  

33. Minute: Egal, weiter.  

35. Minute: Ein Tor Capitano … 

37. Minute: … und die anderen sieben dann der Luka. 

39. Minute: Das Unentschieden ist ungefähr so verdient wie … 

41. Minute: … die 74 Millionen Stimmen für Trump.  

44. Minute: Fake result! 

HZP: Was soll man sagen.  

INHZP: „Vadder bleib“ hätte keinen Sinn, oder?  

46. Minute: Ha! Er könnte doch einfach aus Argentinien …  

47. Minute: … per Zoom-Konferenz mitspielen!  

49. Minute: Oder? Was kann Technik heute?  

50. Minute: Aber mal im Ernst: Können wir bitte wieder Fußball spielen?  

52. Minute: Das ist ja ein furchtbares Gefuddel jetzt.  

53. Minute: Oh, Hinti muss raus. Krustitsch kommt.  

54. Minute: Äh … interessant. 

56. Minute: Adi setzt heute auf die ganz feine Klinge.  

59. Minute: Ich sach ma: 

60. Minute: 2:1 würde ja auch reichen.  

62. Minute: Man kommt irgendwie nicht in die angemessenen Emotiooo – aha! 

63. Minute: Luka kommt! Und Durmi raus.  

65. Minute: Alter! Das ist ein Überfall, was Adi da macht.  

67. Minute: Schalke macht aber auch mal gar nix.  

68. Minute: Henni Nachtsheim hat die Situation gerade mit einem Handballspiel verglichen. 

69. Minute: Immer um den Kreis rum. 

70. Minute: Das Ergebnis der WM-Begegnung gegen Kap Verde wäre ok.  

71. Minute: 10:0. Allerdings ohne dass gespielt wurde.    

72. Minute: Wenn doch iiirrrgennndjeeemaaaand – zum Beispiel der LUKAAAAAA – TOOOOOR!  

73. Minute: DAS GIBT ES DOCH NICHT!  

74. Minute: Luka Jovic macht das Ding! Was für ein Brett!  

75. Minute: Flanke Kostic! Das ist ja fast wie in der guten alten Zeit!  

76. Minute: Da sind die Emotionen. Da sind sie!  

78. Minute: Danke Mann!  

80. Minute: Bangkok und Aymen jetzt raus, Deitschi und Okapi drin. 

81. Minute: Ups – Okapi spielt natürlich bei den Falschen mit. Bei den Richtigen: Touré. 

82. Minute: Kommt Jungs macht noch eins! Hm? 

83. Minute: Eckball mit Vadder … nix.  

86. Minute: Schalker Ballbesitz ist Diebstahl.  

87. Minute: Und verwerflich sowieso.  

89. Minute: Vielmehr würden unserem Spiel drei Tore guttuuuuuun … OH! MEIN! GOTT! 

90. Minute: Ihr wollt uns doch auf den Arm nehmen. 3:1. Jovic. Uhuhuhuhu.  

91. Minute Ich kann nicht mehr. Das ist zu viel.  

92. Minute: Was mir besonders gefällt:  

93. Minute: Silver und Jovic haben beide getroffen. Wichtig fürs Teamfeeling.   

Abpfiff: OH GOTT! 

95. Minute: Schiri Gräfe tauscht das Trikot mit Abraham. 

96. Minute: Sowas hab ich noch nie gesehen.  

98. Minute: Wunderschön. 

100. Minute: Ballhorn geht dann mal in Ruhe heulen. 

102. Minute: In den Wein weinen.  

104. Minute: Bussi vom Adi.  

107. Minute: Eintracht Frankfurt. Uhuhuhuhu.  

105. Minute: Adios, Capitano. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare