Joachim Wille

Joachim Wille

Joachim Wille schreibt seit Jahrzehnten für die Frankfurter Rundschau als ausgewiesener Umweltexperte. Er ist unter anderem ausgezeichnet mit dem Journalistenpreis der Deutschen Umweltstiftung.

In der Begründung der Jury heißt es, die von Wille geschriebenen Artikel seien sachlich und fachlich fundiert, machten betroffen, ohne Hoffnungslosigkeit aufkommen zu lassen. Und weiter: "Die Vielfältigkeit der Themen, mit denen er sich beschäftigt, bescheinigt ihm ein breites Wissen über die umweltrelevanten Zusammenhänge und eine hohe Sensibilität für Risiken und Gefahren umweltbelastender Entwicklungen."

Zuletzt verfasste Artikel:

Gaskrise in Deutschland: Die Ampel muss und kann mehr tun

Leitartikel

Gaskrise in Deutschland: Die Ampel muss und kann mehr tun

Die Ampel-Regierung in Berlin tut zu wenig, um einen harten Winter zu vermeiden. Dabei gibt es genug Ansatzpunkte. Der Leitartikel.
Gaskrise in Deutschland: Die Ampel muss und kann mehr tun
Brennstäbe umarmen?

Atomkraft

Brennstäbe umarmen?

Es ist nicht so einfach die Energiekrise zu überwinden, wie die Unionschefs Merz und Söder glauben machen wollen mit ihrer Kampagne zur AKW-Laufzeitverlängerung. Ein Kommentar.
Brennstäbe umarmen?
Putin ärgern mit einem Mini-Kraftwerk

Energie

Putin ärgern mit einem Mini-Kraftwerk

Stecker-Solaranlagen boomen noch stärker seit dem Beginn des Ukraine-Krieges, doch es gibt Lieferprobleme.
Putin ärgern mit einem Mini-Kraftwerk
Atomkraft in Großbritannien: Mehr Laufzeit? No, thanks

Energie

Atomkraft in Großbritannien: Mehr Laufzeit? No, thanks

Angesichts der Gaskrise wird geprüft, ob die Laufzeiten von den Reaktoren verlängert werden sollen. In Großbritannien wird schon der dritte Reaktor stillgelegt.
Atomkraft in Großbritannien: Mehr Laufzeit? No, thanks
Wo ist das Wasser in den Seen hin?

Extremes Wetter

Wo ist das Wasser in den Seen hin?

Extremes Wetter: Aus vielen Seen überall auf der Welt verdunstet Wasser. Die Kolumne „Öko-Logisch“.
Wo ist das Wasser in den Seen hin?
Atomkraft: Vom „Phantom“ des AKW-Streckbetriebs

Energiekrise

Atomkraft: Vom „Phantom“ des AKW-Streckbetriebs

Eine BUND-Studie betont die Sicherheitsrisiken bei Atomkraftwerken. Der TÜV hingegen hält es sogar für unbedenklich, stillgelegte Reaktoren zu reaktivieren.
Atomkraft: Vom „Phantom“ des AKW-Streckbetriebs
Ab jetzt ist die Erde überlastet

Klima

Ab jetzt ist die Erde überlastet

Für den Rest des Jahres lebt die Menschheit beim Ressourcenverbrauch auf Pump. Deshalb fordern Umweltorganisationen von der Ampel eine Rohstoffwende.
Ab jetzt ist die Erde überlastet
Atomkraft, ja bitte?

Energiekrise

Atomkraft, ja bitte?

Antworten auf Fragen zu einer möglichen Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke
Atomkraft, ja bitte?
Ebbe im Rhein mit Folgen für Transportschiffe

Logistik

Ebbe im Rhein mit Folgen für Transportschiffe

Das Niedrigwasser beeinträchtigt den Kohletransport auf Europas wichtigster Wasserstraße. Der Wechsel vom Rhein auf die Straße oder die Bahn ist schwierig.
Ebbe im Rhein mit Folgen für Transportschiffe
Frei und unabhängig: So könnten wir Russland und dem Klimawandel entkommen

Energieversorgung

Frei und unabhängig: So könnten wir Russland und dem Klimawandel entkommen

Internationale Fachleute haben errechnet, wie Windkraft, Biogas und Einsparungen fossile Energien überflüssig machen könnten.
Frei und unabhängig: So könnten wir Russland und dem Klimawandel entkommen
Immer weniger Bäume in Bayern: Markus Söder muss Gas geben

ÖKO-LOGISCH

Immer weniger Bäume in Bayern: Markus Söder muss Gas geben

Warum Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beim Schutz von Bäumen mehr machen muss, als diese nur zu umarmen. Die Kolumne „Öko-Logisch“.
Immer weniger Bäume in Bayern: Markus Söder muss Gas geben
Deutschland gibt ein miserables Bild ab

Hitzewelle in Europa

Deutschland gibt ein miserables Bild ab

Hierzulande fehlt ein Aktionsplan für hohe Temperaturen. Und Städte müssen an extremes Wetter angepasst werden. Der Leitartikel.
Deutschland gibt ein miserables Bild ab
Die Erde ohne uns?

Kommentar

Die Erde ohne uns?

Viele wissen längst, wie dramatisch die Lage an der Klimafront ist. Doch weder Deutschland noch die anderen Staaten nutzen das Petersberg-Format zur Vorbereitung des UN-Klimagipfels im Herbst, um entschieden gegenzusteuern. Der Kommentar.
Die Erde ohne uns?
Experten fordern: Gas als „Brückentechnologie“ nicht ganz aufgeben

Energiekrise

Experten fordern: Gas als „Brückentechnologie“ nicht ganz aufgeben

Energieforscher halten Gas weiter notwendig, um Stabilität in der Stromversorgung zu gewährleisten. Deutschland sehen sie künftig als Importland für grünen Wasserstoff.
Experten fordern: Gas als „Brückentechnologie“ nicht ganz aufgeben
Gutes Leben, Versuch zwei

Öko-logisch

Gutes Leben, Versuch zwei

Ein UN-Report zeigt, welch hohen Wert die Natur für den Menschen hat. Höchste Zeit, dass die Erkenntnisse in praktische Politik umgemünzt werden. Die Kolumne „Öko-logisch“.
Gutes Leben, Versuch zwei
Hochwasser an der Ahr: Welche Lehren werden nach der Flut gezogen?

Flutkatastrophe im Ahrtal

Hochwasser an der Ahr: Welche Lehren werden nach der Flut gezogen?

Das Hochwasser an der Ahr riss 134 Menschen in den Tod. Auch ein Jahr nach der Flutkatastrophe beugen Bundesländer Hochwasser nicht vor. Das ist fahrlässig.
Hochwasser an der Ahr: Welche Lehren werden nach der Flut gezogen?
Vor der nächsten Flut

Flutkatastrophe 2021

Vor der nächsten Flut

Katastrophen wie das Hochwasser im Ahrtal werden Fachleuten zufolge wahrscheinlicher.
Vor der nächsten Flut
Nach der Flutkatastrophe: Das Ahrtal als Modellregion

Flut

Nach der Flutkatastrophe: Das Ahrtal als Modellregion

Beim Wiederaufbau im Flutgebiet soll erneuerbare Energie zum Standard werden, doch bei der Umsetzung hapert es.
Nach der Flutkatastrophe: Das Ahrtal als Modellregion
Wärme aus dem Wassertank – Überschüssiger Windstrom wird zum Heizen genutzt

Öko-Energie

Wärme aus dem Wassertank – Überschüssiger Windstrom wird zum Heizen genutzt

In Berlin entsteht Deutschlands größter Speicher, der überschüssigen Windstrom zum Heizen nutzt.
Wärme aus dem Wassertank – Überschüssiger Windstrom wird zum Heizen genutzt
Deutschland wird zum Waldbrandland – Experte fordert Veränderungen

Öko-logisch

Deutschland wird zum Waldbrandland – Experte fordert Veränderungen

Als Folge des Klimawandels erlebt Deutschland stärkere Hitzewellen und Dürren. Damit steigt die Waldbrandgefahr rapide.
Deutschland wird zum Waldbrandland – Experte fordert Veränderungen
Aus Stroh wird Sprit – TU Darmstadt entwickelt Verfahren ohne Emissionen

Treibstoff

Aus Stroh wird Sprit – TU Darmstadt entwickelt Verfahren ohne Emissionen

Forschenden der TU Darmstadt gelingt die Umwandlung von Stroh in Methan ohne zusätzliche Energie – und ohne CO2-Emissionen.
Aus Stroh wird Sprit – TU Darmstadt entwickelt Verfahren ohne Emissionen
„Good News“ vom Klimawandel: Weniger Hurrikane zu verzeichnen

Erderwärmung

„Good News“ vom Klimawandel: Weniger Hurrikane zu verzeichnen

Die globale Erwärmung senkt die Häufigkeit von Tropenstürmen. Dafür fallen sie umso heftiger aus.
„Good News“ vom Klimawandel: Weniger Hurrikane zu verzeichnen
Diese Anreize sollte der Staat setzen: Jeder Kilowattstunde zählt

Energieverbrauch

Diese Anreize sollte der Staat setzen: Jeder Kilowattstunde zählt

Die Heizperiode beginnt in gut drei Monaten. Wie Haushalte und Unternehmen ihren Energieverbrauch drosseln können und welche Anreize der Staat setzen sollte.
Diese Anreize sollte der Staat setzen: Jeder Kilowattstunde zählt
FDP ermöglicht Verbrennern längeres Leben: Wenn die Liberalen mal davon nicht überrollt werden

Kommentar

FDP ermöglicht Verbrennern längeres Leben: Wenn die Liberalen mal davon nicht überrollt werden

Die Bremser werden von der technischen Entwicklung überrollt werden. Wetten: Längst vor 2035 wird niemand mehr Verbrenner kaufen wollen. Der Kommentar.
FDP ermöglicht Verbrennern längeres Leben: Wenn die Liberalen mal davon nicht überrollt werden
UN-Ozeankonferenz: Hitzewellen im Meer

Klima

UN-Ozeankonferenz: Hitzewellen im Meer

Die Ozeankonferenz der Vereinten Nationen soll Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel bringen. Dass die Zeit drängt, zeigt ein Phänomen im Pazifik.
UN-Ozeankonferenz: Hitzewellen im Meer
Besser Kohle als Atom

Kommentar

Besser Kohle als Atom

Mit CDU/CSU und FDP empfehlen ausgerechnet jene Parteien, die uns energiepolitisch im letzten Jahrzehnt so verletzbar gemacht haben, AKW länger laufen zu lassen. Der Kommentar.
Besser Kohle als Atom
Parks statt Parkplätze

Verkehrswende

Parks statt Parkplätze

Mit ihrem „Manifest der freien Straßen“ will eine Berliner Initiative den Umbau der Städte vorantreiben.
Parks statt Parkplätze
Unter der Hitzeglocke

Öko-logisch

Unter der Hitzeglocke

Ausreißer beim Wetter hat es zwar immer gegeben. Doch die Meldungen über Extreme häufen sich. Die Kolumne „Öko-logisch“.
Unter der Hitzeglocke
Down Under geht voran

Klimapolitik

Down Under geht voran

Die neue australische Regierung verschärft die Emissionsziele für das Land. Auf breiter Front gibt es beim Klimaschutz aber kaum Fortschritte, wie die Bonner Klimakonferenz zeigte.
Down Under geht voran
Energiemangel: Sparen, sparen, sparen

Energieverbrauch

Energiemangel: Sparen, sparen, sparen

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck versucht mit einer Kampagne, die Bürgerinnen und Bürger dazu zu bewegen, weniger Energie zu verbrauchen. Wird das gelingen?
Energiemangel: Sparen, sparen, sparen
Putins Kanonenfutter

Russland

Putins Kanonenfutter

Die Energieexporte bescheren Russland seit Kriegsbeginn Rekordeinnahmen.
Putins Kanonenfutter
„Biosprit zu verbieten, ist gefährlich“

Tank oder Teller

„Biosprit zu verbieten, ist gefährlich“

Der Energieexperte Hans-Josef Fell hält die „Tank oder Teller“-Debatte für falsch geführt. Er warnt: Höhere Abhängigkeit von russischem Öl und mehr Klimaschäden drohen.
„Biosprit zu verbieten, ist gefährlich“
Vertikaler Salat

Öko-logisch

Vertikaler Salat

Das „Urban Farming“, also das Gärtnern in der Stadt, liegt im Trend. Die Vorteile sind vielfältig, doch die Grünfläche könnte größer sein. Die Kolumne „Öko-logisch“.
Vertikaler Salat
Weiter so bedeutet den Untergang

Klimawandel

Weiter so bedeutet den Untergang

Vor 50 Jahren fand in Stockholm die erste Weltumweltkonferenz statt. Doch danach wurde bei der Rettung der Erde viel Zeit verschwendet. Eine Analyse.
Weiter so bedeutet den Untergang
Ernst Ulrich von Weizsäcker: „Es braucht eine neue Klima-Außenpolitik“

Interview

Ernst Ulrich von Weizsäcker: „Es braucht eine neue Klima-Außenpolitik“

Forscher Ernst Ulrich von Weizsäcker über fünf Jahrzehnte Umweltdebatte, ökologische Erfolge und vertane Chancen.
Ernst Ulrich von Weizsäcker: „Es braucht eine neue Klima-Außenpolitik“
CO2-Preis soll trotz Energiekrise steigen

Klimakrise

CO2-Preis soll trotz Energiekrise steigen

Klima und Wohlstand profitieren laut Fachleuten, wenn Klimakosten berücksichtigt werden.
CO2-Preis soll trotz Energiekrise steigen
Schneller ans Ziel mit Quantencomputern

Technik

Schneller ans Ziel mit Quantencomputern

Quantencomputer können den Verkehr in den Städten oder auf den Meeren effizienter und klimafreundlicher machen.
Schneller ans Ziel mit Quantencomputern
Die Angst vor dem Fahrrad

Öko-logisch

Die Angst vor dem Fahrrad

Für die Mehrheit der Deutschen spielt das Fahrrad bei der Verkehrswende eine wichtige Rolle. Selbst umsteigen auf den Drahtesel wollen sie allerdings nicht. Aus gutem Grund. Die Kolumne „Öko-logisch“.
Die Angst vor dem Fahrrad
Teure Kernspaltung

Britisches AKW-Projekt

Teure Kernspaltung

Der Bau des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point C sprengt erneut Budget und Zeitplan.
Teure Kernspaltung
Der Fluch der Partikel

Öko-logisch

Der Fluch der Partikel

Die Wetterextreme nehmen zu und treten höchst ungleich verteilt auf. Der Grund könnten Stoffe sein, die aus der Verbrennung von Kohle und Erdöl stammen. Die Kolumne „Öko-logisch“.
Der Fluch der Partikel
Droht Deutschland 2022 erneut ein Dürrejahr?

Dürre

Droht Deutschland 2022 erneut ein Dürrejahr?

Die Dürre zwischen 2018 und 2020 war die heftigste seit rund 250 Jahren, belegt eine neue Studie. Ein wärmeres Klima wird die Trockenperioden künftig noch verschärfen.
Droht Deutschland 2022 erneut ein Dürrejahr?
Verkehrsforscher Knie über Neun-Euro-Ticket: „Das wird ein Strohfeuer“

Neun-Euro-Ticket

Verkehrsforscher Knie über Neun-Euro-Ticket: „Das wird ein Strohfeuer“

Mobilitätsforscher Andreas Knie über die Chancen des Neun-Euro-Tickets, fehlende Vernetzung der Branche und das Versäumnis der Grünen, der FDP das Verkehrsressort überlassen zu haben
Verkehrsforscher Knie über Neun-Euro-Ticket: „Das wird ein Strohfeuer“
Aus alt mach neu: Refurbished-Trend mit generalüberholten Geräten

Technik

Aus alt mach neu: Refurbished-Trend mit generalüberholten Geräten

Ob Smartphone oder Tablet: Der Trend geht zu generalüberholten Geräten. Verbraucher:innen greifen vermehrt zu „Refurbished“-Produkten.
Aus alt mach neu: Refurbished-Trend mit generalüberholten Geräten
Die vierte Korallenbleiche in sieben Jahren

Great Barrier Reef

Die vierte Korallenbleiche in sieben Jahren

Das Great Barrier Reef könnte seinen Status als Weltnaturerbe verlieren. Doch es gibt Hoffnung auf Erholung
Die vierte Korallenbleiche in sieben Jahren
Die nächste Abhängigkeit

Photovoltaik aus China

Die nächste Abhängigkeit

Europa droht beim Ausbau der Solarenergie von China abhängig zu werden – so wie beim Erdgas von Russland. Doch die Chance zum Aufbau einer eigenen Photovoltaik-Industrie ist da.
Die nächste Abhängigkeit
Es geht auch ohne Fleisch

ÖKO-LOGISCH

Es geht auch ohne Fleisch

Aternativen wie sogenanntes „Pilz-Fleisch“ schmecken gut und schützen die Urwälder vor Rodung.
Es geht auch ohne Fleisch
Energie: Mehr Sonne für mehr Sicherheit

Energie: Mehr Sonne für mehr Sicherheit

Auf die Zuspitzung im Gas- und Ölkonflikt mit Russland reagiert die Ampel mit einem kräftigen Schub für erneuerbare Energien – und schließt die Verstaatlichung von Firmen nicht aus.
Energie: Mehr Sonne für mehr Sicherheit
Kurswechsel nicht in Sicht

Kommentar

Kurswechsel nicht in Sicht

Es ist ein Schock, aber keine wirkliche Überraschung, dass die 1,5 Grad schon bald überschritten sein dürften. Der Kommentar.
Kurswechsel nicht in Sicht
Klimawandel schaltet hoch: 1,5-Grad-Schwelle könnte 2026 erreicht werden

Klimawandel

Klimawandel schaltet hoch: 1,5-Grad-Schwelle könnte 2026 erreicht werden

Weltwetterorganisation: Erderwärmung schreitet offenbar schneller voran, als bisherige Berechnungen vermuten ließen.
Klimawandel schaltet hoch: 1,5-Grad-Schwelle könnte 2026 erreicht werden
Guru on Tour

Gesundheit der Erde

Guru on Tour

Inder durchquert auf dem Motorrad 26 Staaten für eine Kampagne zur Rettung des Mutterbodens.
Guru on Tour