Daniela Vates

Daniela Vates

Daniela Vates berichtet für die Frankfurter Rundschau aus dem bundespolitischen Berlin. Geb. 1970 in München, Studium der Journalistik und Politik in München und den USA. Absolventin der Deutschen Journalistenschule. Freie Mitarbeit bei Süddeutscher Zeitung, Abendzeitung und Reuters TV. Bundespolitische Korrespondentin in Berlin seit 1998.

Zuletzt verfasste Artikel:

Selenskyj bittet G7 um Hilfe

Gipfeltreffen

Selenskyj bittet G7 um Hilfe

Bundeskanzler Olaf Scholz empfängt in Elmau Staats- und Regierungschefs aus Afrika, Indien und Südamerika. Er will ein breites Bündnis gegen Russland schmieden.
Selenskyj bittet G7 um Hilfe
Das Gegenteil von Idylle

G7-Gipfel

Das Gegenteil von Idylle

Krisen stehen wie Ausrufezeichen im Raum beim G7-Gipfel. Je weniger wolkig die Communiqués, je deutlicher die Abkehr von der eigenen Bequemlichkeit, desto wahrscheinlicher ist es, dass von diesem Gipfel nicht nur Bilder in Erinnerung bleiben. Ein Kommentar.
Das Gegenteil von Idylle
Der Krisen-Gipfel

G7-Gipfel

Der Krisen-Gipfel

Bundeskanzler Olaf Scholz will in Elmau die G7-Staaten auf mehr Gemeinsamkeit und Solidarität verpflichten – angesichts der Zahl der Probleme eine schwierige Aufgabe.
Der Krisen-Gipfel
„Wir wollen Betrug eindämmen“

Interview

„Wir wollen Betrug eindämmen“

Gesundheitsminister Karl Lauterbach über die Kontrolle von Testzentren, einen Corona-Radar, die Analyse von Abwasser und die bitterste Lehre aus der Pandemie
„Wir wollen Betrug eindämmen“
Helfen – trotz Taliban

Afghanistan

Helfen – trotz Taliban

Wer an der Macht ist, ist unerheblich, denn es geht bei der notwendigen Hilfe für Afghanistan nicht um die Taliban, sondern um die Menschen. Ein Kommentar.
Helfen – trotz Taliban
Hilfen fließen nur direkt

Afghanistan

Hilfen fließen nur direkt

Deutschland will seine Unterstützung für die Erdbebenregion in Afghanistan nicht über die Taliban-Regierung laufen lassen
Hilfen fließen nur direkt
Panzerhaubitze in der Ukraine eingetroffen – komplette Liste der Bundesregierung offengelegt

Waffenlieferungen

Panzerhaubitze in der Ukraine eingetroffen – komplette Liste der Bundesregierung offengelegt

Die Bundesregierung folgt dem Beispiel der Partner und veröffentlicht die Liste der Waffenlieferungen – unterdessen trifft schweres Gerät in der Ukraine ein.
Panzerhaubitze in der Ukraine eingetroffen – komplette Liste der Bundesregierung offengelegt
Merz quotiert jetzt

Partei

Merz quotiert jetzt

Überraschung bei der CDU: Der Parteichef will 50 Prozent Frauen.
Merz quotiert jetzt
Spartipps helfen wenig

Lebensmittelpreise

Spartipps helfen wenig

Die Bundesregierung muss wegen steigender Lebensmittelpreise dringend die Hartz-IV-Sätze anheben und auch Geringverdienern unter die Arme greifen. Der Kommentar.
Spartipps helfen wenig
Das Ringen um die Frauenquote

CDU

Das Ringen um die Frauenquote

Vor der Entscheidung des CDU-Vorstands hält sich Friedrich Merz zurück
Das Ringen um die Frauenquote
Habeck will Reform des Kartellrechts vorziehen

Spritpreise

Habeck will Reform des Kartellrechts vorziehen

Der Staat senkt die Steuern, doch die Spritpreise bleiben hoch. Der Wirtschaftsminister droht den Mineralölkonzernen nun mit hartem Durchgreifen.
Habeck will Reform des Kartellrechts vorziehen
Flucht aus Afghanistan: Warten und Hoffen auf Deutschland

Taliban-Regime

Flucht aus Afghanistan: Warten und Hoffen auf Deutschland

Viele Geflüchtete aus Afghanistan sitzen in Pakistan fest - teils viele Monate lang. Es trifft auch die Waisen Zarah und Safia, obwohl sie eine Perspektive in Deutschland haben.
Flucht aus Afghanistan: Warten und Hoffen auf Deutschland
Der Strich und die Rechnung

Aussenministerin

Der Strich und die Rechnung

Positiver Corona-Test stoppt Annalena Baerbocks Besuch in Pakistan / Rettung aus Afghanistan im Fokus
Der Strich und die Rechnung
Im Regenschatten

Landwirtschaft

Im Regenschatten

Die Landwirtschaft vor allem im Norden und Osten Deutschlands leidet unter der Dürre. Der Bauernpräsident fordert nun eine gentechnisch basierte Lösung der Probleme.
Im Regenschatten
Ist sich verteidigen schon ein Sieg?

Ukraine

Ist sich verteidigen schon ein Sieg?

Kanzler Scholz und Außenministerin Baerbock lösen Debatte über Kriegsziel der Ukraine aus
Ist sich verteidigen schon ein Sieg?
Chaos an der Zapfsäule

Tankrabatt

Chaos an der Zapfsäule

Der Tankrabatt sollte Menschen und Unternehmen entlasten, doch zum Start produziert er vor allem Unsicherheit. Von dem Preiswirrwarr profitieren die Mineralölkonzerne.
Chaos an der Zapfsäule
Auf der Suche nach Klarheit

CDU

Auf der Suche nach Klarheit

Die CDU bringt sich in Position für ihr nächstes Grundsatzprogramm.
Auf der Suche nach Klarheit
Nicht mehr nur Glatzköpfe

CDU

Nicht mehr nur Glatzköpfe

Die CDU unternimmt den nächsten Versuch, sich geschlechtergerecht zu modernisieren
Nicht mehr nur Glatzköpfe
Mission Tierwohl

Landwirtschaft

Mission Tierwohl

Agrarminister Özdemir will bis Ende des Jahres ein Haltungslabel vorlegen. Viel Zeit bleibt ihm nicht mehr, sein Versprechen zu erfüllen.
Mission Tierwohl
Deutliche Worte an China nötig

Kommentar

Deutliche Worte an China nötig

Geleakte Daten, die „Xinjiang Police Files“, belegen die Brutalität, mit denen der chinesische Staat die Uiguren gefügig machen möchte. Auch wenn die Staatsführung in Peking schwer zu beeindrucken ist: Demokratische Staaten wie Deutschland müssen Unterdrückung immer wieder ansprechen. Der Kommentar.
Deutliche Worte an China nötig
Umsetzen statt Zusagen

Frauenfipfel W7

Umsetzen statt Zusagen

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen wird beim Treffen der G7-Staats- und Regierungschefs die einzige Frau sein. Davor findet der W7-Frauengipfel statt. Der fordert: Es ist „Zeit zu liefern“.
Umsetzen statt Zusagen
Der männliche Blick

Leitartikel

Der männliche Blick

Spitzenpolitikerinnen werden strenger bewertet als ihre Kollegen. Dabei sollte es auf die politische Arbeit und nicht auf die Wahl der Schuhe ankommen. Der Leitartikel.
Der männliche Blick
Anecken, zögern, stolpern

Ukraine-Krieg

Anecken, zögern, stolpern

Bundeskanzler Olaf Scholz erklärt seine Ukraine-Politik und bietet dabei ziemlich viel Angriffsfläche. Sein Gegenüber Friedrich Merz lässt sich da nicht lange bitten.
Anecken, zögern, stolpern
Ampel geht Schröder an die Privilegien

Altkanzler

Ampel geht Schröder an die Privilegien

Ex-Kanzler Schröder soll nach Willen der Ampel-Koalition Büro und Mitarbeitende verlieren
Ampel geht Schröder an die Privilegien
Kranke Wälder

KLIMA-Stress

Kranke Wälder

Der Wald ist nicht nur ein poetischer Ort, er erfüllt zentrale Aufgaben im Ökosystem und muss deshalb endlich geschützt werden. Der Kommentar.
Kranke Wälder
Wie den Wald retten?

Ökologie

Wie den Wald retten?

Nur noch jeder fünfte Baum in Deutschland gilt als gesund. Jetzt beraten die Agrarminister von Bund und Ländern bei einer Sonderkonferenz über die besten Wege, die Forste zu schützen. Die Holzindustrie warnt schon vor weiteren Einschränkungen.
Wie den Wald retten?
„Diese Opfer könnten wir sein“

Krieg in der Ukraine

„Diese Opfer könnten wir sein“

Außenministerin Annalena Baerbock gedenkt in der Ukraine der Toten von Butscha und Irpin.
„Diese Opfer könnten wir sein“
Von Günther lernen . . .

Schleswig-Holstein

Von Günther lernen . . .

. . . heißt siegen lernen, findet die CDU nach der Wahl an der Küste
Von Günther lernen . . .
Von Günther lernen . . .

Schleswig-Holstein

Von Günther lernen . . .

. . . heißt siegen lernen, findet die CDU nach der Wahl an der Küste
Von Günther lernen . . .
Nachtzug nach Kiew

Krieg in der Ukraine

Nachtzug nach Kiew

Während CDU-Chef Friedrich Merz in der Ukraine eintrifft, löst der ukrainische Botschafter in Deutschland erneut Kritik aus.
Nachtzug nach Kiew
Markus Söder an der Lichtorgel

Bayern

Markus Söder an der Lichtorgel

Bayerns Ministerpräsident nutzt den CSU-Parteitag für Attacken auf die Ampel, die ihm mal zu langsam, mal zu schnell ist.
Markus Söder an der Lichtorgel
Krawall statt Ideen

CDU/CSU

Krawall statt Ideen

Die Union glänzt als Oppositionspartei nicht mit guten Ideen, sondern fällt vor allem durch einen schlecht geschriebenen Bundestagsantrag zur Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine auf. Der Kommentar.
Krawall statt Ideen
Bundesregierung sagt erstmals direkte Lieferung von Panzern zu

Ukraine

Bundesregierung sagt erstmals direkte Lieferung von Panzern zu

Alliierten-Konferenz in Ramstein drängt zu schneller Unterstützung
Bundesregierung sagt erstmals direkte Lieferung von Panzern zu
Bundesregierung sagt erstmals direkte Lieferung von Panzern zu

Ukraine

Bundesregierung sagt erstmals direkte Lieferung von Panzern zu

Jetzt doch: Deutschland rüstet die Ukraine mit schweren Waffen auf. Aus Ramstein senden 40 verbündete Staaten ein deutliches Signal an Russland.
Bundesregierung sagt erstmals direkte Lieferung von Panzern zu
Das Desaster am Ostseestrand

Ukraine-Krieg

Das Desaster am Ostseestrand

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wird wegen ihrer Nähe zu Russland und Gazprom von der SPD-Zukunftshoffnung zum Ampel-Problemfall.
Das Desaster am Ostseestrand
Frankreich-Stichwahl: „Weniger Stabilität in Europa“

Frankreich

Frankreich-Stichwahl: „Weniger Stabilität in Europa“

Expertin Demesmay spricht im Interview über mögliche Folgen eines Wahlsiegs von Le Pen.
Frankreich-Stichwahl: „Weniger Stabilität in Europa“
Ukraine-Krieg: Schwere Waffen aus Deutschland nur im Ringtausch

Waffenlieferungen

Ukraine-Krieg: Schwere Waffen aus Deutschland nur im Ringtausch

Es bleibt weiter unklar, ob und wie Deutschland schwere Waffen an die Ukraine liefern will – Außenministerin Baerbock versucht im Baltikum, Zweifel auszuräumen.
Ukraine-Krieg: Schwere Waffen aus Deutschland nur im Ringtausch
Keine Frau in Sicht

CDU

Keine Frau in Sicht

Julia Klöckner ist als letzte aus der Riege der CDU-Landesvorsitzenden ausgeschieden.
Keine Frau in Sicht
„Getreide gehört zuallererst auf den Tisch“

Putins Krieg

„Getreide gehört zuallererst auf den Tisch“

Die Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) über die Unterstützung für die Ukraine und den Umgang mit der Weizenknappheit.
„Getreide gehört zuallererst auf den Tisch“
Kein Blumenstrauß

Landtagswahl im Saarland

Kein Blumenstrauß

CDU-Chef Friedrich Merz und Ministerpräsident Tobias Hans bewerten das schlechte Wahlergebnis im Saarland.
Kein Blumenstrauß
CDU im Bund sucht ihr Heil in der Distanz

CDU im Bund sucht ihr Heil in der Distanz

Das Desaster im Saarland ist ein denkbar ungünstiger Auftakt für Friedrich Merz als Parteivorsitzender. Die Zentrale in Berlin setzt nun ihre Hoffnung auf die Wahlen in anderen Bundesländern
CDU im Bund sucht ihr Heil in der Distanz
Landwirtschaft intensivieren

Hungerkrise

Landwirtschaft intensivieren

Der Ukraine-Krieg verschärft weltweit Hungerkrisen. Nun müssen andere Lieferanten von Getreide einspringen. Fachleute raten ärmeren Staaten, künftig auf eine höhere Selbstversorgung zu setzen und die Lagerkapazitäten auszubauen.
Landwirtschaft intensivieren
Sicherheitskonzept in Kriegszeiten: Abschied von Gewissheiten

DIE GRÜNEN

Sicherheitskonzept in Kriegszeiten: Abschied von Gewissheiten

Außenministerin Annalena Baerbock wirft mit einer Nationalen Sicherheitsstrategie Tabus und Gewissheiten nicht nur ihrer Partei über Bord. Die Umsetzung könnte schmerzhaft werden.
Sicherheitskonzept in Kriegszeiten: Abschied von Gewissheiten
Berliner Neuanfang

Putins Krieg

Berliner Neuanfang

Bundesregierung will Wehrhaftigkeit stärken
Berliner Neuanfang
„Die Menschen sind erschöpft, auf allen Seiten“

Krieg in der Ukraine

„Die Menschen sind erschöpft, auf allen Seiten“

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg, fordert bessere Strukturen der Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge
„Die Menschen sind erschöpft, auf allen Seiten“
Die Union sucht ihre Rolle

100 Tage Opposition

Die Union sucht ihre Rolle

Nach 16 Jahren an der Regierung tun sich CDU und CSU in der Opposition noch schwer
Die Union sucht ihre Rolle
Methode Klartext

Annalena Baerbock

Methode Klartext

Vor ihrem Amtsantritt galt Annalena Baerbock vielen als zu unerfahren für das Amt der Außenministerin. Zu Unrecht, wie sich seit Beginn des Kriegs in der Ukraine zeigt.
Methode Klartext
Krieg der Worte in München

Krieg der Worte in München

Bei der Sicherheitskonferenz beschwören Politikerinnen und Politiker die Einigkeit des Westens. Der Ton gegenüber Russland wird rauer
Krieg der Worte in München
Russland fehlt und ist doch präsent

Sicherheitskonferenz

Russland fehlt und ist doch präsent

Die gefährliche Lage an der ukrainischen Grenze drängt auch bei der Münchner Tagung alle anderen Themen an den Rand.
Russland fehlt und ist doch präsent
Fürs Erste ist Ruhe in der Union

Leitartikel

Fürs Erste ist Ruhe in der Union

CDU-Chef Friedrich Merz wird auch als Fraktionschef versucht sein, Konstruktivität zu predigen, aber Krawall zu produzieren. Der Leitartikel.
Fürs Erste ist Ruhe in der Union