1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: Aussortierter vor Wechsel nach Italien

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Stefan Ilsanker (r.) im Dress von Eintracht Frankfurt.
Stefan Ilsanker (r.) im Dress von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Revierfoto

Bei Eintracht Frankfurt bekam er keinen neuen Vertrag mehr, jetzt zieht es ihn voraussichtlich zu einem Klub in Italien.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt baut den Kader für die neue Saison um, in der der Klub zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte an der UEFA Champions League teilnimmt. Markus Krösche, Sportvorstand der SGE, konnte bereits mehrere Neuzugänge an den Main holen, die die Mannschaft verstärken. Es gibt aber auch Abgänge bei den Adlern. Die Verträge von Danny da Costa, Aymen Barkok und Stefan Ilsanker wurden nicht verlängert. Da Costa und Barkok zieht es zu Bundesliga-Konkurrent FSV Mainz 05, Stefan Ilsanker verlässt Deutschland dagegen wahrscheinlich.

Eintracht Frankfurt: Ilsanker findet neuen Verein

Wie der italienische Transfer-Experte Gianluca Di Marzio und die Bild-Zeitung übereinstimmend berichten, steht Stefan Ilsanker vor einem Wechsel nach Italien. Serie A-Absteiger FC Genua bemüht sich um den Österreicher, der in seinem letzten Jahr bei Eintracht Frankfurt keine große Rolle mehr spielte. Der 33-Jährige absolvierte am Mittwoch (15. Juni) den Medizincheck beim Klub aus der italienischen Hafenstadt.

Eintracht Frankfurt: Ilsaker trifft in Genua auf alten Bekannten

Bei einem Wechsel würde Ilsanker auf einen Altbekannten treffen, denn Johannes Spors ist Direktor beim FC Genua. Der 39-Jährige hatte von 2015 bis 2018 als Chefscout bei RB Leipzig gearbeitet - in der Zeit spielte Ilsanker bei den Sachsen.

Stefan Ilsanker wechselte im Winter 2020 von RB Leipzig zu Eintracht Frankfurt und absolvierte insgesamt 60 Pflichtspiele für die Hessen. Der größte Erfolg am Main war der Sieg in der Europa League. Ilsanker selbst kam aber nur in der Gruppenphase zu zwei Kurzeinsätzen. Für die K.o.-Runde wurde er dann von seinem Klub nicht mehr gemeldet. Der Österreicher kam in der vergangenen Saison insgesamt nur auf 13 Einsätze, Trainer Oliver Glasner vertraute auf andere Spieler.

Unterdessen kündigte Sportvorstand Markus Krösche weitere Transfers bei Eintracht Frankfurt an – und nannte auch direkt den Mannschaftsteil. Die Spieler von Eintracht Frankfurt haben sich durch den Europa-League-Erfolg ins Rampenlicht gespielt – und ihre Marktwerte teils deutlich verbessert. (smr)

Auch interessant

Kommentare