Lade Inhalte...

Medikamente einnehmen Tabletten nicht mit Saft schlucken

Wer ein Arzneimittel schlucken muss, sollte bei der Einnahme nicht zu Kaffee, Saft oder Milch greifen. Diese Getränke können die Wirkung verfälschen. Doch das ist nicht das Einzige, was Patienten mit ihren Medikamenten falsch machen können.

14.11.2012 14:02
Tabletten sollten mit Wasser geschluckt werden. Andere Getränke können die Wirkung verändern. Foto: dpa-tmn

„Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.“ Diesen Satz kennt jeder, der ab und zu den Fernseher einschaltet oder Anzeigen liest. Denn er ist für herkömmliche Arzneimittelwerbung vorgeschrieben. Eigentlich müsste er um die Worte „...und zur richtigen Einnahme“ ergänzt werden.

Denn wie Tabletten, Kapseln, Tropfen und Co. korrekt geschluckt werden, lässt sich nicht allgemein sagen. „Pauschal gilt nur: Halten Sie sich an die Packungsbeilage“, sagt Maik Pommer vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Bonn. Ein paar grundsätzliche Tipps lassen sich aber dennoch geben. Tabletten werden zum Beispiel am besten mit Wasser geschluckt. Denn Fruchtsäfte etwa enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe wie Vitamine, Kalzium, Eisen oder Magnesium. Die können mit dem Medikamentenwirkstoff reagieren.

Mit dem Hausarzt sprechen

Außerdem ist es sinnvoll, regelmäßig mit dem Hausarzt über die Medikamente zu sprechen. Der Arzt kann zum Beispiel sagen, ob die Einnahme vereinfacht werden kann. „Zeigen Sie dem Hausarzt eine Liste Ihrer Medikamente und fragen Sie, ob Sie alle zum gleichen Zeitpunkt nehmen dürfen“, rät Stephan Bernhardt, Hausarzt in Berlin. Das fällt vielen Menschen leichter.

Was es bei der Einnahme von Medikamenten zu beachten gilt, zeigen wir in der Bildergalerie.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum