25. Februar 201710°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Studie Kaffee schützt vor Hautkrebs

Gute Nachrichten für Kaffeeliebhaber: US Wissenschaftler haben herausgefunden, dass regelmäßiger Konsum des braunen Getränks das Risiko für gefährlichen Hautkrebs senkt - um bis zu 20 Prozent. Der Schutz wirkt vor allem bei Frauen.

Kaffee kann vor Krankheiten schützen. Foto: Getty Images

Kaffee gilt als Muntermacher und Antidepressivum, nun haben US-Forscher belegt, dass er auch vor der häufigsten Art von Hautkrebs Schutz bietet. Der aktuellen Studie zufolge sank das Risiko. ein so genanntes Basalzellenkarzinom zu entwickeln je mehr Kaffee die Testpersonen tranken. Demnach hatten Männer, die mindestens drei Tassen Kaffee am Tag tranken, ein um neun Prozent geringeres Risiko als Männer, die weniger als eine Tasse pro Tag zu sich nahmen. Bei Frauen senkte die gleiche Menge Kaffee das Risiko sogar um 20 Prozent.

Da sie bei entkoffeiniertem Kaffee keinen Effekt feststellen konnten, schreiben die Wissenschaftler die vorbeugende Wirkung dem Koffein zu. "Unsere Studie zeigt, dass Kaffeekonsum eine wichtige Möglichkeit bei der Prävention gegen Basalzellenkarzinome sein kann, sagte Fengju Song, einer der Autoren der Studie, die auf einer Internationalen Konferenz der Krebsforschung vorgestellt wurde. Die Wissenschaftler hatten zwei klinische Studien ausgewertet, bei denen Zehntausende Probanden über 14 beziehungsweise 16 Jahre beobachtet worden waren.

Ein Million neue Fälle pro Jahr

Basalzellenkarzinome werden durch UV-Strahlung verursacht und sind laut US-Krebszentrum die häufigste Hautkrebsart. In den USA erkranken daran jedes Jahr rund eine Million Menschen.

Die aktuelle Studie reiht sich eine in eine Reihe von Untersuchungen, die die positive Wirkung von Kaffeegenuss belegen. Erst kürzlich hatte eine Gruppe chinesischer Forscher festgestellt, dass das allgemeine Krebsrisiko abnimmt, je mehr Kaffee man trinkt. Demnach lag das Krebsrisiko bei moderaten Kaffeetrinkern um 11 Prozent niedriger als bei Kaffeeabstinenzler, bei regelmäßigem Konsum waren es 13 Prozent und bei starkem Kaffeegenuss gar 18 Prozent. Die Chinesen hatten 59 Studien zum Zusammenhang zwischen Kaffeetrinken und verschiedenen Krebsarten, darunter Brust-, Bauchspeicheldrüsen und Prostatakrebs sowie Leukämie, ausgewertet und die Ergebnisse zusammengefasst.

Kaffee ist der Deutschen liebstes Getränk - laut Kaffeeverband schlürft jeder Deutsche jährlich 150 Liter, mehr als Wasser oder Bier.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum