1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt buhlt um Lucas Alario

Erstellt:

Von: Ingo Durstewitz

Kommentare

Eintracht Frankfurt will Lucas Alario
Lucas Alario (r.) jubelt gemeinsam mit Patrik Schick (m.) und Moussa Diaby (l.). © Moritz Müller / Imago Images

Eintracht Frankfurt hat gesteigertes Interesse am Leverkusener Stürmer, der für 6,5 Millionen gehen kann.

Frankfurt – Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt bemüht sich um einen weiteren Spieler für seine Angriffsreihe. Der Leverkusener Stürmer Lucas Alario ist in den Fokus des hessischen Bundesligisten geraten. Das Interesse der Eintracht ist verbrieft. Informationen des Kicker decken sich mit denen der FR.

Demnach ist die Eintracht bereit, den 29-Jährigen aus seinem bis 2024 laufenden Vertrag bei Bayer 04 auszulösen. Möglich ist das durch eine Ausstiegsklausel des Argentiniers, die 6,5 Millionen Euro beträgt. Der Frankfurter Bundesligist hat dem Mittelstürmer bereits ein Angebot unterbreitet, das seine Berateragentur prüft. Alario, der neun Länderspiele für die Albiceleste absolvierte (drei Tore, ein Startelfeinsatz), das letzte aber vor eineinhalb Jahren, hat bei der Werkself seinen Stammplatz verloren, bei Trainer Gerardo Seoane kommt er über den Status des Ergänzungsspielers nicht hinaus. In der abgelaufenen Saison kam der 1,84 Meter große Angreifer zwar auf 27 Bundesligaeinsätze, stand aber nur fünfmal in der Startelf. Sechs Tore gelangen ihm dennoch. Insgesamt kommt der Südamerikaner auf 42 Treffer in 126 Partien in der deutschen Premiumklasse.

Eintracht Frankfurt: Leverkusen zahlte einst 24 Millionen für Lucas Alario

Vor fünf Jahren hat Bayer Leverkusen 24 Millionen Euro für Alario bezahlt, der damals für River Plate stürmte und mit dem Renommierklub aus Buenos Aires 2015 die Copa Libertadores gewann. Genauso wie sein Nachfolger bei River Plate, Rafael Borré, der 2018 den südamerikanischen Champions-League-Titel erringen konnte. Borré spielt seit einem Jahr für die Eintracht - bald an der Seite von Lucas Alario?

Stürmt er bald für Eintracht Frankfurt? Lucas Alario kann Leverkusen nach fünf Jahren für 6,5 Millionen Euro verlassen.
Stürmt er bald für Eintracht Frankfurt? Lucas Alario kann Leverkusen nach fünf Jahren für 6,5 Millionen Euro verlassen. © Uwe Kraft / AFP

Der erfahrene Torjäger würde den Konkurrenzkampf deutlich anheizen. In Borré, Alario und Neuzugang Randal Kolo Muani würden drei zweifelsfrei taugliche Angreifer um einen oder zwei Plätze in der Spitze rangeln. Alario, um den sich die Eintracht bereits im Winter dieses Jahres (erfolglos) bemüht hatte, ist ein klassischer Mittelstürmer alter Prägung. „Mein Spiel war es nie, auf die Außen auszuweichen“, sagt er. „Mein Office ist der Strafraum. Ich war immer derjenige, der die Angriffe abgeschlossen hat.“ (Ingo Durstewitz)

Auch interessant

Kommentare