Lade Inhalte...

Körperdüfte Geruch zeigt das Alter des Menschen

Alte Menschen haben einen ganz speziellen Körpergeruch. Dieser ermöglicht eine überraschend zuverlässige Altersbestimmung mit der Nase, berichten US-amerikanische Forscher.

01.06.2012 18:14
Eine Frau macht einen Riechtest. Foto: Imago

Entgegen einem verbreiteten Vorurteil wurde der Körpergeruch von über 75-Jährigen als weniger intensiv und weniger unangenehm empfunden als der von mittelalten und jungen Erwachsenen, schreiben die Wissenschaftler im Online-Journal Plos one.

„Menschen erkennen Signale im Körpergeruch, die es ermöglichen, das biologische Alter zu bestimmen, Kranke zu meiden, einen geeigneten Partner zu finden und Verwandte von Fremden zu unterscheiden“, sagt Johan Lundström vom Monell Chemical Senses Center in Philadelphia. Aber welche Bestandteile des komplexen Gemisches aus zahlreichen Duftstoffen dafür verantwortlich sind, bleibt vorerst unbekannt.

Der menschliche Körpergeruch zeigt sowohl individuelle Unterschiede als auch altersbedingte Veränderungen. Er beruht auf den Ausscheidungen von Talg- und Schweißdrüsen der Haut, die von Hautkeimen in leicht flüchtige Substanzen umgewandelt werden. Bei Tieren könnte es für die Partnerwahl von Bedeutung sein, das Alter eines Artgenossen am Geruch zu erkennen. Für das menschliche Zusammenleben, vermuten die Forscher, dürfte das wohl keine wichtige Rolle spielen.

Lundström und seine Kollegen sammelten Geruchsproben von jeweils 12 bis 16 Menschen dreier Altersklassen: 20- bis 30-Jährige, 45- bis 55-Jährige und 75- bis 95-Jährige. Dazu mussten die Männer und Frauen fünf Nächte lang in einem geruchsneutralen T-Shirt schlafen. In dieser Zeit nahmen Stilleinlagen unter den Achselhöhlen den Schweiß auf.

Die Stoffpolster wurden dann in verschlossenen Glasbehältern aufbewahrt und 41 jungen Erwachsenen beiderlei Geschlechts zu Riechtests präsentiert. Dabei sollten sie von jeweils zwei Proben diejenige angeben, die von der älteren Person stammt. Oder sie sollten eine Probe einer der drei Altersgruppen zuordnen. Außerdem bewerteten die Tester ihre Empfindungen beim Riechen.

Unerwarteterweise beurteilten sie die Gerüche der Alten als schwächer und weniger abstoßend als die der beiden Gruppen jüngerer Menschen. Bei gleicher Duftintensität ordneten die Testpersonen mit großer Zuverlässigkeit die Proben der richtigen Altersgruppe zu.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren typische Duftstoffe von alten Menschen, die bei den anderen offenbar fehlten. Welche Geruchsstoffe es sind, die das Alter eines Menschen verraten, sollen nun weitere Forschungsarbeiten klären. (wsa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum