Lade Inhalte...

Hygiene am Arbeitsplatz In nur zwei Stunden erobern Keime das Büro

Dass Keime sich gerne an unseren Arbeitsplätzen niederlassen, zeigen einige Untersuchungen. Unsere Tastatur ist oft stärker befallen als ein Toilettensitz. Eine neue Studie demonstriert, wie schnell Keime sich im Büro verbreiten - und was man dagegen tun kann.

01.10.2014 14:40
In nur zwei Stunden sind die Keime überall: Eine neue Studie demonstriert, wie schnell Erreger das Büro vereinnahmen. Foto: dpa

#bigimage[0]

Sie sind schnell überall – wenn wir nicht vorbeugen. Keime verbreiten sich mit Vorliebe an unseren Arbeitsplätzen. Dass sich auf unserer Tastatur etwa mehr Krankheitserreger befinden als auf einem Toilettensitz, haben bereits frühere Untersuchungen ergeben. Eine neue Studie zeigt nun, wie rasant Viren unser Büro erobern: US-Forscher machten sich für ihre Untersuchung einen Erreger zunutze, der dem Norovirus in Form, Größe und Widerstandsfähigkeit gleicht.

Anders als das Norovirus, das beim Menschen eine schwerwiegende Magen-Darm-Erkrankung auslösen kann, greift das harmlose MS-2-Virus jedoch ausschließlich Bakterien an. Mikrobiologe Charles Gerba von der University of Arizona, Tucson, stellte die Forschungsergebnisse seines Teams kürzlich auf einer Fachtagung der American Society for Microbiology vor.

#gallery

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum