Christian Thomas

Christian Thomas

Christian Thomas schreibt für uns als Autor aus Frankfurt am Main. Er war jahrzehntelang Mitglied der FR-Redaktion und leitete zuletzt das Feuilleton der Frankfurter Rundschau.

Zuletzt verfasste Artikel:

Putin vergleicht sich mit Peter dem Großen: Unter dem Zugriff eines Zaren

Ukraine-Krieg

Putin vergleicht sich mit Peter dem Großen: Unter dem Zugriff eines Zaren

Wladimir Putins selbstherrlicher Vergleich mit Peter dem Großen ist betrügerische Geschichtsklitterung und zugleich Bedrohung für die baltischen Staaten sowie Schweden und Finnland
Putin vergleicht sich mit Peter dem Großen: Unter dem Zugriff eines Zaren
„Kurfürst mit Weitblick“: Fokussiert auf den Frieden

August von Sachsen

„Kurfürst mit Weitblick“: Fokussiert auf den Frieden

„Kurfürst mit Weitblick“ heißt eine Ausstellung auf der Augustusburg, südlich von Chemnitz, die einen umsichtigen Renaissanceherrscher würdigt.
„Kurfürst mit Weitblick“: Fokussiert auf den Frieden
Frankfurter OB: Peter Feldmann war schon immer übergriffig

Kommentar

Frankfurter OB: Peter Feldmann war schon immer übergriffig

Peter Feldmann, der Oberbürgermeister von Frankfurt, steht immer wieder in der Kritik. Ein Rückblick auf Frankfurts Peter-Feldmann-Dekade aus kulturpolitischer Sicht.
Frankfurter OB: Peter Feldmann war schon immer übergriffig
Ukraine-Krieg: „Nun bekommen wir es mit dem Ernstfall zu tun“

Bücherbericht

Ukraine-Krieg: „Nun bekommen wir es mit dem Ernstfall zu tun“

Man hätte es besser wissen können: über den verdrängten Krieg Russlands in der Ukraine. Ein Bücherbericht von Christian Thomas.
Ukraine-Krieg: „Nun bekommen wir es mit dem Ernstfall zu tun“
Der Komponist Franz Schubert – ein Fremdling überall

Franz Schubert

Der Komponist Franz Schubert – ein Fremdling überall

Franz Schubert, vor 225 Jahren geboren, schuf vor 200 Jahren zwei seiner Meisterwerke, „Die Unvollendete“ sowie die „Wanderer-Fantasie“. Und verzweifelte nicht nur 1822 am Leben.
Der Komponist Franz Schubert – ein Fremdling überall
Gefangen im Relativismus

Ukraine & Moral

Gefangen im Relativismus

Ein Sozialdemokrat legt freimütig die Gedankenwelt dogmatischer SPDler offen und vermeidet es tunlichst, den Kriegsverbrecher Putin als solchen zu bezeichnen. Eine Entgegnung.
Gefangen im Relativismus
Analyse zu Borussia Dortmund: O du wundersamer BVB

Borussia Dortmund

Analyse zu Borussia Dortmund: O du wundersamer BVB

Zufrieden als Zweiter, bringt im Sport nicht weiter! Auch Borussia Dortmund nicht. Eine Analyse.
Analyse zu Borussia Dortmund: O du wundersamer BVB
Der Trierer Goldschatz  – Kombiniere: Gold macht neugierig

Trier und die Römer

Der Trierer Goldschatz – Kombiniere: Gold macht neugierig

Ein Besuch in Trier auf den Spuren der Römer, sagenhafter Schatzfunde, einer dreifachen Kriminalgeschichte. Sowie ein Ausblick auf die Ausstellung zum „Untergang des Römischen Reiches“.
Der Trierer Goldschatz – Kombiniere: Gold macht neugierig
Uwe Wittstock „Februar 33“: Wunschdenken in Erwartung der Hinrichtung

„Februar 33“

Uwe Wittstock „Februar 33“: Wunschdenken in Erwartung der Hinrichtung

Uwe Wittstocks „Februar 33“ ist ein erschütterndes Doku-Drama über die letzten Tage der Weimarer Demokratie, das allerdings Fragen zur Darstellung von Geschichte aufwirft
Uwe Wittstock „Februar 33“: Wunschdenken in Erwartung der Hinrichtung
Olaf Scholz wird Kanzler: Die „neue Normalität“ und die alte Arroganz der Macht

Kanzlerschaft

Olaf Scholz wird Kanzler: Die „neue Normalität“ und die alte Arroganz der Macht

Olaf Scholz vermittelt keine Aufbruchsstimmung. Seine Rhetorik ist alles andere als ein guter Einstieg in die Zukunft. Eine Analyse.
Olaf Scholz wird Kanzler: Die „neue Normalität“ und die alte Arroganz der Macht
Fortan in der ersten Person Singular

Philipp Sarasin „1977“

Fortan in der ersten Person Singular

Philipp Sarasins „1977“ rekonstruiert ein epochales Jahr. Viele der Ereignisse sind von beunruhigender Gegenwärtigkeit.
Fortan in der ersten Person Singular
„Als Franken fränkisch wurde“ im Knauf-Museum Iphofen: Skrupellos und berüchtigt

Merowingerzeit

„Als Franken fränkisch wurde“ im Knauf-Museum Iphofen: Skrupellos und berüchtigt

Fundgruben aus der Merowingerzeit: Die Ausstellung „Als Franken fränkisch wurde“ in Iphofens Knauf-Museum ist reich an Einblicken und bietet überraschende Neuigkeiten.
„Als Franken fränkisch wurde“ im Knauf-Museum Iphofen: Skrupellos und berüchtigt
So oder so

Times mager

So oder so

Verschlankung, Vertiefung, Stauchung, Stauung: Der einst recht seichte Main wurde verändert.
So oder so
Ansteckung

Times mager

Ansteckung

Wie riskant ist es, einen Finger in den Main zu stecken?
Ansteckung
2967 km

Times mager

2967 km

Haarscharf am Rücken vorbei hässlichste Wörter: von Begegnungen auf einem Uferweg.
2967 km
Gustavsburg

Times mager

Gustavsburg

Wurde auch der Main auf den letzten Metern noch zum Frontfluss? Mitte des 19. Jahrhunderts stellte es sich dem erzromantisch eingestellten Publizisten Ludwig Braunfels jedenfalls so dar.
Gustavsburg
Umkehr

Times mager

Umkehr

Auf dem Weg zum Mainspitzdreieck: Blumen, ein Fisch, eine Wolke.
Umkehr
Guntram Vesper: „Jenseits der Kohle hinter den Seen“ – Ganz hinten, im Abseits

Ein Reisebericht

Guntram Vesper: „Jenseits der Kohle hinter den Seen“ – Ganz hinten, im Abseits

Eine kurze Geschichte von Guntram Vesper, ein Reisebericht, eine Kostbarkeit.
Guntram Vesper: „Jenseits der Kohle hinter den Seen“ – Ganz hinten, im Abseits
SchUM-Erbe

Times mager

SchUM-Erbe

Nach den Kurorten und der Mathildenhöhe können sich nun auch SchUM-Stätten und Limes mit dem Welterbe-Titel schmücken.
SchUM-Erbe
Spur der Steine: Jüdische SchUM-Stätten sind Weltkulturerbe

Weltkulturerbe

Spur der Steine: Jüdische SchUM-Stätten sind Weltkulturerbe

Das mittelalterliche jüdische Erbe der sogenannten „SchUM“-Gemeinden von Mainz, Worms und Speyer ist als Weltkulturerbe anerkannt worden. 
Spur der Steine: Jüdische SchUM-Stätten sind Weltkulturerbe
Die Furt

Times mager

Die Furt

Als Frankfurts Geschichte begann war er ein Brückenkopf für die Expansion der Franken.
Die Furt
De Maa

Times mager

De Maa

Ist das nun der Versuch, dem schlichten Fluss zu einem größeren Volumen zu verhelfen?
De Maa
Der Main

Times mager

Der Main

Von Vogel- und Froschperspektiven auf den Moin, wie die Kimbern den Main einst nannten.
Der Main