Gregor Haschnik

Gregor Haschnik

Gregor Haschnik, Jahrgang 1982, studierte Journalistik und Kommunikationswissenschaft sowie Romanistik an der Universität Hamburg. Anschließend volontierte er bei der Saarbrücker Zeitung und arbeitete dort als Politikredakteur. Seit 2012 ist er bei der Frankfurter Rundschau im Ressort Frankfurt/Rhein-Main tätig, seit 2022 als Hessen-Reporter, der sich vor allem um die Themen Soziales, Wohnen, Migration und Rechtsextremismus kümmert.

Für seine Texte wurde Haschnik für den Theodor-Wolff-Preis und den Deutschen Reporter:innenpreis nominiert und mit dem Otto-Brenner-Preis (1. Preis), dem Wächterpreis (3. Preis) sowie dem Deutschen Lokaljournalistenpreis (Kategorie Integration) ausgezeichnet.

Zuletzt verfasste Artikel:

Rechter Terror-Anschlag von Hanau: Versäumnisse bei Waffenbehörde

Rassismus

Rechter Terror-Anschlag von Hanau: Versäumnisse bei Waffenbehörde

Ein Mann ermordet in Hanau im Februar 2020 mehrere Menschen. Grund ist Rassismus. Nun zeigen sich Versäumnisse der Waffenbehörde.
Rechter Terror-Anschlag von Hanau: Versäumnisse bei Waffenbehörde
Untersuchungsausschuss zum Anschlag von Hanau: Aufklärung „geht zäh voran“

Hessen

Untersuchungsausschuss zum Anschlag von Hanau: Aufklärung „geht zäh voran“

Die Fraktionen haben eine Zwischenbilanz zum Untersuchungsausschuss zum Anschlag von Hanau gezogen. Die CDU verteidigt die hessischen Behörden, die SPD und andere üben Kritik.
Untersuchungsausschuss zum Anschlag von Hanau: Aufklärung „geht zäh voran“
Anschlag von Hanau: Kritik an Generalbundesanwalt

Hessen

Anschlag von Hanau: Kritik an Generalbundesanwalt

Marius Weiß (SPD), Chef des Untersuchungsausschusses zum Anschlag von Hanau, hat eine positive Zwischenbilanz gezogen. Derweil gibt es Konflikte mit dem Generalbundesanwalt.
Anschlag von Hanau: Kritik an Generalbundesanwalt
Steuergewerkschafts-Affäre weitet sich aus – Rücktritte in der Landesleitung

Hessen

Steuergewerkschafts-Affäre weitet sich aus – Rücktritte in der Landesleitung

In Hessen kommt es bei der Steuergewerkschaft nach Informationen der FR zu weiteren Unregelmäßigkeiten. Mehrere Mitglieder der Landesleitung räumen ihre Posten.
Steuergewerkschafts-Affäre weitet sich aus – Rücktritte in der Landesleitung
Mehr Kontrolle

Kommentar

Mehr Kontrolle

Eine Steuergewerkschaft sollte tadellos, transparent und ökonomisch mit ihren Mitteln, die aus Mitgliedsbeiträgen bestehen, umgehen. Der Kommentar.
Mehr Kontrolle
Ausstellung mit Erkenntnissen zu Anschlag in Hanau: „Präsentation setzt Maßstäbe“

Frankfurt

Ausstellung mit Erkenntnissen zu Anschlag in Hanau: „Präsentation setzt Maßstäbe“

Untersuchungsausschuss-Mitglieder haben die Ausstellung „Three Doors“ im Frankfurter Kunstverein besucht und mehrere Arbeitsaufträge mitgenommen.
Ausstellung mit Erkenntnissen zu Anschlag in Hanau: „Präsentation setzt Maßstäbe“
Der Fall Oury Jalloh – brisante Rauchspuren

Untersuchungen

Der Fall Oury Jalloh – brisante Rauchspuren

Eine Studie der Recherchegruppe Forensic Architecture liefert neue Hinweise im Fall von Oury Jalloh, der vor 17 Jahren in einer Polizeizelle in Dessau verbrannte.
Der Fall Oury Jalloh – brisante Rauchspuren
Anschlag in Hanau: Video liefert neue Hinweise zum Notausgang in der Arena-Bar

Terror in Hanau

Anschlag in Hanau: Video liefert neue Hinweise zum Notausgang in der Arena-Bar

Die Fluchttür am zweiten Tatort von Hanau, der Arena-Bar, war wahrscheinlich versperrt. Ein bislang unbekanntes Video stützt entsprechende Zeugenaussagen.
Anschlag in Hanau: Video liefert neue Hinweise zum Notausgang in der Arena-Bar
Ausstellung im Frankfurter Kunstverein zeigt Erkenntnisse zu rassistischen Verbrechen

Frankfurt

Ausstellung im Frankfurter Kunstverein zeigt Erkenntnisse zu rassistischen Verbrechen

„Three Doors“ lautet der Titel der am Donnerstag eröffneten Ausstellung.
Ausstellung im Frankfurter Kunstverein zeigt Erkenntnisse zu rassistischen Verbrechen
Versäumnisse und Ungereimtheiten

Tatnacht

Versäumnisse und Ungereimtheiten

Vili Viorel Paun versuchte in der Terrornacht von Hanau mindestens dreimal, den Notruf zu erreichen – vergeblich. Kurz danach wurde der 22-Jährige durch die Windschutzscheibe erschossen.
Versäumnisse und Ungereimtheiten
Rassistischer Anschlag in Hanau: Video liefert neue Hinweise zu Notausgang in Arena-Bar

Terror in Hanau

Rassistischer Anschlag in Hanau: Video liefert neue Hinweise zu Notausgang in Arena-Bar

Die Fluchttür am zweiten Tatort soll versperrt gewesen sein. Ein neues Überwachungsvideo stützt entsprechende Zeugenaussagen.
Rassistischer Anschlag in Hanau: Video liefert neue Hinweise zu Notausgang in Arena-Bar
Opferhilfe in Hessen: „Wir brauchen eine stärkere Sensibilisierung an allen Stellen“

Hessen

Opferhilfe in Hessen: „Wir brauchen eine stärkere Sensibilisierung an allen Stellen“

Hessens neue Opferbeauftragte Daniela Birkenfeld wünscht sich mehr Empathie bei Polizei und Verwaltung. Ihre Rolle sieht sie als Kümmerin und Lotsin.
Opferhilfe in Hessen: „Wir brauchen eine stärkere Sensibilisierung an allen Stellen“
Hessen: Verdacht auf Missstände bei Steuergewerkschaft

Hessen

Hessen: Verdacht auf Missstände bei Steuergewerkschaft

Nach einer Anzeige prüfen Polizei und Staatsanwaltschaft Hinweise auf Unregelmäßigkeiten.
Hessen: Verdacht auf Missstände bei Steuergewerkschaft
Ermittlungen zum Anschlag von Hanau: Beschwerde abgewiesen

Hanau

Ermittlungen zum Anschlag von Hanau: Beschwerde abgewiesen

Angehörige wollten weitere Ermittlungen zum Notausgang am zweiten Tatort des rassistischen Anschlags von Hanau. Doch die Generalstaatsanwaltschaft lehnt dies ab.
Ermittlungen zum Anschlag von Hanau: Beschwerde abgewiesen
Geheimdienst-Chef zum Anschlag von Hanau: Keine Erkenntnisse zu Attentäter

Hessen

Geheimdienst-Chef zum Anschlag von Hanau: Keine Erkenntnisse zu Attentäter

Verfassungsschutzchef Robert Schäfer hat im Untersuchungsausschuss zum Anschlag von Hanau ausgesagt. Die Behörde habe keine Informationen über den Terroristen gehabt.
Geheimdienst-Chef zum Anschlag von Hanau: Keine Erkenntnisse zu Attentäter
Hanauer Neustadt: „Vielfalt führt zu Entwicklung“

Hanau

Hanauer Neustadt: „Vielfalt führt zu Entwicklung“

Pfarrer Horst Rühl spricht im Interview über die Bedeutung des Neustadtjubiläums und die Feierlichkeiten.
Hanauer Neustadt: „Vielfalt führt zu Entwicklung“
Hessen: Opferberatung studieren

Hessen

Hessen: Opferberatung studieren

Im Kampf gegen Rechtsextremismus bietet die Universität Marburg eine neue Weiterbildung an.
Hessen: Opferberatung studieren
Schwerer Unfall in der Nähe des Frankfurter Flughafens: Polizei sucht weiteren Beteiligten

Frankfurt

Schwerer Unfall in der Nähe des Frankfurter Flughafens: Polizei sucht weiteren Beteiligten

Mehrere Ersthelfer wurden auf der A3 verletzt, einer von ihnen tödlich.
Schwerer Unfall in der Nähe des Frankfurter Flughafens: Polizei sucht weiteren Beteiligten
Hessen: Immer mehr Bedürftige auf Tafeln angewiesen

Hessen

Hessen: Immer mehr Bedürftige auf Tafeln angewiesen

Die Teuerungsrate ist so hoch wie seit vier Jahrzehnten nicht mehr. Auch Menschen, die bislang in keiner Armutsstatistik auftauchten, geraten in Not.
Hessen: Immer mehr Bedürftige auf Tafeln angewiesen
Hessen: Kommunen bekommen mehr Einfluss auf Immobilien

Hessen

Hessen: Kommunen bekommen mehr Einfluss auf Immobilien

Städte und Gemeinden entscheiden künftig bei mehr als sechs Wohneinheiten darüber, ob Miet- in Eigentumswohnungen umgewandelt werden dürfen. Das Echo darauf ist geteilt.
Hessen: Kommunen bekommen mehr Einfluss auf Immobilien
Attentäter von Hanau bedrohte Sexarbeiterin: Einsatz der Polizei wirft Fragen auf

Hanau

Attentäter von Hanau bedrohte Sexarbeiterin: Einsatz der Polizei wirft Fragen auf

Eine Sexarbeiterin wurde 2018 in Bayern vom späteren Hanauer Terroristen bedroht. Ermittlungsunterlagen werfen Fragen zum Umgang mit der Frau auf.
Attentäter von Hanau bedrohte Sexarbeiterin: Einsatz der Polizei wirft Fragen auf
Anschlag in Hanau: Ein „querulatorischer Charakter“

Hanau

Anschlag in Hanau: Ein „querulatorischer Charakter“

Im Untersuchungsausschuss des Landtags berichtet Hanaus OB Claus Kaminsky (SPD) unter anderem von den Kontakten der Stadt mit dem Vater des Attentäters.
Anschlag in Hanau: Ein „querulatorischer Charakter“
„Der Mangel an Personal ist groß“

Pflege

„Der Mangel an Personal ist groß“

VdK-Referentin Silke Asmußen über die Missstände in der Pflege und die richtige Wahl des Heims.
„Der Mangel an Personal ist groß“
Auch der neue „Pflege-TÜV“ hat Mängel

Pflege

Auch der neue „Pflege-TÜV“ hat Mängel

Nur wenige Kontrollen durch den Medizinischen Dienst. Die Zahl der Beschwerden ist weiter hoch.
Auch der neue „Pflege-TÜV“ hat Mängel
Warnstreik in Hessen: Kitas bleiben teilweise zu

Sozial- und Erziehungsdienst

Warnstreik in Hessen: Kitas bleiben teilweise zu

Die Gewerkschaft Verdi ruft Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst derzeit zum Warnstreik auf. Es geht dem Personal dabei nicht allein ums Geld.
Warnstreik in Hessen: Kitas bleiben teilweise zu
Hessen: Mehr queerfeindliche Attacken

Kriminalität

Hessen: Mehr queerfeindliche Attacken

Das Landeskriminalamt registriert höhere Fallzahlen. Derweil werden hauptamtliche LGBTQI+-Beauftragte bei der Polizei gefordert.
Hessen: Mehr queerfeindliche Attacken
Hilfe für Geflüchtete: Unverzichtbare Freiwillige

Ukraine-Krieg

Hilfe für Geflüchtete: Unverzichtbare Freiwillige

Ehrenamtliche spielen bei der Aufnahme Geflüchteter aus der Ukraine eine entscheidende Rolle. Doch sie kommen an ihre Grenzen und fordern, ebenso wie Fachleute, bessere staatliche Hilfsstrukturen.
Hilfe für Geflüchtete: Unverzichtbare Freiwillige
Terroranschlag 19. Februar in Hanau: Enttäuschte Familien beim Untersuchungsausschuss

Terror in Hanau

Terroranschlag 19. Februar in Hanau: Enttäuschte Familien beim Untersuchungsausschuss

Im Hanau-Untersuchungsausschuss wird eine Oberstaatsanwältin vernommen, die in der Tatnacht zuständig war. Doch vorerst gibt es keine Aufklärung zu den Obduktionen der Opfer.
Terroranschlag 19. Februar in Hanau: Enttäuschte Familien beim Untersuchungsausschuss
Anschlag von Hanau: Attentäter bereitete Sexarbeiterin Todesangst – Waffenbehörde offenbar ahnungslos

Hessen

Anschlag von Hanau: Attentäter bereitete Sexarbeiterin Todesangst – Waffenbehörde offenbar ahnungslos

Im Untersuchungsausschuss des Landtags zum Anschlag von Hanau berichtet ein BKA-Hauptkommissar über Erkenntnisse zum Vorleben des rechtsextremen Terroristen.
Anschlag von Hanau: Attentäter bereitete Sexarbeiterin Todesangst – Waffenbehörde offenbar ahnungslos
Hessen: Vor allem Ärmere leiden unter den steigenden Energiekosten

Hessen

Hessen: Vor allem Ärmere leiden unter den steigenden Energiekosten

Paritätischer Wohlfahrtsverband, Verbraucherzentrale und Linke fordern mehr Entlastung durch Bund und Land.
Hessen: Vor allem Ärmere leiden unter den steigenden Energiekosten
Frankfurt: Demo gegen „Stadt der Reichen“

Wohnungspolitik

Frankfurt: Demo gegen „Stadt der Reichen“

Für eine solidarische Stadt und eine andere Wohnungspolitik gehen am heutigen Samstag, 26. März, Menschen in Frankfurt auf die Straße. Die Demonstration führt zu Orten der Gentrifizierung.
Frankfurt: Demo gegen „Stadt der Reichen“
„Irreführende Aussagen“: Institut suspendiert Historiker nach Streit um Aufarbeitung zur NS-Zeit

Frankfurter Sparkasse

„Irreführende Aussagen“: Institut suspendiert Historiker nach Streit um Aufarbeitung zur NS-Zeit

Nach der Kritik der Frankfurter Sparkasse an der Arbeit zur Chronik beendet das Institut die Zusammenarbeit mit dem Historiker Roth. Die 1822 will ihr „düsterstes Kapitel“ aufarbeiten.
„Irreführende Aussagen“: Institut suspendiert Historiker nach Streit um Aufarbeitung zur NS-Zeit
Hessen: Mehr Online-Spiele in Pandemie

Hessen

Hessen: Mehr Online-Spiele in Pandemie

Lotto Hessen steigert seinen Digital-Umsatz auf 116 Millionen Euro und will ihn weiter ausbauen. Kritik kommt von Suchtexpert:innen.
Hessen: Mehr Online-Spiele in Pandemie
Sparkasse Frankfurt hadert mit NS-Vergangenheit – Gutachten zurückgewiesen

Enteignungen

Sparkasse Frankfurt hadert mit NS-Vergangenheit – Gutachten zurückgewiesen

Die Rolle der Sparkasse Frankfurt in der Zeit des Nationalsozialismus sorgt zum 200-jährigen Bestehen für Ärger. Es geht um das Geld tausender Juden.
Sparkasse Frankfurt hadert mit NS-Vergangenheit – Gutachten zurückgewiesen
Anschlag von Hanau: Polizeiwissenschaftler darf Stellungnahme nicht vortragen

„Keine Fehlerkultur“ bei Polizei

Anschlag von Hanau: Polizeiwissenschaftler darf Stellungnahme nicht vortragen

Thomas Feltes übt als Sachverständiger im Untersuchungsausschuss Kritik an der Arbeit der Polizei - und wird bei seinen Ausführungen eingeschränkt.
Anschlag von Hanau: Polizeiwissenschaftler darf Stellungnahme nicht vortragen
Auftrag erfüllen

KOMMENTAR

Auftrag erfüllen

Der Untersuchungsausschuss zum Anschlag von Hanau muss seinen Umgang mit Sachverständigen dringend ändern, wenn er nicht will, dass die Aufarbeitung versandet.
Auftrag erfüllen
Pitt von Bebenburg als Korrespondent im Landtag verabschiedet

Wechsel im Landtag

Pitt von Bebenburg als Korrespondent im Landtag verabschiedet

Nach fast 16 Jahren als FR-Korrespondent im Hessischen Landtag wird FR-Redakteur Pitt von Bebenburg Chefreporter der Frankfurter Rundschau.
Pitt von Bebenburg als Korrespondent im Landtag verabschiedet
Hessen: Mehr psychologische Hilfen für Geflüchtete aus der Ukraine gefordert

Hessen

Hessen: Mehr psychologische Hilfen für Geflüchtete aus der Ukraine gefordert

In Hessen kommen viele traumatisierte Menschen an. Fachleute, Flüchtlingsrat und Paritätischer Wohlfahrtsverband fordern mehr Hilfsangebote.
Hessen: Mehr psychologische Hilfen für Geflüchtete aus der Ukraine gefordert
Anschlag von Hanau: Personallage bei der Polizei war nicht ausreichend

Untersuchungsausschuss

Anschlag von Hanau: Personallage bei der Polizei war nicht ausreichend

Ein Sachverständiger hat im Untersuchungsausschuss des Landtags zum Hanauer Anschlag die Arbeit der Beamt:innen verteidigt.
Anschlag von Hanau: Personallage bei der Polizei war nicht ausreichend
Erste Geflüchtete in Frankfurt eingetroffen

Ukraine-Krieg

Erste Geflüchtete in Frankfurt eingetroffen

Rund 15 Menschen aus der Ukraine sind am Dienstag am Hauptbahnhof angekommen. Land und Kommunen müssen unterdessen dringend weitere Unterkünfte schaffen.
Erste Geflüchtete in Frankfurt eingetroffen
Zwei Jahre nach dem Anschlag von Hanau: „Wir kämpfen jeden Tag für euch“

Terror in Hanau

Zwei Jahre nach dem Anschlag von Hanau: „Wir kämpfen jeden Tag für euch“

Etwa 1500 Menschen nehmen an der Gedenkdemo in Hanau teil und fordern konsequenten Einsatz gegen Rassismus. Viele halten weiße Schilder mit den Gesichtern der Ermordeten hoch.
Zwei Jahre nach dem Anschlag von Hanau: „Wir kämpfen jeden Tag für euch“
Anschlag von Hanau: Widersprüche bei Verfahren zu Notausgang

Terror von Hanau

Anschlag von Hanau: Widersprüche bei Verfahren zu Notausgang

Hinterbliebene der Opfer des rassistischen Anschlags von Hanau haben Beschwerde gegen die eingestellten Ermittlungen zum Notausgang in der Arena-Bar eingelegt.
Anschlag von Hanau: Widersprüche bei Verfahren zu Notausgang
Gedenken an die Opfer von Hanau

Terror in Hanau

Gedenken an die Opfer von Hanau

Viele Veranstaltungen zum zweiten Jahrestag des Terrors von Hanau.
Gedenken an die Opfer von Hanau
„Die Not wird schamlos ausgenutzt“

Rhein-Main-Gebiet

„Die Not wird schamlos ausgenutzt“

Wie Wohnungssuchende sich vor Betrug schützen können.
„Die Not wird schamlos ausgenutzt“
„Die Welt gehört doch uns allen“

PORTRÄT DER WOCHE

„Die Welt gehört doch uns allen“

Die damals schwangere Kim Schröder überlebte den Anschlag von Hanau.
„Die Welt gehört doch uns allen“
Firma unter Betrugsverdacht: Tappten Geflüchtete in eine Kautionsfalle?

Wohnungsmarkt

Firma unter Betrugsverdacht: Tappten Geflüchtete in eine Kautionsfalle?

Zahlreiche Geflüchtete zahlen mehrere Tausend Euro, bekommen aber keine Wohnung. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Firma unter Betrugsverdacht: Tappten Geflüchtete in eine Kautionsfalle?
Rassistischer Überfall in Hessen: „Keine Hinweise“ auf Bezug zu rechten Gruppen

Ermittlungen

Rassistischer Überfall in Hessen: „Keine Hinweise“ auf Bezug zu rechten Gruppen

Innenminister Peter Beuth (CDU) hat Fragen der Linken-Fraktion zum rassistischem Übergriff in Schlüchtern beantwortet. Derzeit wird eine Klage gegen zwei Verdächtige geprüft.
Rassistischer Überfall in Hessen: „Keine Hinweise“ auf Bezug zu rechten Gruppen
Armut in Hessen: „Die Entwicklung ist dramatisch“

Hessen

Armut in Hessen: „Die Entwicklung ist dramatisch“

Yasmin Alinaghi, Chefin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Hessen, spricht im FR-Interview über die Folgen von Armut, die Ursachen sowie Mittel dagegen.
Armut in Hessen: „Die Entwicklung ist dramatisch“
Das Hochwasserportal bietet Informationen zu Flutrisiko

Hochwasserschutz

Das Hochwasserportal bietet Informationen zu Flutrisiko

Auch die Regierungspräsidien klären über Überschwemmungsgebiete und Schutzmaßnahmen auf.
Das Hochwasserportal bietet Informationen zu Flutrisiko
Hessen: Hohe Schulden durch Abschiebung

Hessen

Hessen: Hohe Schulden durch Abschiebung

Der zurückgekehrte Geflüchtete Serif Akbulut soll 23 000 Euro für Haft und Charterflug zahlen. Der hessische Flüchtlingsrat und Pro Asyl kritisieren die Regelung und das Vorgehen.
Hessen: Hohe Schulden durch Abschiebung