1. Startseite
  2. Aktionen
  3. Ferien zu Hause

Burgfestspiele: Wasserburg wird zur Theaterbühne

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Burgfestspiele Bad Vilbel 2022; Fotos: Eugen Sommer Mowgli und seine Freunde: Das Musical „Das Dschungelbuch“ nach Rudyard Kipling ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren.
Burgfestspiele Bad Vilbel 2022; Fotos: Eugen Sommer Mowgli und seine Freunde: Das Musical „Das Dschungelbuch“ nach Rudyard Kipling ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren. © Eugen Sommer

Klassisch, modern und vielseitig: Im Bad Vilbeler Kurpark laufen die Burgfestspiele / Noch bis September wird dort Theater in all seinen Facetten geboten

Die Idee, die Ruine einer Wasserburg mit Theater zu beleben, hatte Bodo Preck 1986 gemeinsam mit dem damaligen Vilbeler Bürgermeister Günther Biwer. Ein Jahr später fanden zum ersten Mal die Burgfestspiele statt. Dario Niccodemis Komödie „Scampolo“ mit Klaus Dahlen und Barbara Kratz in den Hauptrollen stand damals auf dem Spielplan.

Die Resonanz war so gut, dass - nach zunächst nur einer Eigenproduktion - ab 1990 der Spielplan stetig erweitert wurde. Gastspiele und Matineen wurden gebucht, hinzu kamen Theatervorstellungen für Kinder. Außerdem wird seit Mitte der 90er Jahre auch der Theaterkeller „bespielt“. Kulturamtsleiter Claus-Günther Kunzmann ist seit 1999 Intendant der Burgfestspiele. Heute stehen zehn Inszenierungen auf dem Spielplan. In dieser Saison sind das „Mord im Orientexpress“, „Die Comedian Harmonists“, „Viel Lärm um nichts“ und „Ewig jung“. Außerdem gibt es zwei Inszenierungen im Theaterkeller, zwei Stücke für Kinder und einen Audio-Walk. Es ist eine Mischung aus Klassikern und neuen Stücken, die den 730 Zuschauerinnen und Zuschauer (pro Aufführung) im Burghof geboten werden.

Auch Musicals gehören seit 2003 zum Standardprogramm der Burgfestspiele. Ein Beispiel: „Sister Act“ nach dem gleichnamigen Hollywood-Filmhit der 90er (damals mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle), das im zweiten Jahr in Folge aufgeführt wird. Der Inhalt: Nachtclubsängerin Deloris führt ein eher frivoles Leben. Als sie ihren Liebhaber bei einem Mord beobachtet, wird sie als unliebsame Zeugin bedroht und versteckt sich, als Nonne verkleidet, in einem Kloster. Eine aberwitzige Handlung, bei der Lacher programmiert sind.

Burgfestspiele Bad Vilbel 2022; Fotos: Eugen Sommer Eine besondere Atmosphäre bietet der Theaterkeller, der seit 1995 „bespielt“ wird. Aktuell ist dort „Die Therapie“ nach dem Thriller von Sebastian Fitzek zu sehen.
Burgfestspiele Bad Vilbel 2022; Fotos: Eugen Sommer Eine besondere Atmosphäre bietet der Theaterkeller, der seit 1995 „bespielt“ wird. Aktuell ist dort „Die Therapie“ nach dem Thriller von Sebastian Fitzek zu sehen. © Eugen Sommer

Ähnlich amüsant geht es in der musikalischen Revue „Ewig jung“ über ein Schauspielensemble im Altersheim zu. Eine Herausforderung auf und neben der Bühne: Maskenbildnerin Nina König und ihr Kollege Claus Stump lassen sieben Schauspieler gut und gerne 50 Jahre älter aussehen. Eine optische Herausforderung war auch die Kulisse für „Mord im Orientexpress“. Keine Angst, die Überraschung für alle Besucherinnen und Besucher soll gewahrt werden. Doch nur so viel vorweg: Bühnenbildnerin Kathrin Kegler ist es gelungen, dem legendären Zug aus Agatha Christies Krimiklassiker auf der Bad Vilbeler Bühne Leben einzuhauchen.

Burgfestspiele: Festspiele sind auch familienfreundlich

Ein Wiedersehen gibt es auch mit den „Comedian Harmonists“. Die Revue mit Ohrwürmern wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder „Veronika, der Lenz ist da“ stand bereits 2021 auf dem Spielplan. Eine besondere Atmosphäre bietet der Theaterkeller, der seit 1995 zusätzlicher Schauplatz der Burgfestspiele ist. „Das Abschiedsdinner“ von Matthieu Delaporte und „Die Therapie“ nach dem Thriller von Sebastian Fitzek sind dort aktuell zu sehen. Spannende Geschichten und Abenteuer gibt es seit Jahren auch für Kinder. In der Wasserburg können Jungen und Mädchen Theater kindgerecht erleben. In dieser Saison hebt sich der Vorhang für „Robin Hood“ von John von Düffel (geeignet ab 6 Jahren). Und erneut dabei: die Musical-Inszenierung von „Das Dschungelbuch“ nach Rudyard Kipling (geeignet ab 5 Jahren). Zwar wird in der Burg seit 1990 Theater für Kinder geboten, seit elf Jahren setzen die Verantwortlichen aber verstärkt auf einen pädagogischen Ansatz.

In diesem Jahr ist Regina Fichtner-Haben als Theaterpädagogin dafür verantwortlich, den Jüngsten die faszinierende Welt des Theaters näherzubringen. Deshalb wurde der Spielplan auch in puncto Uhrzeit an die Bedürfnisse von Kindern und Familien angepasst: Gespielt wird in den Sommerferien, der Vorhang hebt sich um 11 Uhr oder um 14 Uhr, mitunter auch um 15 Uhr.

Familienfreundlich ist auch das Areal rund um die Wasserburg: Die Wege entlang der Nidda eignen sich wunderbar für einen Spaziergang oder zum Entspannen, was man auch an der Niddatreppe kann. Bei einem Rundgang um die Burg kann man sehen, was nötig ist, damit alle Inszenierungen so perfekt auf die Bühne kommen: Kostüme, Bühnenbild, Requisiten. Die Schneiderei, die Schreinerei und die Elektrowerkstatt sind in einem historischen Fachwerkbau untergebracht.

Burgfestspiele Bad Vilbel 2022; Fotos: Eugen Sommer Ein Zug auf der Bühne: Bühnenbildnerin Kathrin Kegler hat es geschafft, dem legendären Zug aus Agatha Christies Krimiklassiker „Mord im Orientexpress“ Leben einzuhauchen.
Burgfestspiele Bad Vilbel 2022; Fotos: Eugen Sommer Ein Zug auf der Bühne: Bühnenbildnerin Kathrin Kegler hat es geschafft, dem legendären Zug aus Agatha Christies Krimiklassiker „Mord im Orientexpress“ Leben einzuhauchen. © Eugen Sommer

Die Zehntscheune ist seit 1993 fester Bestandteil des Festspielgeländes. Alles in unmittelbarer Nähe zur Burgbühne. Zur Spielfläche ist seit der vergangenen Saison auch ein Teil des Burgparks geworden – eine Idee des Intendanten Kunzmann und der Regisseurin Milena Wichert. Sie hat mit einer besonderen GPS-Technik, speziellen Kopfhörern und imposanten Lichtinstallationen einen Audio-Walk rund um Shakespeares Sonette kreiert. „Shakespeare auf den Ohren“ sozusagen. Für die bisher deutschlandweit einmalige Audio-Theater-Tour können sich Besucherinnen und Besucher im Kartenbüro (Klaus-Havenstein-Weg 1) Kopfhörer leihen, damit und zusätzlich mit einem Handy geht es bei Einbruch der Dunkelheit individuell durch den Park. Schauspielerinnen und Schauspieler rezitieren Sonette, ergänzt werden die Vorträge durch Geräusche und Musik.

Je nachdem wo sich der Besucher befindet, entstehen so unterschiedliche Eindrücke und Theatererlebnisse. Schlendern, stehen bleiben und staunen sind angesagt. Wer möchte, kann auch einfach mit den Kopfhörern auf einer Bank sitzen bleiben und genießen. Idyllischer könnte Freilichttheater wohl kaum sein.

Auch interessant

Kommentare