Adi Hütter und Eintracht Frankfurt treffen auf Ajax Amsterdam.
+
Adi Hütter und Eintracht Frankfurt treffen auf Ajax Amsterdam.

Testspiel der SGE

Ajax Amsterdam gegen Eintracht Frankfurt live im Free-TV und im Live-Stream

  • Nico Scheck
    vonNico Scheck
    schließen

In der Saisonvorbereitung testet Eintracht Frankfurt gegen Ajax Amsterdam. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Partie live im Free-TV und im Live-Stream sehen können.

  • Eintracht Frankfurt testet in der Saisonvorbereitung gegen Ajax Amsterdam
  • Anpfiff der Partie der SGE ist am Samstag, 29.08.2020, um 19 Uhr in der Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam
  • Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream schauen können

Amsterdam - Gut drei Wochen vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison testet Eintracht Frankfurt gegen ein echtes Großkaliber. Oder wie es SGE-Stürmer Bas Dost im Vorfeld der Partie so schön formulierte: gegen eine „geile Truppe“. Gemeint ist Ajax Amsterdam, 34-facher niederländischer Meister, vierfacher Champions-League-Sieger und: anno 2020 noch immer richtig gut.

So wird es für die Eintracht eine echte Standortbestimmung in der Vorbereitung sein. Das etwas unglückliche 1:1 der Eintracht gegen die AS Monaco, aber auch der 2:1-Sieg gegen die PSV Eindhoven haben aufgezeigt, wo die Reise für die Frankfurter hingehen kann. Bleibt abzuwarten, mit welcher Aufstellung Trainer Adi Hütter gegen Ajax spielen lassen wird.

So hat Hütter relativ zügig einige Spieler bei Eintracht Frankfurt ausgemustert. Für sie geht es auf den Nebenschauplätzen vorerst weiter. Dejan Joveljic gar ist per Leihe zum Wolfsberger AC gewechselt, womit sich gleichzeitig die Chancen für Neuzugang Ragnar Ache im Sturm erhöht haben. Ohnehin bleibt offen, wie Hütter im Sturm plant. Beginnen wieder Bas Dost und André Silva? Oder erhält Monaco-Torschütze Goncalo Paciencia eine Chance bei der SGE? Der Test gegen Ajax dürfte ein nächster Fingerzeig sein.

Ajax Amsterdam gegen Eintracht Frankfurt im Test: Bas Dost schwärmt vom Gegner

Auf Seiten der Amsterdamer gibt es derzeit kein Grund zur Sorge mit Blick auf die neue Saison. Fünf Testspiele hat Ajax schon hinter sich gebracht, keines ging verloren. Der Corona-bedingte Saisonabbruch der Eredivisie scheint abgehakt, auch wenn dadurch die vermeintliche Meisterfeier ausblieb. Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag das Team von Trainer Erik ten Hag auf dem ersten Rang im niederländischen Oberhaus.

Unvergessen bleibt die unglaubliche Königsklassen-Saison 2018/19, als Ajax bis ins Halbfinale vorstürmte und auf dem Weg dorthin sogar Teams wie Real Madrid und Juventus Turin ausschaltete. So liegt Bas Dost absolut richtig, wenn er dem kommenden Gegner vorhält, eine „geile Truppe" zu sein. Zwar haben Säulen wie Frenkie de Jong (FC Barcelona) oder Matthijs de Ligt (Juventus Turin), den Verein schon vor einem Jahr verlassen. Mit Donny van de Beek, David Neres oder auch Dusan Tadic verfügt ten Hag jedoch noch immer über reichlich fußballerische Qualität in seinem Kader.

Das Testspiel zwischen Ajax Amsterdam und Eintracht Frankfurt wird am Samstag, den 29.08.2020, um 19 Uhr in der Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam angepfiffen. Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie die Partie live im Free-TV und im Live-Stream schauen können.

Ajax Amsterdam gegen Eintracht Frankfurt live im Free-TV bei Sport1

Der Sportsender Sport1 zeigt das Testspiel zwischen Ajax Amsterdam und Eintracht Frankfurt am Samstag (29.08.2020) live im und in voller Länge im Free-TV.

Die Übertragung beginnt am Samstag (29.08.2020) um 18.55 Uhr, Anstoß der Partie ist um 19 Uhr.

Ajax Amsterdam gegen Eintracht Frankfurt im Live-Stream bei EintrachtTV

Auch der vereinseigene Sender „Eintracht-TV“ überträgt das Testspiel zwischen Ajax Amsterdam und Eintracht Frankfurt live und in voller Länge im Internet.

Der kostenlose Live-Stream steht auf der Homepage von Eintracht-TV zur Verfügung.

Auch hier wird die Übertragung kurz vor dem Anpfiff, sprich kurz vor 19 Uhr am Samstag (29.08.2020), beginnen.

EintrachtTV bietet den Stream sowohl über die Homepage als auch via Facebook und YouTube an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare