Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trifft direkt bei seinem Debüt für Eintracht Frankfurt: Rafael Santos Borré
+
Trifft direkt bei seinem Debüt für Eintracht Frankfurt: Rafael Santos Borré

Testspiel der SGE

Eintracht Frankfurt bezwingt AS St. Etienne - Borré knipst bei Debüt

  • Nico Scheck
    VonNico Scheck
    schließen

Eintracht Frankfurt hat das Testspiel gegen AS St. Etienne mit 2:1 gewonnen. Neuzugang Rafael Santos Borré feierte nicht nur sein Debüt - er traf auch prompt.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt wähnt sich auf einem guten Weg. Beim Testspiel gegen den AS St. Etienne setzte sich die SGE mit 2:1 (2:0) durch. Für die Eintracht trafen die Neuzugänge Christopher Lenz (12. Minute) und Rafael Santos Borré per Elfmeter (41.), die Franzosen konnten in Halbzeit zwei in Person von Timothée Kolodziejczak (74.) nur noch den Anschlusstreffer erzielen.

Neben dem Heimsieg stand vor allem die Rückkehr der Fans ins Stadion im Blickpunkt. Rund 10.000 Zuschauer:innen sahen den Testspiel-Erfolg der SGE von der Tribüne aus. Zudem hatte die Eintracht kurz vor Spielbeginn noch etwas zu verkünden: Sebastian Rode wird der neue Kapitän der SGE. Nach dem Abgang von David Abraham im Winter war die Stelle vakant gewesen. Trainer Oliver Glasner hat sich nun auf Rode als Nachfolger festgelegt.

Eintracht Frankfurt siegt gegen St. Etienne - Borré und Lenz treffen

Als Kapitän auf den Rasen führen konnte Rode sein Team gegen St. Etienne am Samstag jedoch noch nicht. Stattdessen sah Glasner seine Kollegen in einer vor allem ersten guten Halbzeit. Nach einer herrlichen Flanke von Danny da Costa scheiterte Borré noch, ehe Lenz aus kurzer Distanz einschob (12.). Nach einem Foul an Daichi Kamada im Strafraum war Borré dann aber doch zur Stelle. Der Neuzugang verwandelte den fälligen Elfmeter trocken (41.) - Einstand nach Maß.

Die zweite Halbzeit litt etwas unter den vielen Wechseln, St. Etienne wurde besser und kam so noch zum verdienten Anschlusstreffer. Kolodziejczak traf per Kopf (74.), doch es sollte schon der Schlusspunkt sein. Am kommenden Wochenende trifft die SGE in der ersten DFB-Pokal-Runde am Sonntag auf Waldhof Mannheim. Eine Woche später wartet Borussia Dortmund zum Bundesliga-Auftakt (14.08.2021, 18.30 Uhr). nc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare