+
Luacs Torro wird das Spiel der Eintracht gegen den VfB Stuttgart aufgrund anhaltender Probleme mit einer Schambeinentzündung verpassen.

Freitagsspiel

Eintracht fährt ohne Torro nach Stuttgart

  • schließen

Eintracht Frankfurt muss beim Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart weiter auf Mittelfeldspieler Lucas Torro verzichten.

Eintracht Frankfurt eröffnet am Freitag (20:30 Uhr/Eurosport) den 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart. Verzichten muss die SGE dabei weiter auf Mittelfeldspieler Lucas Torro. Der 24-jährige Spanier sei noch nicht fit, sagte Trainer Adi Hütter am Donnerstag.

Torro war am achten Spieltag in der Partie gegen Fortuna Düsseldorf nach 45 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt worden. Seitdem leidet der Defensivspezialist an Schambein-Problemen, die ihn zur Pause zwangen - sowohl in der Europa League gegen Apollon Limassol (2:0) als auch in der Liga gegen den 1. FC Nürnberg (1:1). Am fünften Spieltag fehlte Torro, weil kurz zuvor sein Bruder unerwartet verstorben war. Bislang absolvierte Torro fünf Bundesligaspiele und zwei Spiele in der Europa League für die Hessen.

Abgesehen von Torro und den Langzeitverletzten  Timothy Chandler, Carlos Salcedo und Gonçalo Paciência, kann Trainer Addi Hütter aus dem Vollen schöpfen. „Wir sind in voller Besetzung“, verkündete Eintracht-Trainer Hütter am Donnerstag.

Im 93. Duell gegen Stuttgart will die Eintracht ihre Serie von sechs Spielen ohne Niederlage (fünf Siege, ein Remis) ausbauen. Dafür muss im Vergleich zum glücklichen 1:1-Unentschieden gegen den Aufsteiger 1. FC Nürnberg eine deutliche Leistungssteigerung her. Das weiß auch der Trainer. „Wir müssen wieder viel aktiver nach vorne spielen“, betonte Hütter in der Pressekonferenz vor dem Spiel. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare