Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bewahren einen kühlen Kopf: Skulpturen im Liebieghaus.
+
Bewahren einen kühlen Kopf: Skulpturen im Liebieghaus.

Ferien zu Hause

Frankfurt: Das wird im Sommer am Frankfurter Museumsufer geboten

  • VonTobias Ketter
    schließen

Zahlreiche Museen bieten in Frankfurt abwechslungsreiche Ferienprogramme an. Dabei kommen besonders die Heranwachsenden auf ihre Kosten.

Frankfurt - Im Deutschen Architekturmuseum (DAM) gibt es noch bis zum 29. August eine „Mitmachwerkstatt“ für Kinder. „Zu bestimmten Zeiten kann die Werkstatt eigenständig von Familien besucht werden. Es finden aber auch angeleitete Workshops statt“, sagt Rebekka Kremershof, Leiterin der Bildung und Vermittlung im DAM. Darüber hinaus können im Sommer drei Sonderausstellungen bestaunt werden: „Die Salons der Republik – Räume für Debatten“, „Antike Radikal Häuser und Kirchen von Heinz Bienefeld“ sowie „Das Urbane im Peripheren“.

Im Deutschen Filmmuseum (DFF) erhalten Heranwachsende in Workshops Einblicke in die „Blue-Box-Technik“. Dank der Tricktechnik können sie sogar in Filmszenen mitspielen. Erwachsene haben vom 13. bis 15. August die Möglichkeit, an einem Fotografie-Workshop teilzunehmen. Außerdem kann die Sonderausstellung „Katastrophe – Was kommt nach dem Ende?“ besucht werden. „Die Ausstellung befasst sich mit Katastrophenfilmen und stellt dabei Bezüge zur Wirklichkeit her“, teilt DFF-Sprecherin Marie-Claire Steinkraus mit.

Frankfurt: Kinderprogramm in der Schirn-Kunsthalle

In der Schirn-Kunsthalle gibt es vom 10. bis 20. August ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren. Unter anderem sind beim zweitägigen „Schirn Studio Open Air“ die Heranwachsenden dazu eingeladen, in die tiefen kanadischen Wälder und arktischen Eislandschaften einzutauchen und Polarlichter zu beobachten.

Verlosung

Heute verlosen wir 3 x 2 Eintrittskarten für das Liebieghaus in Frankfurt. Wer mitmachen möchte, findet die Angaben in der gedruckten Ausgabe oder im E-Paper. Damit Sie keine Verlosung oder Aktion verpassen, bieten wir ein Abonnement für die Zeit der Aktion an. Alle Infos zum Sommerabo.

Auch im Liebieghaus werden Ferienkurse für Kinder ab sechs Jahren angeboten. Die abwechslungsreichen Angebote reichen vom Bildhauer-Workshop „Faszination Stein“ bis hin zum Thema „Gut gerüstet: die mutigen Helden im Liebieghaus. Workshop mit Holz, Papier und Gips“.

Für Erwachsene gibt es an jedem Samstag ab 9 Uhr eine Yoga-Stunde, und immer donnerstags findet die Veranstaltungsreihe „Liebieghaus live – draußen im Garten“ statt. Zwischen Livekonzerten führen Fachleute durch in die Welt der aktuellen Sonderausstellung „Bunte Götter – goldene Edition. Die Farben der Antike“. (Tobias Ketter)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare