+
Frankfurts Spieler Gelson Fernandes, Makoto Hasebe und Daichi Kamada dehnen sich beim Training.

SGE

Eintracht Frankfurt: Auslaufende Verträge - Wer bleibt, wer muss gehen?

  • schließen

Die Planungen für die neue Saison laufen bei Eintracht Frankfurt bereits auf Hochtouren. Welche Verträge enden diesen Sommer? Wir geben einen Überblick.

Frankfurt - Bei Eintracht Frankfurt stehen einige Spieler im Kader, deren Vertrag nach der aktuellen Saison ausläuft. Sportvorstand Fredi Bobic und Trainer Adi Hütter müssen überlegen, welcher der Akteure in den Planungen für die kommende Spielzeit eine Rolle spielt und wer den Verein verlassen muss. Wir geben eine Übersicht über die betroffenen Spieler.

Eintracht Frankfurt: Verlängerung bei Hasebe?

Makoto Hasebe: Der Japaner spielt bereits seit der Saison 2014/15 für Eintracht Frankfurt. Zuvor lief er in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg und den 1. FC Nürnberg auf. Hasebe ist mittlerweile 36 Jahre alt und seine Karriere neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Er ist noch immer technisch einer der stärksten Spieler im Kader von Eintracht Frankfurt, die Schnelligkeit hat aber nachgelassen. In der laufenden Saison kommt er auf 30 Pflichtspieleinsätze, einen Stammplatz besitzt er aber nicht. Seit Ende Oktober spielte er lediglich die Hälfte aller Bundesligaspiele. Durch die Umstellung von Dreier- auf Viererkette im Winter ist Hasebe nicht mehr so gefragt wie zuvor. Möglich wäre eine Verlängerung des Vertrags um ein Jahr und Hasebe springt dann ein, wenn Not am Mann ist. Ein Abschied nach Ende der Saison ist aber ebenfalls gut möglich.

Eintracht Frankfurt: De Guzman mit enttäuschender Saison

Jonathan de Guzman: Eine Saison zum Vergessen für den Niederländer. Lediglich drei Pflichtpieleinsätze stehen für ihn zu Buche - der letzte Ende August 2019. Eine hartnäckige Muskelverletzung setzte den Mittelfeldspieler mehrere Wochen außer Gefecht und auch nach seiner Rückkehr ist de Guzman keine ernsthafte Option für die erste Elf. Zumindest schaffte er es in vier Bundesligaspielen in den Kader, zu einem Einsatz kam er aber nicht. Für die Europa League ist der 14-malige niederländische Nationalspieler nicht gemeldet. Es deutet wenig bis nichts daraufhin, dass Eintracht Frankfurt den Vertrag mit Jonathan de Guzman über die laufende Saison hinaus verlängert. Es sieht nach Abschied im Sommer aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Red carpet with the guys

Ein Beitrag geteilt von Jonathan de Guzman (@jdeguz) am

Gelson Fernandes: Im Kader von Eintracht Frankfurt ist der Schweizer ein verlässlicher Akteur, der als unaufgeregt, laufstark und robust gilt. In der Hinrunde war er vor allem Teilzeitarbeiter. Anfang des Jahres zog sich der 33-Jährige einen Sehnenriss zu und fällt seitdem aus. Fernandes befindet sich derzeit im Aufbautraining und arbeitet für sein Comeback. Das Mittelfeld bei Eintracht Frankfurt ist aber breit und stark besetzt, sodass der Vertrag des Routiniers vermutlich nicht verlängert wird und er den Verein im Sommer verlässt.

Eintracht Frankfurt: Marco Russ im Aufbautraining

Marco Russ: Ebenfalls im Aufbautraining befindet sich Marco Russ, der sich im Qualifikationsspiel zur Europa League gegen den FC Vaduz einen Achillessehnenriss zugezogen hatte. Der Routinier denkt gar nicht an ein Karriereende und will sich zurück in die Mannschaft von Eintracht Frankfurt kämpfen. Der Verteidiger und der Verein haben vereinbart, dass Russ erst einmal wieder vollständig fit werden soll und dann die Gespräche über die Zukunft aufgenommen werden. Es scheint völlig offen, ob Marco Russ nochmal einen neuen Vertrag bei Eintracht Frankfurt bekommt.

Eintracht Frankfurt: Adi Hütter lobt Cetin

Sahverdi Cetin: Der 19-Jährige erhielt im Sommer 2018 einen Profivertrag, der nun ausläuft. Durch das Training bei den Profis entwickelte sich das Talent stetig weiter und tauchte in der aktuellen Saison einige Male im Kader von Eintracht Frankfurt auf. Kürzlich äußerte sich Trainer Adi Hütter zum Talent: „Cetin nimmt eine tolle Entwicklung. Ich überlege schon länger, ihn einzusetzen und den Zuschauern zu präsentieren. Er macht im Training eine gute Figur, auch zum Teil auf für ihn ungewohnten Positionen. Es ist immer ein Ziel, Eigengewächse im Profikader zu integrieren.“ Eine Ausdehnung des Vertrags scheint also durchaus möglich.

Patrick Finger: Der Mittelfeldspieler besitzt zwar einen Profivertrag, schaffte es aber noch nicht in den Kader der Profis. Bei der U19 von Eintracht Frankfurt kam er auf zwölf Einsätze und erzielte einen Treffer. Ob sein Vertrag über den Sommer hinaus verlängert wird, ist völlig offen.

Von Sascha Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare