Tobias Schwab

Tobias Schwab

Tobias Schwab leitet die Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Rundschau - und ist Experte für Entwicklungsthemen.

Zuletzt verfasste Artikel:

Nur Reformen helfen

Leitartikel

Nur Reformen helfen

Nahrung muss global nachhaltig produziert werden, damit Menschen nicht mehr hungern müssen. Der Leitartikel.
Nur Reformen helfen
„Es wäre genug Essen für alle da“

Hunger

„Es wäre genug Essen für alle da“

Stig Tanzmann, Agrarexperte des Hilfswerkes Brot für die Welt, spricht im Interview über die Missachtung des Welternährungsrates, das Scheitern der „Grünen Revolution“ und das Potenzial kleiner Betriebe.
„Es wäre genug Essen für alle da“
Akuter Hunger trifft Millionen

Ernährungskrise

Akuter Hunger trifft Millionen

UN-Organisationen warnen vor Folgen sich überlappender Krisen.
Akuter Hunger trifft Millionen
Suche nach Ersatz für russische Rohstoffe: Alles für die Kohle?

Menschenrechte bedroht

Suche nach Ersatz für russische Rohstoffe: Alles für die Kohle?

Die Suche nach Ersatz für russische Rohstoffe bedroht Menschenrechte in anderen Ländern. Das Bündnis für ein Lieferkettengesetz warnt davor – und fordert eine EU-weite Regulierung.
Suche nach Ersatz für russische Rohstoffe: Alles für die Kohle?
Bündnis gegen Hunger

G7-Staaten

Bündnis gegen Hunger

Die führenden Industriestaaten (G7) beschließen eine Allianz für globale Ernährungssicherheit. Ziele sind eine engere Kooperation und zusätzliches Geld.
Bündnis gegen Hunger
KFW im Krisenmodus

Entwicklungshilfe

KFW im Krisenmodus

Die staatliche Förderbank KFW sieht die Entwicklungszusammenarbeit angesichts der Langzeitfolgen der Pandemie und des Ukraine-Krieges immer stärker gefordert. Viel Geld fließt weiterhin für die Bekämpfung der Folgen von Corona.
KFW im Krisenmodus
Kampf gegen Kinderarbeit: Flexibler Unterricht statt Ausbeutung in Minen

Soziale Ungleichheit

Kampf gegen Kinderarbeit: Flexibler Unterricht statt Ausbeutung in Minen

Die Corona-Pandemie lässt die Zahl arbeitender Kinder weiter steigen. Betroffene wollen auf der ILO-Weltkonferenz in Südafrika für ihre Rechte eintreten.
Kampf gegen Kinderarbeit: Flexibler Unterricht statt Ausbeutung in Minen
Nicht genug zum Leben

Supermarkt-Check

Nicht genug zum Leben

Ausbeutung ist für die deutschen Lebensmittelhändler nach wie vor ein Geschäftsmodell - zu diesem Ergebnis kommt der Supermarkt-Check 2022 der Entwicklungsorganisation Oxfam. Lidl, Aldi und Rewe haben sich in ihrem Engagement für Menschenrechte zwar verbessert. Bitter aber ist der Befund für Edeka.
Nicht genug zum Leben
Immobilien kaufen: Bausubstanz von Häusern genau prüfen

Immobilienkauf

Immobilien kaufen: Bausubstanz von Häusern genau prüfen

FR-Telefonaktion Finanzexperten erklären unseren Leserinnen und Lesern, was beim Kauf‚ einer Gebrauchtimmobilie zu beachten ist und wie sich eine Modernisierung stemmen lässt.
Immobilien kaufen: Bausubstanz von Häusern genau prüfen
Öffnet die Lager

Nahrungssicherheit

Öffnet die Lager

Nach dem drohenden Ausfall des Getreides aus der Ukraine braucht es eine konzertierte Intervention und mittelfristig einen Umbau des Ernährungssystems, um Hungertote zu verhindern. Ein Kommentar.
Öffnet die Lager
„Schokolade ist für uns erst der Anfang“

Ghana

„Schokolade ist für uns erst der Anfang“

Hendrik Reimers hat in Ghana die erste Schokoladenfabrik, die für den Export produziert, aufgebaut. Der Gründer von Fairafric spricht im Interview über sein Ziel, mehr Wertschöpfung in Westafrika zu ermöglichen, über Kinderarbeit auf den Plantagen und die Defizite des fairen Handels.
„Schokolade ist für uns erst der Anfang“
Allerhand Baustellen 

Handwerk

Allerhand Baustellen 

Viele Menschen verschönern in der Corona-Pandemie ihr Zuhause. Handwerksbetriebe profitieren davon. Jubeln können sie dennoch nicht immer; es bleiben viele Probleme.
Allerhand Baustellen 
Lieferkettengesetz: Starkes Stück aus Brüssel

Kommentar

Lieferkettengesetz: Starkes Stück aus Brüssel

Der Vorschlag der EU-Kommission zum Lieferkettengesetz ist viel weitreichender als die deutsche Regulierung.
Lieferkettengesetz: Starkes Stück aus Brüssel
„Das ist ein Weckruf für die Arbeiter in Mexiko“

Mexiko

„Das ist ein Weckruf für die Arbeiter in Mexiko“

Die Gewerkschafterin Patricia Juan Pineda spricht im Interview über gewerkschaftlichen Frühling in Mexiko, den schlechten Ruf der deutschen Autobauer und die Lücken des Lieferkettengesetzes.
„Das ist ein Weckruf für die Arbeiter in Mexiko“
Alle Firmen sollen haften

Lieferketten

Alle Firmen sollen haften

Menschenrechte und Umwelt: Eine Initiative von mehr als 100 Unternehmen und zahlreichen NGOs macht Druck für ambitioniertes EU-Lieferkettengesetz.
Alle Firmen sollen haften
Staaten vor dem Kollaps

Schuldenreport

Staaten vor dem Kollaps

Corona verschärft die Schuldenkrise. Private Gläubiger müssen mit in die Pflicht, fordern die Initiative erlassjahr.de und das Hilfswerk Misereor. Die Bundesregierung soll dafür ihre G7-Präsidentschaft nutzen.
Staaten vor dem Kollaps
FairerePreise

Kommentar

FairerePreise

In der Ampel-Koalition müssen sich die Grünen dafür stark machen, dass unfaire Handelspraktiken verboten werden und Kosten für existenzsichernde Löhne als nicht verhandelbarer Anteil einzupreisen sind. Ein Kommentar.
FairerePreise
EU-Lieferkettengesetz: Auf der langen Bank

EU-Lieferkettengesetz

EU-Lieferkettengesetz: Auf der langen Bank

Der Entwurf für ein EU-Lieferkettengesetz liegt noch immer nicht vor. Mehrere NGOs und Gewerkschaften appellieren nun an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.
EU-Lieferkettengesetz: Auf der langen Bank
Mainova und Co. fangen Gaskunden auf

Gaslieferstopp

Mainova und Co. fangen Gaskunden auf

Der Billiganbieter gas.de stellt seine Lieferung an Haushalte ein. Betroffene könnten Schadensersatz fordern.
Mainova und Co. fangen Gaskunden auf
UN-Menschenrechtsvertrag: Brüssel und Berlin bieten „peinliches Schauspiel“

EU und Deutschland sperren sich

UN-Menschenrechtsvertrag: Brüssel und Berlin bieten „peinliches Schauspiel“

In Genf wird ein UN-Menschenrechtsvertrag verhandelt. Doch die EU und Deutschland lehnen sich zurück und beobachten nur. Die bisherigen Entwürfe gehen ihnen zu weit.
UN-Menschenrechtsvertrag: Brüssel und Berlin bieten „peinliches Schauspiel“
Würdezentrum: Ein Kurs in Letzter Hilfe

Hessischer Gründerpreis

Würdezentrum: Ein Kurs in Letzter Hilfe

Das Würdezentrum Frankfurt von Ingmar Hornke und Boris Knopf setzt innovative und international erfolgreiche Projekte für die Weiterentwicklung der Altenhilfe, des Gesundheitswesens und der allgemeinen Sorgekultur um.
Würdezentrum: Ein Kurs in Letzter Hilfe
Im Licht von ausgedienten Audi-Akkus

Westafrika

Im Licht von ausgedienten Audi-Akkus

Was anfangen mit gebrauchten Batterien von E-Autos? Das Sozialunternehmen Africa Greentec elektrifiziert jetzt Dörfer in Mali und Niger mit ausgemusterten Speicherelementen des Autobauers aus Ingolstadt.
Im Licht von ausgedienten Audi-Akkus
Pipe Predict: Mit künstlicher Intelligenz Rohrbrüchen vorbeugen

Hessischer Gründerpreis

Pipe Predict: Mit künstlicher Intelligenz Rohrbrüchen vorbeugen

Christoph Dörner, Valerie Fehst und Tri-Duc Nghiem haben Pipe Predict gegründet. Sie analysieren Sensordaten, um Wasserrohrbrüche mit Hilfe künstlicher Intelligenz zu verhindern.
Pipe Predict: Mit künstlicher Intelligenz Rohrbrüchen vorbeugen
Digi Sapiens: Leseförderung mit Hilfe künstlicher Intelligenz

Hessischer Gründerpreis

Digi Sapiens: Leseförderung mit Hilfe künstlicher Intelligenz

Daniel Iglesias und Andreas Haag haben die Digi Sapiens - Digital Learning GmbH gegründet. Ihre Geschäftsidee: Leseförderung, die menschliche Nähe mit künstlicher Intelligenz kombiniert.
Digi Sapiens: Leseförderung mit Hilfe künstlicher Intelligenz
Cores Sensing: Maschinen, die fühlen

Hessischer Gründerpreis

Cores Sensing: Maschinen, die fühlen

Simon Krech, Martin Krech, Markus Hessinger und Arthur Buchta haben in Darmstadt die Core Sensing GmbH gegründet und einen Kraft- und Drehmomentsensor entwickelt, mit dem Maschinenelemente zu smarten Sensoren werden.
Cores Sensing: Maschinen, die fühlen
Welt ohne Hunger in weiter Ferne

Welthunger-Index

Welt ohne Hunger in weiter Ferne

Kriege, Klimawandel und Corona verschärfen die Ernährungssituation in vielen Ländern. Mittlerweile werden 811 Millionen chronisch nicht mehr satt.
Welt ohne Hunger in weiter Ferne
Hunger ist kein Fatum

Ernährungskrise

Hunger ist kein Fatum

Die internationale Staatengemeinschaft kann mit ambitioniertem politischen Handeln noch bis 2030 den Hunger auf der Welt beseitigen und damit das selbst gesteckte Ziel erreichen. Ein Kommentar.
Hunger ist kein Fatum
SK Laser: Gravieren, markieren, schneiden

Hessischer Gründerpreis

SK Laser: Gravieren, markieren, schneiden

Die SK Laser GmbH stellt Lasermaschinen für die Industrie her. 2019 ist Dina Reit, Tochter des Gründers Christoph Kollbach, in die Geschäftsführung eingestiegen und vollzieht damit den Übergang in die nächste Generation.
SK Laser: Gravieren, markieren, schneiden
Enviria: Solartechnik fürs Firmendach

Hessischer Gründerpreis

Enviria: Solartechnik fürs Firmendach

Melchior Schulze Brock hat die Enviria Energy Holding gegründet und bietet innovative Energy-as-a-Service-Lösungen an, um Firmen stärker in die Energiewende einzubinden.
Enviria: Solartechnik fürs Firmendach
Compredict: Virtuelle Sensoren

Hessischer Gründerpreis

Compredict: Virtuelle Sensoren

Rafael Fietzek und Stéphane Foulard haben das Start-up Compredict gegründet und virtuelle Sensoren entwickelt, die die Lebensdauer von Fahrzeugteilen vorhersagen können.
Compredict: Virtuelle Sensoren
Hessischer Gründerpreis 2021 verliehen

Start-ups

Hessischer Gründerpreis 2021 verliehen

Hessischer Gründerpreis 2021: Start-ups schaffen viele Arbeitsplätze / Die Frankfurter Rundschau ist Medienpartner des Wettbewerbs.
Hessischer Gründerpreis 2021 verliehen
Hessischer Gründerpreis: LOVR als eine Alternative zu Leder

Leder-Alternative

Hessischer Gründerpreis: LOVR als eine Alternative zu Leder

In Textil- und Autoindustrie spielt Leder eine wichtige Rolle. Sein Einsatz ist allerdings ziemlich umweltschädlich. Das Start-up Revoltech will das ändern.
Hessischer Gründerpreis: LOVR als eine Alternative zu Leder
Grafik-Idee: Veredelung von Textilien

Hessischer Gründerpreis

Grafik-Idee: Veredelung von Textilien

Seit 1987 bedruckt und bestickt Grafik-Idee Textilwerbung Bekleidung in Frankfurt – immer mit Beratung und individuellen Lösungen. 2020 hat Sebastian Borst das Unternehmen mit neuen Ideen übernommen und setzt seither auf Nachhaltigkeit.
Grafik-Idee: Veredelung von Textilien
In der Welt ankommen

Kommentar

In der Welt ankommen

Eine große Mehrheit, auch unter den Bischöfen, hat in den Beratungen in Frankfurt 13 Texte in erster Lesung verabschiedet, aus denen sich echte Reformambitionen ableiten lassen. Ein Kommentar.
In der Welt ankommen
Fisego: Brandschutz für Elektrogeräte

Hessischer Gründerpreis

Fisego: Brandschutz für Elektrogeräte

Mit dem Brandschutzsystem „Bebbs“ für Elektrogeräte hat es das Team von Fisego ins Finale des Hessischen Gründerpreises geschafft.
Fisego: Brandschutz für Elektrogeräte
Fairphone: Nachhaltiger und grüner telefonieren

Smartphone

Fairphone: Nachhaltiger und grüner telefonieren

Fairphone stellt neues Handy vor. Es soll das erste „elektromüllneutrale“ Mobiltelefon der Welt sein.
Fairphone: Nachhaltiger und grüner telefonieren
Aqon Pure: Wasser enthärten

Hessischer Gründerpreis

Aqon Pure: Wasser enthärten

Maximilian und Konstantin Wilk haben die Nachfolge im Familienunternehmen Aqon Water Solutions in Bensheim angetreten und eine Technik zur Wasserenthärtung ohne Salz entwickelt.
Aqon Pure: Wasser enthärten
Kampf gegen Hunger: „Hier steht die Glaubwürdigkeit der Weltgemeinschaft auf dem Spiel“

Welternährungsgipfel

Kampf gegen Hunger: „Hier steht die Glaubwürdigkeit der Weltgemeinschaft auf dem Spiel“

Dominik Ziller, Vizepräsident des UN-Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung, über Perversionen im Ernährungssystem und das Versprechen, den Hunger zu beenden.
Kampf gegen Hunger: „Hier steht die Glaubwürdigkeit der Weltgemeinschaft auf dem Spiel“
Zeichen und Wunder

Kommentar

Zeichen und Wunder

Auf Zeichen und Wunder warten katholische Gläubige, denen an der Zukunft ihrer Kirche noch etwas liegt, weiter vergeblich. Ein Kommentar.
Zeichen und Wunder
Umweltschutzprojekt in Westafrika: Aus Müll die Zukunft bauen

Plastikentsorgung

Umweltschutzprojekt in Westafrika: Aus Müll die Zukunft bauen

Friedrich und Charlotte Bronisch, ein deutsch-ghanaisches Paar, sagen der Plastikflut in Togo den Kampf an - und wollen ein Umweltprojekt aufbauen.
Umweltschutzprojekt in Westafrika: Aus Müll die Zukunft bauen