Lade Inhalte...

Bei Stress kräftige Frauen Gestresste Männer mögen's üppiger

Britische Psychologen stellen fest, dass gestresste Männer eher kräftige Frauen bevorzugen. Die Gründe dafür liegen in der Evolution. Ob es einen solchen Effekt auch bei Frauen gibt?

09.08.2012 08:49
Zwei gut bestückte Hintern in der Fußgängerzone in Madrid. Foto: imago

Britische Psychologen stellen fest, dass gestresste Männer eher kräftige Frauen bevorzugen. Die Gründe dafür liegen in der Evolution. Ob es einen solchen Effekt auch bei Frauen gibt?

Wenn Männer gestresst sind, bevorzugen sie kräftigere Frauen mehr als sonst. Dieses Fazit ziehen zwei britische Psychologen, nachdem sie 81 männliche Freiwillige zehn verschiedene weibliche Körperformen bewerten ließen. Sie reichten von mager-ausgezehrt über normalgewichtig bis hin zu fettleibig.

Wenn die Probanden zuvor eine stressige Situation erlebt hatten, bekamen dickere, aber auch übergewichtige und sogar fettleibige Frauen bessere Bewertungen. Die Männer mussten bekamen Fotos mit verschiedenen Frauenkörpern vorgelegt und mussten sie nach ihrem Geschmack bewerten. So mussten sie auch die dünnsten und dicksten Personen benennen, die sie noch attraktiv finden. Ob es einen solchen Effekt umgekehrt auch bei Frauen gibt, können die Wissenschaftler allerdings noch nicht sagen. Über ihre Ergebnisse berichten sie im Fachmagazin Plos one.

Nahrung und Fruchtbarkeit

Viren Swami und sein Team von der Universität London bekräftigen mit ihrer Untersuchung die Hypothese, nach der Menschen genau wie Tiere in Stresssituationen einen erhöhten Bedarf an Sicherheit haben. Evolutionsgeschichtlich gesehen signalisieren rundere weibliche Formen nämlich ausreichenden Zugang zu Nahrung, eine bessere Gesundheit und einen stabileren weiblichen Zyklus als dünne Frauenkörper, erläutern die Forscher. (dapd, dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum