Bascha Mika

Bascha Mika

Bascha Mika ist Autorin der Frankfurter Rundschau in Berlin. Zuvor war sie Chefredakteurin der FR.

Bascha Mika wurde 1954 in einem schlesischen Dorf in Polen geboren, 1959 übersiedelte sie mit ihrer Familie in die BRD. Sie absolvierte eine Banklehre, studierte Germanistik, Philosophie und Ethnologie und begann während des Studiums, sich journalistisch auszuprobieren.

Von 1988 an arbeitete sie als Nachrichtenredakteurin und Reporterin bei der tageszeitung in Berlin, von 1998 bis 2009 war sie Chefredakteurin der taz. Parallel engagierte sie sich in der journalistischen Ausbildung: Seit 2007 ist sie Honorarprofessorin an der Universität der Künste, Berlin, und leitete dort fünf Jahre den Studiengang Kulturjournalismus.

Seit 2014 ist Bascha Mika Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau.

Sie veröffentlichte mehrere Bücher (Alice Scharzer. Eine kritische Biographie, 1998; Die Feigheit der Frauen. Eine Streitschrift, 2011; Mutprobe. Frauen und das höllische Spiel mit dem Älterwerden, 2014).

1994 wurde sie mit dem Emma-Journalistinnenpreis ausgezeichnet; 2012 mit dem Luise Büchner Preis für Publizistik; 2017 mit der Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes.

Zuletzt verfasste Artikel:

Ampel-Koalition: Besser als der Ruf

Leitartikel

Ampel-Koalition: Besser als der Ruf

Die Ampel-Koalition überzeugt nicht alle. Ist aber das Beste, was wir derzeit kriegen können. Der Leitartikel.
Ampel-Koalition: Besser als der Ruf
Der deutsche Pass kein Kronjuwel, das es zu bewachen gilt

Leitartikel

Der deutsche Pass kein Kronjuwel, das es zu bewachen gilt

Streit über die Staatsbürgerschaft: Bundesinnenministerin Faeser will mehr Zugewanderte einbürgern. CDU und CSU reagieren borniert und xenophob. Der Leitartikel.
Der deutsche Pass kein Kronjuwel, das es zu bewachen gilt
„Wir wollen unsere Religion von den Mullahs zurück!“

Proteste im Iran

„Wir wollen unsere Religion von den Mullahs zurück!“

Golnar entstammt einer persischen Familie, die im europäischen Exil lebt. Zornig, aber auch voll Angst blickt sie auf die Revolution im Iran. Bascha Mika hat ihr zugehört und ihre Worte aufgeschrieben.
„Wir wollen unsere Religion von den Mullahs zurück!“
Der Hammer der Suffragetten

DINGE DES UNGEHORSAMS

Der Hammer der Suffragetten

Was man für den Protest gebrauchen kann: einen Hammer. Jahrzehntelang demonstrierten britische Frauen friedlich für das Frauenwahlrecht, bis sie sich anderen Protestformen zuwandten.
Der Hammer der Suffragetten
Frauenquote in Aufsichtsräten: Zu spät, zu verwässert

Kommentar

Frauenquote in Aufsichtsräten: Zu spät, zu verwässert

Zehn lange Jahre hat die EU gebraucht, um eine 40-Prozent-Quote für Aufsichtsräte festzulegen. Die Quote kommt zu spät und sie ist zu niedrig. Der Kommentar.
Frauenquote in Aufsichtsräten: Zu spät, zu verwässert
Knut Cordsen: „Der heutige Aktivismus hat ein weibliches Gesicht“

Klimaproteste

Knut Cordsen: „Der heutige Aktivismus hat ein weibliches Gesicht“

Knut Cordsen über das Jahrhundertphänomen Aktivismus, seinen Nutzen und seine Nachteile in der Klimadebatte und den Ruf nach einem starken Staat.
Knut Cordsen: „Der heutige Aktivismus hat ein weibliches Gesicht“
Politologe Hillje: „Andere Parteien können AfD-Anhänger kaum noch erreichen“

Interview

Politologe Hillje: „Andere Parteien können AfD-Anhänger kaum noch erreichen“

Der Politologe Johannes Hillje über Strategien der Rechten, Identitätspolitik, einen vermeintlich deutschen Lebensstil – und Sahra Wagenknecht. Ein Interview.
Politologe Hillje: „Andere Parteien können AfD-Anhänger kaum noch erreichen“
Jean-Pierre Wils sieht gespaltene Gesellschaft: „Das Unbehagen wächst täglich“

Interview über „Der große Riss“

Jean-Pierre Wils sieht gespaltene Gesellschaft: „Das Unbehagen wächst täglich“

Der Philosoph Jean-Pierre Wils spricht im FR-Interview über den Zustand der Gesellschaft und warum sie so tief gespalten ist.
Jean-Pierre Wils sieht gespaltene Gesellschaft: „Das Unbehagen wächst täglich“
Deniz Yücel über den PEN und Julian Assange: „Wir sind schließlich kein Club von Schöngeistern“

Interview

Deniz Yücel über den PEN und Julian Assange: „Wir sind schließlich kein Club von Schöngeistern“

Ein Gespräch mit Deniz Yücel, Sprecher des PEN Berlin, zu Julian Assange.
Deniz Yücel über den PEN und Julian Assange: „Wir sind schließlich kein Club von Schöngeistern“
Simbabwe: „Selbst Mittelklassefamilien hungern“

Afrika

Simbabwe: „Selbst Mittelklassefamilien hungern“

Diktatur, Ausbeutung, keine Bildung: Katrin Seidel von der Heinrich-Böll-Stiftung im Interview über einen Staat im Rückwärtsgang.
Simbabwe: „Selbst Mittelklassefamilien hungern“
Tsitsi Dangarembga: Zur Strafe mundtot

Simbabwe

Tsitsi Dangarembga: Zur Strafe mundtot

Ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit ist das Urteil gegen die bekannte simbabwische Autorin: Fünf Jahre lang darf sie sich nicht politisch äußern.
Tsitsi Dangarembga: Zur Strafe mundtot
Falsches Wunschbild

Leitartikel

Falsches Wunschbild

Der Tag der deutschen Einheit naht. Doch wohl noch nie war das Unbehagen, dass es eigentlich nichts zu feiern gibt, so ausgeprägt wie in diesem Jahr. Der Leitartikel.
Falsches Wunschbild
Blick in die Zukunft: Stell dir vor, es ist Krieg – gewesen

Ukraine-Krieg

Blick in die Zukunft: Stell dir vor, es ist Krieg – gewesen

Irgendwann werden die Waffen in der Ukraine schweigen – wie wird es dann sein? In welchen Verhältnissen werden wir uns wiederfinden?
Blick in die Zukunft: Stell dir vor, es ist Krieg – gewesen
Elisabeth Furtwängler: „Die stärksten Barrieren für Frauen gibt es in der Produktion“

Musikbranche

Elisabeth Furtwängler: „Die stärksten Barrieren für Frauen gibt es in der Produktion“

Die Musikerin Elisabeth Furtwängler zu Chancengleichheit in der Musikbranche und den Ergebnissen einer Untersuchung ihrer MaLisa-Stiftung.
Elisabeth Furtwängler: „Die stärksten Barrieren für Frauen gibt es in der Produktion“
Die Gretchenfrage: Wie hält es die CDU mit der Frauenquote?

CDU-Parteitag

Die Gretchenfrage: Wie hält es die CDU mit der Frauenquote?

Ohne die Frauenquote wären die Christdemokrat:innen nicht zukunftsfähig. Der Leitartikel von Bascha Mika zum CDU-Parteitag.
Die Gretchenfrage: Wie hält es die CDU mit der Frauenquote?
Bascha Mika und Kalle Ruch über Christian Ströbele: „Christian wollte die Welt verbessern, ganz klar“

Erinnerungen an Ströbele

Bascha Mika und Kalle Ruch über Christian Ströbele: „Christian wollte die Welt verbessern, ganz klar“

Kalle Ruch, ehemaliger Geschäftsführer der taz, und Bascha Mika, ehemals taz-Chefredakteurin, kannten Christian Ströbele seit vielen Jahren. Ein Gespräch über einen Menschen, der auch eine Legende war.
Bascha Mika und Kalle Ruch über Christian Ströbele: „Christian wollte die Welt verbessern, ganz klar“
Prozess gegen Tsitsi Dangarembga: „Gericht will die Angeklagten frustrieren“

Simbabwe

Prozess gegen Tsitsi Dangarembga: „Gericht will die Angeklagten frustrieren“

Die Urteilsverkündung im Prozess gegen Tsitsi Dangarembga wurde erneut verschoben. Ex-Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger begleitet das Verfahren in Simbabwe
Prozess gegen Tsitsi Dangarembga: „Gericht will die Angeklagten frustrieren“
Karikaturistin Marie Marcks: „Keine welkt so schön wie Du!“

Karikaturen

Karikaturistin Marie Marcks: „Keine welkt so schön wie Du!“

Böse zwar, aber eher subtil, und immer deftig: Die Karikaturistin Marie Marcks war eine herausragende Künstlerin. Und eine Frau mit Durchblick. Eine Würdigung zum 100. Geburtstag.
Karikaturistin Marie Marcks: „Keine welkt so schön wie Du!“
Rostock-Lichtenhagen 1992: „So sind wir nicht. Wirklich nicht!“

Rechte Gewalt

Rostock-Lichtenhagen 1992: „So sind wir nicht. Wirklich nicht!“

Vor 30 Jahren wütet in Rostock-Lichtenhagen ein rechter Mob und zündet ein vietnamesisches Wohnheim an, während tausende Menschen den Gewalttätern applaudieren. Bascha Mika ist damals als taz-Reporterin vor Ort. 30 Jahre später fährt sie für die FR wieder nach Lichtenhagen.
Rostock-Lichtenhagen 1992: „So sind wir nicht. Wirklich nicht!“
Biao Xiang: „Für die US-Elite war der Krieg zwischen Russland und der Ukraine fast ein Gottesgeschenk“

Interview

Biao Xiang: „Für die US-Elite war der Krieg zwischen Russland und der Ukraine fast ein Gottesgeschenk“

Der Sozialanthropologe Biao Xiang spricht im Interview über die Kommerzialisierung von Identität, eskalierende Konflikte und den Unterschied zwischen fair und gerecht.
Biao Xiang: „Für die US-Elite war der Krieg zwischen Russland und der Ukraine fast ein Gottesgeschenk“
Tsitsi Dangarembga im Kreuzverhör

Simbabwe

Tsitsi Dangarembga im Kreuzverhör

Die Schriftstellerin Tsitsi Dangarembga muss sich in Simbabwe einem Schauprozess stellen. Trotz Verfahrensfehlern wird er nicht ausgesetzt.
Tsitsi Dangarembga im Kreuzverhör
Interview mit Schriftsteller Martin Pollack: „Den Ukrainern bleibt nur, sich zu wehren“

Krieg in der Ukraine

Interview mit Schriftsteller Martin Pollack: „Den Ukrainern bleibt nur, sich zu wehren“

Der Schriftsteller Martin Pollack im Interview zum Ukraine-Krieg. Über Angriffe auf die Kultur, Identität und Widerstand.
Interview mit Schriftsteller Martin Pollack: „Den Ukrainern bleibt nur, sich zu wehren“
Zermürbungstaktik in Harare

Simbabwe

Zermürbungstaktik in Harare

Verhandlung gegen Regimekritikerin Dangarembga erneut ohne Urteil
Zermürbungstaktik in Harare
Menetekel Assange

Leitartikel

Menetekel Assange

Der Westen missachtet beim Wikileak-Gründer eigene Werte. Damit beschädigt er das Exportgut Demokratie. Der Leitartikel.
Menetekel Assange
Schriftstellerin Tsitsi Dangarembga: Kein Zweifel - diese Frau ist außergewöhnlich

Porträt

Schriftstellerin Tsitsi Dangarembga: Kein Zweifel - diese Frau ist außergewöhnlich

In ihren Romanen stellt die Schriftstellerin Tsitsi Dangarembga stellt Fragen der globalen Gerechtigkeit. Sie gilt als Stimme Afrikas in der literarischen Welt.
Schriftstellerin Tsitsi Dangarembga: Kein Zweifel - diese Frau ist außergewöhnlich
Prozess gegen Tsitsi Dangarembga: „Die Justiz hat sich zu einem Repressionsinstrument entwickelt“

Simbabwe

Prozess gegen Tsitsi Dangarembga: „Die Justiz hat sich zu einem Repressionsinstrument entwickelt“

Produzent und Schnittmeister Olaf Koschke über den Prozess gegen seine Frau Tsitsi Dangarembga und den Erfolg internationalen Drucks
Prozess gegen Tsitsi Dangarembga: „Die Justiz hat sich zu einem Repressionsinstrument entwickelt“
Corona, Krieg, Inflation: Verunsichertes Land

Leitartikel

Corona, Krieg, Inflation: Verunsichertes Land

Corona, Krieg, Inflation – das zehrt. Die Krisen haben die Widerstandskraft in Deutschland ausgehöhlt. Der Leitartikel.
Corona, Krieg, Inflation: Verunsichertes Land
Ukraine-Krieg: „Wäre gut für Debatte, wenn beide Seiten abrüsten“

Pazifismus

Ukraine-Krieg: „Wäre gut für Debatte, wenn beide Seiten abrüsten“

Friedensethik im Wandel: Theologe Peter Dabrock spricht über Pazifismus in Kriegszeiten, die Logik der Abschreckung und die Rechtfertigung für Tötung eines Tyrannen.
Ukraine-Krieg: „Wäre gut für Debatte, wenn beide Seiten abrüsten“
Orthodoxie im Ukraine-Krieg: Welche Rolle die Kirche spielt

Interview

Orthodoxie im Ukraine-Krieg: Welche Rolle die Kirche spielt

Der Ukraine-Krieg vertieft die Spaltung zwischen den orthodoxen Kirchen. Das Grundübel ist die Verquickung von kirchlicher Existenz und Politik. Ein Interview.
Orthodoxie im Ukraine-Krieg: Welche Rolle die Kirche spielt
Vor Richtern, die auf den Staatschef hören

Simbabwe

Vor Richtern, die auf den Staatschef hören

Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga droht lange Haft
Vor Richtern, die auf den Staatschef hören
Claudia Roth im Interview: „Die Grünen waren nie eine pazifistische Partei“

Ukraine-Krieg

Claudia Roth im Interview: „Die Grünen waren nie eine pazifistische Partei“

Kulturstaatsministerin Claudia Roth im Gespräch mit Bascha Mika über die Nähe des Krieges in der Ukraine, Boykotte russischer Kunst und Zerreißproben bei den Grünen.
Claudia Roth im Interview: „Die Grünen waren nie eine pazifistische Partei“
Ukraine-Krieg: „Alle wissen, dass Russland diesen Krieg verloren hat“

Interview

Ukraine-Krieg: „Alle wissen, dass Russland diesen Krieg verloren hat“

Der Philosoph Boris Groys rechnet mit einem baldigen Ende des Ukraine-Kriegs und einer bedeutenden Entwicklung in Russland in seiner Folge.
Ukraine-Krieg: „Alle wissen, dass Russland diesen Krieg verloren hat“
Pressefreiheit: Gegen Repression

Leitartikel

Pressefreiheit: Gegen Repression

Wie die Demokratie sind Presse- und Meinungsfreiheit am stärksten bedroht, wenn wir uns ihrer sicher glauben. Der Leitartikel.
Pressefreiheit: Gegen Repression
Einkommen von Frauen – Abgehängt und abhängig

Gehalt

Einkommen von Frauen – Abgehängt und abhängig

Frauen erarbeiten sich nur etwa die Hälfte des männlichen Bruttoeinkommens, so eine Studie. Wann werden sie sich endlich aus den Fallen befreien? Ein Kommentar.
Einkommen von Frauen – Abgehängt und abhängig
Die Medien werden weiblicher

Gleichberechtigung

Die Medien werden weiblicher

Frauen kommen in den Rundfunkanstalten zunehmend in leitende Positionen, der Wandel geht aber schleppend voran. Der Verein Pro Quote Medien belegt das in einer Studie.
Die Medien werden weiblicher
Fall Assange: Nicht das Ende

Julian Assange

Fall Assange: Nicht das Ende

Mit der Entscheidung des britischen Gerichts im Fall Assange schließt sich ein Kreis, in dessen Mitte die Zerstörung eines Menschenlebens steht. Doch es bleibt noch ein Hoffnungsschimmer. Der Kommentar von Bascha Mika.
Fall Assange: Nicht das Ende
Ukraine-Krieg: Trotz Russlands Aggression am Frieden arbeiten

Leitartikel

Ukraine-Krieg: Trotz Russlands Aggression am Frieden arbeiten

Russlands Aggression gegen die Ukraine gibt denen Auftrieb, die Stärke mit Militärmacht gleichsetzen. Doch die Kriegslogik ist nicht alternativlos. Der Leitartikel.
Ukraine-Krieg: Trotz Russlands Aggression am Frieden arbeiten
„Das einzige, was den Krieg stoppen kann, ist Putins Tod“

Andrej Kurkow im Interview

„Das einzige, was den Krieg stoppen kann, ist Putins Tod“

Er hat Kiew verlassen, die Arbeit an seinem Roman eingestellt und schreibt nur noch über den Krieg. Voller Wut, denn seinen Humor hat er verloren. Bascha Mika im Gespräch mit dem ukrainischen Schriftsteller Andrej Kurkow.
„Das einzige, was den Krieg stoppen kann, ist Putins Tod“
Streitgespräch zu Putins Krieg: „Gemeinsame Werte mit Putins Russland gibt es erst einmal nicht“

Wissenschaftlerin und Politiker

Streitgespräch zu Putins Krieg: „Gemeinsame Werte mit Putins Russland gibt es erst einmal nicht“

Der frühere SPD-Abgeordnete Michael Müller und die Wissenschaftlerin Pia Fuhrhop im Streitgespräch über Auswege aus der militärischen Eskalation und Moskaus Rolle in einer europäischen Friedensordnung.
Streitgespräch zu Putins Krieg: „Gemeinsame Werte mit Putins Russland gibt es erst einmal nicht“
„Letzte Generation“ zum Klima-Aktivismus: „Wir machen keinen blinden Aktionismus“

Klimaschutz

„Letzte Generation“ zum Klima-Aktivismus: „Wir machen keinen blinden Aktionismus“

Die Klima-Aktivistin Aimée van Baalen vom „Aufstand der Letzten Generation“ über Werte des Bündnisses, die Klima-Politik der Ampel und den Sinn von Straßenblockaden.
„Letzte Generation“ zum Klima-Aktivismus: „Wir machen keinen blinden Aktionismus“
Internationaler Frauentag: Untragbare Zustände aufgedeckt

Weltfrauentag

Internationaler Frauentag: Untragbare Zustände aufgedeckt

Zukunft hat nur eine geschlechtergerechte Welt. Das ist die Botschaft des Frauentags. Der Leitartikel.
Internationaler Frauentag: Untragbare Zustände aufgedeckt
„Ich werde als dumm und naiv beschimpft“: Expertin über feministische Außenpolitik

Interview

„Ich werde als dumm und naiv beschimpft“: Expertin über feministische Außenpolitik

Kristina Lunz, Expertin für feministische Außenpolitik, spricht im Interview über patriarchale Strukturen, Gewalt-Institutionen und Vorwürfe an die Friedensbewegung.
„Ich werde als dumm und naiv beschimpft“: Expertin über feministische Außenpolitik
„Putin ist ein imperialer Opportunist“ - Politikwissenschaftler über Ukraine-Krieg

Interview

„Putin ist ein imperialer Opportunist“ - Politikwissenschaftler über Ukraine-Krieg

Forscher Herfried Münkler über russische Phantomschmerzen und die Unehrlichkeit des Westens im Umgang mit der Ukraine. Ein Interview.
„Putin ist ein imperialer Opportunist“ - Politikwissenschaftler über Ukraine-Krieg
Russischer Angriff auf die Ukraine: „Imperiales Denken“

Angriff auf die Ukraine

Russischer Angriff auf die Ukraine: „Imperiales Denken“

Der Angriffskrieg Russlands hat begonnen. Im Interview spricht Friedensforscherin Martina Fischer über die Folgen der Ukraine-Invasion.
Russischer Angriff auf die Ukraine: „Imperiales Denken“
Gewalt gegen Frauen: Wo bleibt die Hilfe aus Politik und Gesellschaft?

Kommentar

Gewalt gegen Frauen: Wo bleibt die Hilfe aus Politik und Gesellschaft?

Am Valentinstag findet auch der Aktionstag gegen Gewalt an Frauen statt. Doch das reicht nicht – auch Politik und Gesellschaft sind gefragt. Ein Kommentar.
Gewalt gegen Frauen: Wo bleibt die Hilfe aus Politik und Gesellschaft?
Ukraine-Konflikt: Forscherin warnt vor Spirale der Eskalation – „Truppen abziehen“

Interview

Ukraine-Konflikt: Forscherin warnt vor Spirale der Eskalation – „Truppen abziehen“

Die Friedensforscherin Martina Fischer über russische und westliche Drohungen, eine einseitige Darstellung des Konflikts und gefährliche Reaktionsmuster.
Ukraine-Konflikt: Forscherin warnt vor Spirale der Eskalation – „Truppen abziehen“
Berlinale: In Film und Funk ist Sexismus längst nicht überwunden

Fehlanzeige statt Fortschritt

Berlinale: In Film und Funk ist Sexismus längst nicht überwunden

Eine Analyse von Bascha Mika.
Berlinale: In Film und Funk ist Sexismus längst nicht überwunden
Aktive der Seenotrettung klagen an: „Die EU leistet Beihilfe zum Rechtsbruch“

Interview

Aktive der Seenotrettung klagen an: „Die EU leistet Beihilfe zum Rechtsbruch“

Aktive von der Rettungsorganisation SOS Humanity über die Motive der Geflüchteten, die Brutalität der libyschen Küstenwache und das Versagen der EU.
Aktive der Seenotrettung klagen an: „Die EU leistet Beihilfe zum Rechtsbruch“
Bosnien und Herzegowina: Fragiles Konstrukt ist in Gefahr 

Lage auf dem Balkan

Bosnien und Herzegowina: Fragiles Konstrukt ist in Gefahr 

Ralf Melzer, Leiter des Regional-Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Sarajevo, über zerstörerische Kräfte in Bosnien und Herzegowina – und die Rolle der EU.
Bosnien und Herzegowina: Fragiles Konstrukt ist in Gefahr 
Politisches Asyl für Julian Assange!

Wikileaks-Gründer

Politisches Asyl für Julian Assange!

Annalena Baerbock hatte in der Opposition „die sofortige Freilassung von Julian Assange“ gefordert. Nun ist sie in der Verantwortung – und muss handeln. Ein Kommentar.
Politisches Asyl für Julian Assange!