Paul Mason

Paul Mason

Paul Mason lebt als Autor und Journalist in London. Sein Buch „Postkapitalismus“ hat eine weltweite Debatte über eine neue Ökonomie ausgelöst. Nach „Klare, lichte Zukunft“ erscheint 2022 bei Suhrkamp „Faschismus – und wie man ihn stoppt.

Für die Frankfurter Rundschau ist er als Autor und monatlicher Kolumnist tätig.

Zuletzt verfasste Artikel:

Paul Mason zum Krieg in der Ukraine: Wenn wir keine Untoten werden wollen

Ukraine-Krieg

Paul Mason zum Krieg in der Ukraine: Wenn wir keine Untoten werden wollen

Konventionelle Kriege gegen eine Atommacht können nicht gewonnen werden? Doch. Eine Antwort auf Jürgen Habermas von Paul Mason.
Paul Mason zum Krieg in der Ukraine: Wenn wir keine Untoten werden wollen
Bluttat von Buffalo: Die Ideologie des Massenmörders

Kolumne

Bluttat von Buffalo: Die Ideologie des Massenmörders

Der Täter von Buffalo steht für die Worte und Taten des modernen Faschismus. Wir müssen solchen Narrativen etwas entgegensetzen. Die Kolumne.
Bluttat von Buffalo: Die Ideologie des Massenmörders
Meine Generation hat sich geirrt

Faschismus

Meine Generation hat sich geirrt

Ein Symptom des Systemversagens im Kapitalismus: In seinem aktuellen Buch schreibt Paul Mason über „Faschismus. Und wie man ihn stoppt“
Meine Generation hat sich geirrt
Ukraine-Krieg bringt nukleares Gleichgewicht ins Wanken

Kolumne

Ukraine-Krieg bringt nukleares Gleichgewicht ins Wanken

Da das nukleare Gleichgewicht wackelig geworden ist, muss nun in die Raketenabwehr investiert werden.
Ukraine-Krieg bringt nukleares Gleichgewicht ins Wanken
Kanadas Trucker-Proteste: Demokratie muss sich wehren

Kolumne

Kanadas Trucker-Proteste: Demokratie muss sich wehren

Ottawa und die Blockaden – was eine freiheitliche Gesellschaft aus dem Konflikt lernen kann. Die Kolumne.
Kanadas Trucker-Proteste: Demokratie muss sich wehren
Großbritannien: Der Zauber von Boris Johnson wirkt nicht mehr

Kolumne

Großbritannien: Der Zauber von Boris Johnson wirkt nicht mehr

Viele Brit:innen verstehen, dass Konservatismus ohne Ehrlichkeit und Fleiß kaum zu unterscheiden ist von Piraterie. Deshalb ist der Zauber von Boris Johnson vorbei. Die Kolumne.
Großbritannien: Der Zauber von Boris Johnson wirkt nicht mehr
Corona, der Protest und die Krise des neoliberalen Systems

Essay

Corona, der Protest und die Krise des neoliberalen Systems

Es darf nicht sein, dass die extreme Rechte die müden Geschöpfe des Neoliberalismus zu Gefolgsleuten ihrer Ideologie macht. Wir müssen für die Idee des Rechtsstaats kämpfen. Ein Essay.
Corona, der Protest und die Krise des neoliberalen Systems
Paul Mason: Das Glaubensbekenntnis der extremen Rechten

Kolumne

Paul Mason: Das Glaubensbekenntnis der extremen Rechten

Wie lässt sich die internationale extreme Rechte bekämpfen? Der Londoner Kapitalismuskritiker und Rassismusforscher Paul Mason untersucht dies in seiner neuen Kolumne für die FR.
Paul Mason: Das Glaubensbekenntnis der extremen Rechten