Lade Inhalte...

Magenschmerzen, Verstopfung: Diese zehn Lebensmittel regen die Verdauung an

Magenschmerzen, Blähungen oder Verstopfung: Gerät die Verdauung aus der Balance, ist das unangenehm, manchmal sogar schmerzhaft. Diese Lebensmittel helfen dagegen und bringen die Verdauung wieder in ein gesundes Gleichgewicht.

03.05.2016 11:31
Es gibt kein besseres Mittel gegen Verdauungsprobleme als Sommerobst. Denn es ist besonders reichhaltig an Ballaststoffen. Foto: Andrea Warnecke

Es gibt Situationen im Leben, da muss man, aber kann nicht. Die Rede ist natürlich von der Verdauung. Damit der Toilettengang nicht zum frustrierenden Ereignis wird,  gibt es einige Lebensmittel, die die Verdauung wieder in Schwung bringen.

Himbeeren

Allein ihr hoher Vitamin C Gehalt macht Himbeeren gesund. Vitamin C wirkt sich nicht nur positiv auf unser Immunsystem aus, sondern fördert auch unsere Verdauung. Die Früchte schmecken besonders gut mit Joghurt oder alternativ mit Quark. Wer zu Verstopfung neigt, kann auch Himbeersaft trinken. 

Orangen

Orangen sind nicht nur reich an Zitraten, die die Bildung von Nierensteinen verhindern, der Saft der Orange enthält außerdem Flavonoide wie Hesperidin, welches das Herzinfarktrisiko um bis zu 19% senken kann. Orangensaft kann zudem auch die schlechten Cholesterinwerte und den Blutdruck senken, wodurch sich Herzkrankheiten vermeiden lassen.

Außerdem versorgt er uns mit viel Vitamin C. Orangensaft hilft auch der Verdauung und sorgt so für eine schlanke Linie. Tipp: Orangen eignen sich zum Mitnehmen als Snack für Zwischendurch oder passt in kleinen Stücken gewürfelt wunderbar in einen frischen Sommersalat. 

Mineralwasser

Die Kohlensäure des Mineralwassers regt die Peristaltik des Darms an, als die Darmtätigkeit.

Aber Vorsicht: Kohlensäure ist nicht gleich Kohlensäure! Cola beispielsweise entzieht dem Verdauungsbrei eher das Wasser. Dadurch wird der fester und es kann wiederum zu Verdauungsproblemen kommen. 

Kefir

Das Kohlensäure- und leicht alkoholhaltige Milchgetränk hilft durch seine Bitterstoffen die Verstopfung in den Griff zu bekommen.

Um die optimale Wirkung zu erzielen, kann ein Glas Kefir eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit getrunken werden. Der Milchzucker wird im Dickdarm zu Milchsäure und Essigsäure abgebaut. Diese beiden Säuren wirken ähnlich wie Bittersalz, sind aber schonender für den Darm.

Mandeln

Neuesten Erkenntnissen zufolge haben Mandeln eine prebiotische Wirkung. Sie liefern jenen Darmbakterien Nahrung, die unser Immunsystem unterstützen. Mandeln harmonisieren die Darmflora.

Schwarze Bohnen

Schwarze Bohnen sind besonders in der mexikanischen Küche sehr beliebt und ein absolutes Highlight: Sie sind gesund, vielseitig verwendbar und sehr schmackhaft. Sie beinhalten viele Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Eiweiße und nur wenig Fett. Daher sättigen sie länger als andere Lebensmittel. 

Dörrobst

Ein erprobtes Hausmittel gegen Verstopfung: Getrocknete Pflaumen, Feigen oder Aprikosen am Vorabend einweichen, morgens zum Frühstück essen. 

Blattgemüse

Spinat, Mangold und auch Grünkohl stecken voller Inhaltsstoffe – wie Ballaststoffe, Magnesium und Kalium – die die Verdauung fördern. 

Weizenkleie

Kleie ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Eisen und Flavonoiden. Vor allem bei Verdauungsproblemen wirkt Weizenkleie oft wahre Wunder. Die Rückstände aus den harten Bestandteilen des Getreides, aus Schalen und Keimlingen, die nach dem Mahlen und Absieben von Weizenmehl zurückbleiben, regen die Peristaltik, also die Verdauungsbewegungen, an und beugen damit auch Verstopfungen vor.

Warme Getränke
Studien belegen: nach einer gemütlichen Tasse Kaffee zum Frühstück, suchen tatsächlich rund 30 Prozent der Menschen anschließend das stille Örtchen auf. Denn: beim Verzehr wird die Magensäureproduktion angeregt und Magen und Darm kommen richtig in Schwung. Aber auch andere warme Getränke wie entkoffeinierter Kaffee, Tee oder sogar warmes Wasser, haben einen ähnlichen Effekt auf unseren Verdauungstrakt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen