Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bereit machen zum Entern im Playmobil-Funpark. Foto: Playmobil-Funpark.
+
Bereit machen zum Entern im Playmobil-Funpark.

„Ferien zu Hause“

Playmobil erleben: Wie die kleinen Figuren groß wurden

  • Julian Dorn
    VonJulian Dorn
    schließen

Ein Ausflug für die Sommerferien: Besuchen Sie die Playmobil-Erlebniswelt im Großformat zum Toben und Klettern – eine Erfolgsgeschichte, die anfangs belächelt wurde.

Anfangs wollte sie niemand haben, die kleinen, bunten Kunststoff-Figuren mit den Vollmondgesichtern und beweglichen Gliedmaßen. Auf der Nürnberger Spielwarenmesse wurde Fabrikant Horst Brandstätter dafür belächelt – bis ein holländischer Großhändler zugriff.

Egal ob Ritter, Polizisten oder Ärztinnen: Heute gehören die Plastik-Figuren quasi zum Inventar eines Kinderzimmers. Dort schlagen die Kleinen in ihrer Fantasie mit dem Spielzeug Schlachten, verfolgen Kriminelle und retten im Krankenhaus Leben. Mehr als 2,8 Milliarden dieser kleinen Figuren sollen inzwischen den Erdball bevölkern.

Gegen Bewegungsmangel

Im Playmobil-Funpark werden sie seit 1991 lebendig und die Kinderzimmer-Fantasien gleich mit. Der Erlebnispark in Zirndorf bei Nürnberg bietet auf 90 000 Quadratmetern jede Menge Platz, um in sicherem Abstand zu spielen, zu klettern, zu hüpfen und zu toben. „Die vielen Aktivspielplätze, Kletter- und Balanciermöglichkeiten sowie Wasser- und Sandspielbereiche lassen einen Besuch zur Erfahrung für alle Sinne werden“, versprechen die Betreiber.

So machen Sie mit

Erleben Sie die weltbekannten Spielfiguren im Großformat und lassen Sie Kinderzimmer-Fantasien lebendig werden: Am 27. Juli verlosen wir 20 mal zwei Karten für den Playmobil Funpark in Zirndorf bei Nürnberg. Wer mitmachen möchte, findet die Angaben in der gedruckten Ausgabe oder im E-Paper. Damit Sie keine Verlosung oder Aktion verpassen, bieten wir ein Abonnement für die Zeit der Aktion an: Alle Infos zum Sommerabo.

Die Idee eines Playmobil-Freizeitparks hatte Spielzeug-Unternehmer Brandstätter. Er wollte damit auch dem Bewegungsmangel der Kinder entgegenwirken. Das Parkkonzept kommt daher fast ganz ohne elektronische Fahrgeschäfte aus. Stattdessen gibt es Spielstationen, die das Mitwirken der Besucherinnen und Besucher erfordern. Kinder sollen dort aktiv spielen, sich bewegen und nicht „bespielt“ werden.

Im „Königreich der Meerjungfrauen“ kann man etwa nach planschen, große Playmobil-Meerjungfrauen mit kämmbaren Haaren stylen oder im Sand-Matsch-Bereich experimentieren.

Als Ritter erkunden Mädchen und Jungen die Geheimgänge der großen Burg, am Piratenschiff buddeln sie nach verborgenen Juwelen, und im Feenland putzen sie Einhörner – ausreichend trockene Ersatzkleidung sollten Eltern auf alle Fälle in den Park mitbringen.

Bei jedem Wetter wird im großen Gebäude Spielspaß geboten. Auf der Aktionsbühne finden Mitmachaktionen, Spiele sowie Konzerte und Aufführungen statt. In der Playmobil-Spielstadt und im Indoor-Klettergarten können Kinder spielen und toben. Wer dann erschöpft und müde ist – so wie es sich der Playmobil-Gründer Brandstätter sicher gewünscht hat -, der kann direkt nebenan im Playmobil-Hotel mit insgesamt 28 Themenzimmern nächtigen.

Der Funpark hat während der gesamten Außensaison bis Anfang November täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Einlass erhält man nur mit Online-Tagestickets – vor Ort wird kein Ticketverkauf angeboten, heißt es vom Betreiber. (Von Julian Dorn)

Wir begleiten Sie durch die Sommerferien – mit Freizeittipps und exklusiven Erlebnissen. Für Leserinnen und Leser unserer gedruckten Zeitung und des E-Papers gibt es zudem Rabattaktionen und Gewinnspiele. Damit Sie keine Folge verpassen, bieten wir Ihnen unser attraktives, zeitlich beschränktes Sommerabo zum Vorteilspreis an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare